Kategorien
Home Office

Die 10 besten Notebooks für das Home Office & für unterwegs

Als 1942 in den USA der erste Computer mit Maßen von 10 mal 17 Metern und einem Gewicht von 27 Tonnen gebaut wurde, hätte wohl kaum einer gedacht, dass es eines Tages so etwas wie Notebooks geben würde.

Doch bald schon verbesserte sich die Technik rasant und Computer wurden immer kleiner und leistungsfähiger. So verfügen heutige Notebooks um ein tausendfaches mehr an Rechenpower als der erste Computer und sind dazu auch um Welten kompakter.

Wer denkt, dass sich die Technologie seit der Erfindung moderner PCs und Notebooks nicht mehr so rasant entwickelt hätte, liegt allerdings falsch. Jede neue Generation an Notebooks bietet neue Features, Hardware und Verbesserungen. Dazu steigt das Preis-Leistungs-Verhältnis immer weiter an. Technik, die vor einigen Jahren noch sehr teuer und das Beste vom Besten war, wird heute von neuerer und günstiger Technik ersetzt.

So gibt es bereits im mittleren Preissegment unglaublich leistungsstarke Notebooks, die sich hervorragend für dein Business in deinem Home Office eignen!

Doch warum überhaupt ein Business-Notebook? Was ist denn mit den guten alten Rechnern, die viele noch bei sich zu Hause stehen haben? Nun ja, wir sind im Jahr im zweiten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts. Durch ansteigende Modernisierung und Situationen, wie die Corona-Krise steigt die Home-Office-Rate ungemein. Rechner und Notebooks werden also längst nicht mehr nur für das Surfen im Web genutzt und Programme, wie Word und Excel werden immer leistungshungriger.

Hier ist es also wirklich wichtig sich mit guter und nützlicher Technik auszustatten, um ein effektives Arbeiten zu gewährleisten.
Viele moderne Notebooks bieten einfach ein besseres und günstigeres Gesamtpaket im Vergleich zu Rechnern oder älteren Notebooks.

Klar gibt es ein paar Ausnahmen, in denen ein moderner Rechner für das Home Office mehr Sinn macht. Solch eine Situation wäre, wenn du zum Beispiel Arbeiten ausführst, die wirklich extrem viel Rechenpower benötigen.

Aber solange du nicht gerade sehr intensive Video-Bearbeitungen oder IT-Aufgaben ausführst, die sehr aufwendige Software-Programme benötigen und eventuell sogar mehrere Monitore, ist ein Notebook definitiv die klügere Wahl.

Notebook Test: Die besten Notebooks fürs Home Office

Doch wie in vielen Bereichen der Technik gibt es auch bei den Notebooks eine immer größer werdende Auswahl verschiedenster Geräte. Möchtest also auch du dir ein Business Notebook kaufen, stehst du wohl vor einer nicht ganz so leichten Aufgabe.

Doch keine Sorge. Wir sind hier, um dich durch den Notebook-Dschungel zu begleiten und stellen dir nicht nur die 10 besten Notebooks fürs Home Office & für unterwegs vor, sondern zeigen dir dazu auch noch, auf was du vor dem Kauf deines Büro Laptops achten musst.

Die besten Notebooks fürs Home Office unter 500€

Wie bereits angesprochen bekommst du heutzutage bereits viel Technik für wenig Geld. Deswegen stellen wir dir hier die besten Notebooks fürs Home Office unter 500€ vor und erzählen dir alles, was du über die leistungsstarken Helfer wissen musst.

Lenovo IdeaPad 3

Lenovo IdeaPad 3 Laptop 35,6 cm (14 Zoll, 1920x1080, Full HD, entspiegelt) Slim Notebook (Intel Core i3-1005G1, 8GB RAM, 256GB SSD, Intel UHD-Grafik, Windows 10 Home S) silber

Das IdeaPAd 3 von Lenovo kommt mit allem daher, was du für deinen Home-Office-Alltag benötigst. Es verzichtet bewusst auf unnötige Features und überteuerte Prozessoren, deren Leistung die meisten Nutzer nicht ausschöpfen. So bleibt es kompakt, schlank, platzsparend und günstig. Das ist natürlich perfekt, um es auch unterwegs flexibel einsetzten zu können.

Bist du einmal mit dem IdeaPad 3 unterwegs, brauchst du dir um die Akkulaufzeit definitiv keine Sorgen zu machen. Denn hier wurde nicht gespart. Mit 7,5 Stunden Akkulaufzeit kannst du sowohl zuhause als auch unterwegs ganz entspannt einen ganzen Arbeitstag ohne Steckdose verbringen.

Was uns auch besonders an dem IdeaPAd 3 gefällt, sind die Lautsprecher. Hörst du gerne deine Lieblingsmusik oder Radio während der Arbeit? Dann bekommen deine Ohren hier etwas geboten. Die Dolby Audio optimierten Lautsprecher sorgen für eine super Klang-Qualität!

Ein interessantes Extra-Feature des Lenovo IdeaPAd 3 ist die mechanische PrivacyShutter Kamera Abdeckung. Mit diesem kannst du deine Kamera ganz einfach zuschieben und dir somit deiner Privatsphäre absolut sicher sein!

Der einzige Nachteil ist hier wohl, dass das Notebook standardmäßig mit einem 14-Zoll Display ausgestattet ist. Dies wird für die meisten Nutzer völlig ausreichend. Benötigst du allerdings aufgrund deiner Arbeit ein größeres Display musst du zum 15,6 Zoll Modell greifen.

Vorteile:

  • Schlankes, kompaktes Design
  • Gute Akkulaufzeit
  • Top Lautsprecher

Nachteile:

  • Ein standardmäßig „nur“ 14 Zoll Display

Lenovo (17,3 Zoll) Notebook

Lenovo (17,3 Zoll) Notebook (Intel Pentium 4415U 4-Thread CPU, 2.30 GHz, 8GB DDR4 RAM, 512GB SSD, Intel HD 610, HDMI, Webcam, Bluetooth, USB3.0, WLAN, Win 10 Prof. 64 Bit, MS Office) #6150

Wie bereits der Name verrät ist eines der tollsten Features des Lenovo Notebook sein 17,3 Zoll großes, mattes HD-Display. Wenn du also viel Multitasking betreibst, Videos editierst oder einfach nur gerne auf ein großes Display schaust, bist mit diesem Business Notebook bestens bedient.

Dazu ist das Lenovo (17,3 Zoll) Notebook mit einem superschnellen Intel 4 Thread Prozessor ausgestattet. Mit diesem lassen sich Office-Programme mühelos ausführen und selbst Spiele, für den Zeitvertreib nach Feierabend, lassen sich problemlos spielen. Um Leistung brauchst du dir hier also weder zuhause noch unterwegs Sorgen machen.

Der Speicherplatz ist mit 512GB SSD Speicher auch mehr als groß genug. Arbeitest du also weniger mit Cloud-Diensten und speicherst Daten und Programme intern ab, ist das mit dem Lenovo (17,3 Zoll) Notebook kein Problem.

Die Größe und das Gewicht fallen bei diesem Modell allerdings größer und schwerer aus. Natürlich lässt sich das Lenovo (17,3 Zoll) Notebook trotzdem bequem und flexibel zuhause und unterwegs nutzen. Aber, wenn du es gerne besonders kompakt und leicht haben möchtest, solltest du nach einem kleineren Modell Ausschau halten.

Vorteile:

  • Großes, mattes 17,3 Zoll HD Display
  • Schneller Prozessor
  • Viel Speicherplatz

Nachteile:

  • Die Größe könnte für manche unhandlich sein
  • Das Gewicht ist höher als bei kleineren Notebooks

Lenovo (15,6 Zoll) Gaming Notebook

Lenovo (15,6 Zoll) Gaming Notebook (AMD Athlon™ 300U 4-Thread CPU, 3.3 GHz, 12GB DDR4, 256GB SSD, 1000GB HDD, Radeon™ Vega 3, HDMI, BT, USB 3.0, WLAN, Windows 10 Prof. 64, MS Office) #6335

Ein weiteres Home Office Notebook unter 500€, dass es in unsere Top 10 geschafft hat ist das Lenovo (15,6 Zoll) Gaming Notebook. In Namen erkennst du bereits, dass dies eigentlich ein Gaming Notebook ist. Lass dich davon nicht abschrecken! Gaming Notebooks haben meist bessere Hardware und eignen sich daher umso besser als Business Notebook.

So auch hier. Das Lenovo (15,6 Zoll) Gaming Notebook glänzt mit seinem schnellen AMD 4-Thread Prozessor. Damit laufen alle Office-Programme flüssig und im Web zu surfen ist ein Genuss. Egal ob zuhause oder unterwegs: Hier bekommst du ein flottes Benutzererlebnis geboten.

Doch nicht nur der Prozessor hat uns in Punkto Leistung überzeugt. Auch der Arbeitsspeicher ist für ein Notebook unter 500€ großartig! Mit satten 12 GB DDR4 RAM bekommt man hier wirklich was geboten. Multitasking ist in Kombination mit dem leistungsstarken Prozessor kein Problem.

Du kannst also auch ruhig mal gleichzeitig dein Mail-Programm, mehrere Browser-Fenster und aufwendige Programme im Hintergrund offen haben, ohne dass das Notebook viel an Leistung verliert.

Das einzige Manko ist, dass der Akku bei starker Nutzung schneller leer geht, als bei anderen Modellen. Dies Leistung hat nun mal ihren Preis. Doch mit bewusster und sparsamer Nutzung kommt man auch hier gut durch einen Arbeitstag.

Vorteile:

  • Schneller AMD 4-Thread Prozessor
  • Großzügige 12 GB DDR4 RAM
  • Mit 15,6 Zoll guter Kompromiss zwischen kleinem und großem Display

Nachteil:

  • Akkulaufzeit sinkt bei sehr langer und anspruchsvoller Benutzung

ASUS VivoBook 17

ASUS (15,6 Zoll FullHD Matt) Notebook AMD A4-9125 DualCore, 8GB RAM, 512GB SSD, AMD Radeon R3, W-LAN, BT, HDMI, Windows 10 Pro grau

Das VivoBook 17 von ASUS sticht mit seinem scharfen 1600×900 60HZ Display hervor und beschafft sich so einen Platz in unserer Top 10 der besten Notebooks fürs Home Office & Unterwegs.

Doch warum ist die Display-Auflösung ein so wichtiges Kriterium, dass es das ASUS VivoBook mit seinem 1600×900 60HZ Display in unsere Liste der besten Notebooks unter 500€ geschafft hat?

Das renommierte Internetportal bueromoebel-experten.de fasst die Wichtigkeit eines guten Displays hier schön zusammen: „12.000 bis 33.000 Kopf- und Blickbewegungen macht ein Büroangestellter im Verlauf von acht Stunden – noch mehr, wenn er hauptsächlich vor dem PC sitzt.

Damit die Augen dennoch gesund bleiben, muss der Bürolaptop über einen hochwertigen Bildschirm mit einer guten Auflösung verfügen. Bis vor einigen Jahren hatten Laptops meist eine Auflösung von 1024×768 Pixel. Für aktuelle Programme genügt dies meist nicht mehr. Wer Word und Co. komfortabel nutzen möchte, wählt eine Maschine mit einer Auflösung von mindestens 1280×768 Pixel.“

Ein gutes Display ist somit entscheidend für ein angenehmes und produktives Arbeiten. Darüber hinaus bietet das ASUS VivoBook 17 dir einen starken Quad Core Prozessor. Dieser verfügt über ganze vier Rechenkerne. Das bedeutet eine unglaubliche Leistung, die in dem Preisgebiet nicht oft gesehen ist.

Ein kleiner Nachteil ist hier wohl die Größe und das Gewicht des AUSUS VivoBook 17. Als 17 Zoll Modell ist es natürlich ein Notebook, dass heraussticht. Mit einer guten Tragetasche lässt es sich dennoch komfortabel unterwegs benutzen.

Vorteile:

  • Tolles, großes und scharfes Display
  • Starker Quad Core Prozessor
  • Windows 10 Professional bereits vorinstalliert

Nachteil:

  • Happige Größe und Gewicht

Lenovo IdeaPad C340 Convertible

Lenovo IdeaPad C340 Laptop 35,6 cm (14 Zoll, 1920x1080, Full HD, Touch) Convertible Notebook (AMD Athlon 300U, 4GB RAM, 128GB SSD, AMD Radeon Vega 3 Grafik, Windows 10 Home S) silber

Das Lenovo IdeaPad ist das ein Notebook für unter 500€, das es in sich hat! Denn ist es nicht nur ein Notebook, sondern gleichzeitig auch ein Tablet. Das super scharfe Full HD Display lässt sich hier um 360 Grad drehen.

So kannst du es als Business Notebook in vier verschiedenen Modi verwenden. Nämlich im Notebook-Mode, Stand-Mode, Tablet-Mode und Tent-Mode. Egal ob du gerade an einer Excel Tabelle arbeitest, Notizen mit dem Touch -Screen aufschreibst oder auf dem Weg zu einem Meeting im Zug einen Film schaust: Mit dem IdeaPad von Lenovo hast du einen wahren Alleskönner.

Ein weiteres unglaublich praktisches Feature, dass das Lenovo IdeaPad in unsere Top 10 katapultiert hat ist die Rapid-Charge-Funktion. Diese erlaubt ein unglaublich schnelles Aufladen des Akkus. In weniger als nur einer Stunde ist das Notebook von 0% auf 80% aufgeladen. Dabei bietet der Akku eine ausgezeichnete Laufzeit von bis zu 10,5 Stunden.

Ein rundum gelungenes Notebook also. Der einzige Kritikpunkt ist hier wohl der Speicherplatz. Mit 128GB SSD Speicher richtet sich das Lenovo IdeaPad eher an Cloud Nutzer oder Menschen, die Ihre Daten extern abspeichern.

Vorteile:

  • Tablet und Notebook in einem
  • Schnellladefunktion
  • Grandiose Akkulaufzeit

Nachteile:

  • Vergleichsweise wenig interner Speicherplatz

Die besten Notebooks fürs Home Office unter 700€

Je nachdem welche Ansprüche du an dein Business Notebook hast, empfiehlt es sich auch mal im oberen mittleren Preissegment zu schauen. Hier gibt es super Notebooks mit einem top Preis-Leistungs-Verhältnis, die dir noch mehr Leistung bieten. Wir stellen dir im Folgenden die besten Notebooks fürs Home Office unter 700€ vor.

HP (15,6 Zoll) Notebook

HP (15,6 Zoll) Notebook (Intel Core i5-8250U 8-Thread CPU, 3.40 GHz, 8GB DDR4 RAM, 512GB SSD M2, DVD±RW, Intel HD 610, HDMI, Webcam, Bluetooth, USB3.0, WLAN, Win 10 Prof. 64 Bit, MS Office) #6169

Das 15,6 Zoll Notebook von HP zeigt direkt was es kann. Mit einem super starken 4-Kern Quad Core Prozessor wird es dir hier sicherlich nicht an Leistung fehlen. Egal, ob du Office-Programme benutzt, Videos bearbeiten oder Präsentationen erstellen musst.

Der leistungsstarke Intel Core i5 Prozessor rechnet alles kurz und klein. Durch seine starke Leistung kannst du dir auch sicher sein, dass das 15,6 Zoll Notebook von HP noch einige Jahre lang flott unterwegs sein wird. Microsoft Office ist hier bereits vorinstalliert und somit für viele, die im Home Office arbeiten ein Segen.

Überträgst du während deiner Arbeit oftmals Daten oder hast externe Festplatten angeschlossen, hilft dir hier der USB 3.0 Anschluss. Dieser ist den klassischen USB 2.0 Anschlüssen in Punkto Geschwindigkeit weit voraus und Datenübertragungen gehen schnell von der Hand.

Nachteile sind hier das happige Gewicht von 2,6kg, dass bei Notebooks dieser Größe oftmals in dem Bereich angesiedelt ist.

Vorteile:

  • Super starker Intel Core i5 Quad Core Prozessor
  • MS-Office bereist vorinstalliert
  • USB 3.0 für eine schnelle Datenübertragung
  • Bluetooth-Funktion

Nachteile:

  • Happiges Gewicht von 2,6 kg

Lenovo V15-IIL (15,6″ Full-HD) Notebook

Lenovo V15 (15,6" Full-HD) Notebook (AMD Ryzen 5 bis 4X 3,7GHz, 8GB RAM, 500GB SSD, HDMI, HD Webcam, USB 3, WLAN, Win 10 Pro + Vollversion Office 2019) #3071

Das Lenovo V15-IIL (15,6″ Full-HD) Notebook versteckt eines seiner tollsten Eigenschaften bereits in seinem Namen. Es hat nämlich ein großes und super scharfes 15,6 Zoll Full HD-Display mit an Bord.

Dieses sorgt mit seiner tollen Farbwiedergabe für ein super schönes Bild. Wenn du schon den ganzen Tag auf einen Bildschirm schaust, sollte dein Business Notebook auch ein über ein scharfes und schön anzusehendes verfügen. Das ist hier definitiv der Fall.

Hier endet unsere Begeisterung für das Display allerdings noch nicht. Denn ist es dazu auch noch Matt. Das ist besonders nützlich, wenn du mal im freien oder unterwegs arbeiten möchtest oder ein sehr lichtdurchflutetes Home Office besitzt.

Wie die Experten von cyberport.de sagen: „Vorteil hierbei ist, dass sich ein Notebook mit einem matten Panel auch problemlos im Freien nutzen lässt – vorausgesetzt die Bildschirm-Helligkeit ist hoch genug. Bei einem glänzenden Bildschirm können die Spiegelungen von externen Leuchtquellen oder hellen Gegenständen die Sicht auf euren Newsfeed oder Lieblingsfilm stark einschränken.

Dabei ist es ganz gleich, ob du eher zuhause oder unterwegs arbeitest: Mit seinem geringen Gewicht von nur 1,8kg ist das Lenovo V15-IIL (15,6″ Full-HD) Notebook leicht und komfortabel zu transportieren.

Vorteile:

  • Tolles, mattes und scharfes 15,6 Zoll Full-HD Display
  • Leichtes Gewicht von 1,8kg

Nachteile:

  • „Nur“ ein 2-Kern-Prozessor

HUAWEI Matebook D Ryzen 5

HUAWEI Matebook D Ryzen 5 2500U 35,56 cm (14 Zoll Full-HD) Notebook (256GB SSD, 8GB RAM, AMD Radeon Vega 8 Graphics, Windows 10 Home) grau

Das HUAWEI Matebook D ist ein wahres Schmuckstück. Displayqualität und Design wird hier großgeschrieben. Ein wunderschönes, sattes und kompaktes 14 Zoll Full-HD Display wartet hier auf dich.

Dieses wird von dünnen Displayrändern umgeben und bietet dir als Business Notebook ein tolles Erlebnis. Mit stolzen vier Prozessor-Kernen glänzt auch die Performance für ein Notebook unter 700€. Hier zeigt sich das grandiose Preis-Leistungs-Verhältnis des HUAWEI Matebooks.

Mit solch einer Leistung erledigst du jede Aufgabe in deinem Home Office flott und flüssig. Wenn du vielleicht sogar viel mit Musik und Filmen arbeitest oder einfach nur gerne Musik hörst, werden dich die 3-D Dolby Atmos Lautsprecher voll und ganz überzeugen.

Diese bieten dir ein räumliches Klangbild und sorgen für ein unglaubliches Hörerlebnis, dass man so in kaum einem anderen Notebook unter 700€ findet.

Nach all diesen Überdurchschnittlichen Aspekten, gibt es auch einen, der leider nur durchschnittlich ist. Die ganze potente Technik in dem HUAWEI Matebook D frisst nämlich viel Akkuleistung. So sind „nur“ 7 Stunden an Akkulaufzeit drinnen.

Bei extrem starker Benutzung sind es dann noch weniger. Um unterwegs auch längere Zeit intensiv arbeiten zu können, empfiehlt sich hier also eine Power-Bank mitzunehmen.

Vorteile:

  • Super gutes, hochauflösendes Full-HD Display
  • Starker 4-Kern Quad Core Prozessor
  • 3-D Dolby Atmos Sound System

Nachteile:

  • Eine nur durchschnittliche Akkulaufzeit

HP (15,6 Full-HD Zoll) Notebook

HP (15,6 Full-HD Zoll) Notebook (Intel Core i5-8250U 8-Thread CPU, 3.40 GHz, 8GB DDR4, 512GB SSD, DVD±RW, Intel HD 610, HDMI, Webcam, Bluetooth, USB3.0, WLAN, Win 10 Prof. 64 Bit, MS Office) #6242

Das HP (15,6 Full-HD Zoll) Notebook ist das, was wir als soliden Allrounder bezeichnen würden. Es bietet, alles was du für deine Basic-Home-Office-Anwendungen benötigst, ohne dich dabei mit vielen Features zu überwältigen.

Es besitzt ein schönes und knackiges Full-HD Display, dass alle Anwendungen und Inhalte knackig darstellt. So hast du definitiv eine schöne Zeit, während du auf das Display deines Büro Laptops schaust.

Mit der integrierten HDMI Webcam kannst du entspannt an Meetings und Konferenzen vom Home Office aus teilnehmen und dabei von deinem Gegenüber durch die scharfe Qualität gut gesehen werden.

Mit dem integrierten DVD Laufwerk lassen sich auch einfach Software-Programme auf das Business Notebook von HP aufspielen. Ein gern gesehen Feature für ein Notebook unter 700€.

Der Prozessor ist hier ein Intel Core i5 mit zwei Rechenkerne. Nicht die stärkste Performance, die du dir vorstellen kannst, aber verstecken muss sich dieser Prozessor sicherlich nicht. Word, Excel und Co. laufen auch hier absolut problemlos.

Vorteile:

  • Schönes und knackiges Full-HD Display
  • Hochauflösende HDMI Webcam
  • Integriertes DVD Laufwerk

Nachteile:

  • Dual Core Prozessor, der bei extrem Aufwendigen Aufgaben eventuell an seine Grenzen kommen könnte

ASUS (17,3 Zoll HD++) Gaming Notebook

ASUS (17,3 Zoll HD++) Gaming Notebook (AMD Ryzen™ 5 3500U 8-Thread CPU, 3.7 GHz, 20 GB DDR4, 1000 GB SSD, Radeon™ Vega 8, HDMI, BT, USB 3.0, WLAN, Windows 10 Prof. 64, MS Office) #6512

Das ASUS (17,3 Zoll HD++) Gaming Notebook ist ein wahres Power-House unter den Notebooks. Dies ist ein Notebook unter 700€, das es in sich hat. Warum?

Nun ja, da wäre zum einen das große und mit 1600×900 Pixeln aufgelöste Display. Dieses bietet dir enorm viel Platz für Multitasking und komplexere Programme, bei denen du viel auf einmal sehen und ansteuern musst.

Dazu sind leistungsstarke Aufgaben mit dem starken AMD Ryzen 5 3500U Prozessor in Kombination mit unglaublichen 20GB DDR4 RAM kein Problem. 20GB Ram sind wirklich beeindruckend und in der Preisklasse unschlagbar.

Damit lässt sich Multitasking unbeschreiblich einfach und flott betreiben. Programme können ewig lange im Hintergrund offen bleiben, ohne dass es die Leistung auch nur im geringsten stört.

Doch nicht nur hier beeindruckt uns das ASUS (17,3 Zoll HD++) Gaming Notebook. Mit wirklich satten 1000GB an schnellem SSD Speicher kannst du unglaubliche große Datenmengen speichern. Durch das schnelle USB 3.0 kannst du diese dann ebenfalls effektiv auf externe Festplatten und Co. transportieren.

All diese enorme Technik braucht natürlich Platz und wiegt einiges. So ist der größte Nachteil, wie bei vielen Notebooks dieser Größenordnung, das stolze Gewicht von 2,6kg.

Vorteile:

  • Schönes, scharfes und großes 17,3 Zoll Display
  • Starker Prozessor mit unglaublichen 20GB RAM
  • Satte 1000GB SSD Speicher

Nachteil:

  • Klobige Haptik
  • Hohes Gewicht von 2,6kg

Ratgeber – Wie du das passende Business Notebook für dein Home Office auswählst

Jetzt kennst du die 10 besten Notebooks fürs Home Office & Unterwegs. Du hast allerdings sicherlich gemerkt, dass diese sehr verschieden sind. Wie also wählst du jetzt das richtige für dich und deine Bedürfnisse aus? Und worauf solltest du beim Kauf eine Business Notebooks achten?

Wir geben dir in unserem Ratgeber alles an die Hand, das du wissen musst, um eine kluge und für dich passende Kaufentscheidung zu treffen!

Display

Das Display ist ein Kriterium, dass eine große Rolle beim Kauf eines Notebooks spielt. Wenn du nun acht oder neun Stunden am Tag auf deinen Bildschirm schaust, ist es enorm wichtig, dass dieser von guter Qualität ist.

Doch reicht ein normales HD Display oder muss es wirklich Full-HD Sein? Nun ja, das kommt ganz auf dich an. Bist du eher jemand, der viel mit Word schreibst, im Internet Texte recherchiert und in Excel komplexe Tabellen anlegt?

Dann ist ein Full-HD Display hier die bessere Wahl. Die feinen Inhalte werden so viel schärfer dargestellt und deine Augen somit entlastet.
Wenn du hingegen mit Programmen arbeitest, die über sehr große Schriftgrößen verfügen oder generell schon nicht viel Wert auf grafische Feinheiten legen, reicht dir ein HD Display wahrscheinlich völlig aus.

Achte hier also voll und ganz auf deine Bedürfnisse.

Prozessor

Hier ist es ein ähnliches Spiel, wie auch schon beim Display. Es geht einzig und alleine darum, was du benötigst.
Word, Excel, Mail-Programme und der Internet-Browser werden auch mit einem 2-Kern Dural Core Prozessor wunderbar und flüssig laufen.

Grundlegend fasst es das Online-Portal pcwelt.de hier super zusammen: „Allerdings sind aktuelle Notebook-CPUs für die meisten Anwendungen schnell genug: Im Arbeitsalltag wird Ihnen der Unterschied zwischen einem Core i3, Core i5 und einem Core i7 nur selten auffallen.“

Bei Anwendungen, wie intensiver Bild-und Videobearbeitung oder komplexen Programmier-Programmen wird ein Dual Core Prozessor schnell an seine Grenzen kommen. Daher empfiehlt sich hier ein 4-Kern Quad Core Prozessor, der von genügend Arbeitsspeicher begleitet wird.

Speicherplatz

Hier wird es sogar noch individueller. Wie viel Speicherplatz du auf deinem Business Notebook benötigst hängt von deiner Arbeit ab. Arbeitest du ausschließlich im Internet oder nut mit einigen wenigen Programmen? Oder hantierst du täglich mit riesigen Dateien, die Lokal gespeichert werden müssen?

Brauchst du für die Arbeit wenig Speicherplatz, möchtest deinen Laptop für das Büro aber auch für private Zwecke nutzen und dort Dateien abspeichern?

Überleg dir einfach genau, was du von deinem Business Notebook erwartest und entscheide dann, wie viel Speicherplatz du benötigst.
Unser Tipp: Mehr schadet nie!

Ein voller Speicherplatz kann sich sehr negativ auf das ganze System auswirken. Wenn du dir also nicht sicher bist, wie viel Speicherplatz du benötigst, sorg’ für die Zukunft vor und kauf dir ein Modell mit mehr Speicherplatz.

Akku

Je nachdem, ob du eher viel zuhause oder unterwegs arbeitest ist dieses Kriterium mal mehr und mal weniger wichtig. Zuhause kannst du dein Business Notebook jederzeit an eine Stromquelle anschließen.

Bist du hingegen viel Unterwegs solltest du dir vor dem Kauf unbedingt Bewertungen und Testberichte zu der Akkulaufzeit des jeweiligen Gerätes anschauen. Die Hersteller geben hier zwar Angaben, diese können allerdings je nach Nutzung stark nach oben und nach unten variieren.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Business Notebook beantwortet!

Welcher Hersteller produziert die besten Notebooks?

Zu sagen, dass ein Hersteller die besten Notebooks herstellt wäre sehr gewagt. Es gibt mittlerweile dutzende Hersteller. Viele von denen sind bereits seit langem auf dem Markt und einige von ihnen erst seit kurzem. Doch das sagt nichts über die Qualität ihrer Notebooks aus.

Es ist hier viel wichtiger auf das Preissegment zu schauen, da hier die meisten Qualitäts-Schwankungen passieren. Dazu solltest du immer schauen, wie das individuelle Produkt durch Nutzer bewertet wurde.

Achte also nicht unbedingt immer auf die Marke, sondern schau dir jedes Produkt individuell und vorurteilsfrei an.

Ist bei jedem Notebook Windows bereits vorinstalliert?

Bei den meisten Notebooks ist Windows bereits vorinstalliert. Jedoch kann es sein, dass bei sehr billigen Modellen eine nicht offizielle und Version von Windows installiert wurde. Diese wird dann meistens Probleme verursachen und auch keinerlei Updates erhalten.

Es ist wichtig darauf zu achten, dass das Notebook, dass du kaufen möchtest über eine moderne und neue Windows-Version mit entsprechender Lizenz verfügt.

So kannst du dir sicher sein, dass dein Business Notebook eine saubere und funktionierende Software bietet.

Kann ich den Akku bei einem Notebook selber austauschen?

Da der Akku ein Verschleißteil bei einem Notebook darstellt, ist diese Frage definitiv berechtigt. Es ist so, dass die meisten modernen Notebooks es nicht mehr so leicht zulassen den Akku selbst auszutauschen.

Diese sind häufig fest im Gerät verbaut und nur noch mit speziellem Werkzeug auszubauen und zu ersetzen. Das ist allerdings gar nicht mal das größte Problem. Mit dem richtigen Werkzeug, eine Anleitung auf YouTube und etwas Handwerklichem Geschick lässt sich der Akku oftmals selbst austauschen.

Allerdings entfällt beim eigenständigen Öffnen des Gehäuses meist die Garantie des Herstellers. Deswegen empfiehlt es sich Reparaturen nicht selbst vorzunehmen.

Kann ich einen Monitor, sowie Maus und Tastatur an mein Notebook anschließen und es als Computer benutzen?

Wenn du in deinem Home Office lieber mit einer richtigen Maus und Tastatur, sowie einem oder sogar mehreren Monitoren arbeiten möchtest, ist das grundsätzlich kein Problem.

Die meisten Notebooks bieten dir hier allerdings nicht genügend Anschlüsse. Du benötigst also einen Adapter, der dein Repertoire an Anschlüssen erweitert. So kannst du dein Business Notebook Daheim als Computer-Station verwenden aber auch jederzeit abschließen und unterwegs benutzen.

Notebooks fürs Home Office & für unterwegs – Unser Fazit

Notebooks sind der Renner, wenn es um die Arbeit im eigenen Home Office geht. Es gibt sie in den verschiedensten Formen, Farben, mit den unterschiedlichsten Features und Spezifikationen.

Du kannst mit deinem Business Notebook bequem und einfach von Zuhause und Unterwegs arbeiten und bist dadurch unglaublich flexibel.

Welches dabei das richtige Notebook für dich ist, ob diesen einen Dual- oder Quad Core Prozessor braucht, ein HD- oder Full-HD-Display, einen großen oder kleinen Akku, wenig oder viel Speicherplatz, hängt ganz von dir selbst ab!

Mit unserem Ratgeber weißt du genau, wie du das richtige Notebook für dich findest und kennst dazu noch unsere Top 10 der besten Notebooks fürs Home Office & Unterwegs.

Warte also nicht lange und bereichere auch dein Leben mit einem neuen, schnellen und flexiblen Business Notebook!

Kategorien
Home Office

Die 6 besten mobilen Schreibtische für das Home Office

Die aktuelle Lage wird vom Onlineportal handelszeitung.ch passend zusammengefasst: „Aufgrund des Coronavirus arbeiten mehr Menschen im Homeoffice – viele zum ersten Mal.“ Auch wenn der fehlende Kontakt mit den Kollegen und der tägliche Austausch in der Kantine fehlen, sind dir mit Sicherheit auch schon die Vorteile dieser Arbeitsweise aufgefallen. Endlich musst du nicht mehr die lästigen Arbeitswege zurücklegen und kannst diese Zeit stattdessen effektiv nutzen.

Doch insbesondere, wenn du in deinen eigenen vier Wänden arbeitest, solltest du darauf achten, dass dir Trennung zwischen Arbeit und Freizeit noch gelingt. Natürlich ist es verlockend einfach bequem von dem Sofa oder sogar aus dem Bett heraus zu arbeiten. Allerdings ist es ratsam, dass du dir einen separaten Arbeitsbereich einrichtest, sodass du diesen nach Arbeitsende verlassen kannst und besser in den Feierabend starten kannst. In diesem Zusammenhang ist das wohl wichtigste Möbelstück der passende Computertisch. Auch wenn du wenig Platz in deiner Wohnung hast, gibt es immer mehr passende Angebote für platzsparende Tische. Auf diese Weise kannst du dir auch in der kleinsten Ecke einen praktischen Arbeitsbereich einrichten.

Zudem gehören sogenannte mobile Arbeitsplätze zu den idealen Home Office Ideen. Dabei handelt es sich im Regelfall um kompakte Schreibtische, die mit Rollen ausgestattet sind. Auf diese Weise kannst du deinen Arbeitsplatz beliebig verlagern, sodass du nicht wochen- oder monatelang auf die gleiche Wand vor dir starren musst. Letztlich solltest du, vor allem wenn du dauerhaft von zu Hause aus arbeitest, über einen Computertisch nachdenken, der höhenverstellbar ist. Diese Variante ermöglicht dir, dass du einen Wechsel zwischen sitzender und stehender Haltung vornehmen kannst. Somit kannst du deinen Rücken entlasten und deiner Gesundheit an einem langen Arbeitstag etwas Gutes tun.

Der Home Office Schreibtisch Test: Die 6 besten mobilen Schreibtische

Damit auch du dir endlich den idealen Arbeitsplatz in deinen eigenen vier Wänden einrichten kannst, stellen wir dir die besten Schreibtische für das Home Office vor. Je nachdem welche Anforderungen du an den idealen Computertisch hast, ist auch für dich mit Sicherheit das passende Modell dabei.

VASAGLE Schreibtisch

VASAGLE Schreibtisch, Computertisch mit 4 Rollen, 2 Davon mit Bremsen, PC-Tisch leichtgängiger Tastaturauszug, erleichterte Montage, platzsparender PC-Tisch in Z-Form, schwarz, LCD811B

Wenn du mobile Arbeitsplätze bevorzugst ist der Computertisch von Vasagle die ideale Lösung für dich. Der Schreibtisch verfügt über vier Universalräder, sodass du deinen Arbeitsplatz beliebig in deiner Wohnung umherschieben kannst.

Dabei sind zwei der Räder mit einer Bremse ausgestattet, sodass ein stabiler und fester Stand des Tisches gewährleistet ist. Zudem kann der Computertisch vor allem in kleinen Räumen punkten. Auch wenn du wenig Platz in deinem Home Office hast, gibt es mit Sicherheit eine Ecke, in der sich der mobile Tisch perfekt einfügt.

Trotz der kompakten Bauweise ist dieser Schreibtisch ein wahres Platzwunder. Auf der obersten Etage kannst du problemlos einen Laptop oder einen großen Monitor unterbringen. Wenn du eine separate Tastatur benutzt kannst du diese auf der ausziehbaren Tastaturablage abstellen. Selbstverständlich kannst du diese Ablage auch für Notizen oder Ähnliches nutzen.

Außerdem befindet sich am unteren Bereich des Schreibtisches eine weitere Ablagemöglichkeit, sodass du an dieser Stelle problemlos größere Geräte wie einen Drucker unterbringen kannst.

Vorteile:

  • Kompakter Schreibtisch (60 x 48 x 73cm)
  • Stabiles Metallgestell
  • Strapazierfähige und wasserbeständige Oberfläche
  • Vier Universalräder für mobiles Arbeiten

Nachteile: 

  • Nicht höhenverstellbar

Eden Bridge Designs Laptop-Arbeitstisch mit Regalen

Eden Bridge Designs Laptop-Arbeitstisch mit Regalen, Glas, Schwarz, 51 x 51 x 74 cm

Wenn du nicht nur wenig Platz hast, sondern auch an schicken Home Office Ideen und Lösungen interessierst bist, solltest du dir den Eden Bridge Designs Computertisch genauer anschauen.

Dieser Schreibtisch ist komplett in schwarz gehalten und wirkt auf Grund der Arbeitsplatte aus Glas besonders elegant. Damit beweist dieses Modell, dass dein Arbeitsplatz nicht nur praktisch sein kann, sondern sich auch ideal in eine geschmackvolle Einrichtung einfügen kann.

Hierbei musst du dir keine Sorgen machen, dass die Arbeitsplatte empfindlich ist oder schnell verkratzt. Die Hersteller haben ein geschliffenes, abgeschrägtes und gehärtetes Sicherheitsglas verwendet, sodass die Arbeitsunterlage robust und stabil ist. Zudem kann auch dieser Tisch in Sachen Komfort punkten, da eine schiebbare Tastaturablage verbaut wurde.

Auf diese Weise kannst du auch auf kleinem Raum sämtliche Arbeitsmaterialien unterbringen. Letztlich ist dieser Schreibtisch ebenfalls die ideale Wahl, wenn du platzsparende Tische bevorzugst, da die Maße von 51 x 51 x 74cm in jeder Wohnung Platz finden.

Vorteile:

  • Elegantes Design
  • Arbeitsplatte aus gehärtetem Sicherheitsglas
  • Haltbarer Stahlrahmen und Pulverbeschichtung
  • Herausziehbare Tastaturablage

Nachteile:

  • Keine Rollen für mobiles Arbeiten
  • Nicht höhenverstellbar

EUREKA ERGONOMIC höhenverstellbarer Schreibtisch

EUREKA ERGONOMIC Höhenverstellbarer Schreibtisch Mobiler Rolltisch Stehpult mit Lenkrollen Computerschreibtisch für Kleine Eckräume Zuhause Büro Schlafzimmer Teak Farbe 101cm

Ein Pluspunkt, der bei dem Computertisch von Eureka direkt zu erkennen ist, ist die höhenverstellbare Funktion. Diese ermöglicht dir, dass du auch von zu Hause aus einen gesunden Arbeitsstil beibehalten kannst und zwischen einer sitzenden und stehenden Positionen beliebig wechseln kannst.

Dabei ist positiv hervorzuheben, dass du bei diesem Modell zwischen 16 verschiedenen höhenverstellbaren Positionen wechseln kannst. Auf diese Weise kannst du die Arbeitsposition ideal an deine Körpergröße anpassen. Auch wenn du auf mobile Arbeitsplätze nicht verzichten möchtest, ist das Modell von Eureka ideal für dich geeignet.

Durch die leichtläufigen Rollen kannst du deinen Arbeitsplatz kinderleicht verlagern. So hast du die Möglichkeit jeden Tag aufs Neue zu entscheiden, wo genau du arbeiten möchtest. Dabei verfügt auch dieser Computertisch über zwei feststellbare Rollen, sodass ein sicherer und stabiler Stand des Tisches sichergestellt ist.

Dieser Schreibtisch bietet aufgrund seiner praktischen Aufteilung außerdem eine Menge Platz für deine Arbeitsmaterialien. Neben der geräumigen Oberfläche verfügt der Tisch über eine zusätzliche erhöhte Ablage, auf der du ideal deinen Monitor abstellen kannst.

Weiterhin ist im unteren Bereich eine weitere Ablage auf der du beispielsweise den Rechner deines Computers abstellen kannst oder größere Ordner ablegen kannst.

Vorteile:

  • Höhenverstellbar mit 16 unterschiedlichen Positionen
  • Ideal für Räume mit wenig Platz
  • Mobiles Arbeiten durch Rollen
  • Verschiedene Ablagemöglichkeiten für Arbeitsmaterialien

Nachteile:

  • Schwierig alleine die Höhe zu verstellen

BONTEC Laptoptisch mit Rollen

BONTEC Laptoptisch mit Rollen Stehpult Höhenverstellbar Laptop Ständer Mobile Workstation Kompakter Stand-up-Computer Präsentationswagen Ergonomisch mit 4 beweglichen

Der Computertisch von Bontec ist ein wahres Allround Talent. Insbesondere wenn dir mobile Arbeitsplätze, die einfach zu händeln und transportieren sind, wichtig sind, könnte dieses Modell perfekt zu dir passen.

Der höhenverstellbare und tragbare Arbeitsplatz punktet durch ein sehr schlankes Design und ein elegantes Erscheinungsbild, sodass er sich auch ideal für Räume mit wenig Platz eignet. Die vier Universalräder sorgen dafür, dass du deinen Arbeitsplatz nach Belieben verändern kannst.

Zudem ist das Modell mit einem speziellen Verriegelungsmechanismus ausgestattet, der dafür sorgt, dass der Wagen auch stationär einen stabilen Stand hat.

Die höhenverstellbare Funktion ermöglicht dir die maximale Flexibilität in Bezug auf deine Arbeitsposition, da du die Höhe von 950 bis 1390 mm perfekt an deine Bedürfnisse anpassen kannst. Zudem ist der Computertisch für das Home Office extrem geräumig und verfügt über vier verschiedene Plattformen.

Dazu gehört ganz oben ein Regal für deinen Monitor sowie eine darunterliegende Tastaturablage. In der Mitte befindet sich eine Ablage für Ordner, Notizblöcke oder Bücher. Letztlich hast du auf der Ablage ganz unten am Schreibtisch ausreichend Platz für deinen Rechner oder Drucker.

Vorteile:

  • Höhenverstellbar von 950 bis 1390 mm
  • Mobiles Arbeiten durch leichtläufige Rollen
  • Maximale Tragfähigkeit von 10 bis 20 kg
  • Vier verschiedene Ablageflächen

Nachteile:

  • Montage verhältnismäßig zeitaufwendig

Mobiler ergonomischer Stand-up-Computerschreibtisch

Mobiler ergonomischer Stand-up-Computerschreibtisch (Schwarz, Schreibtisch Länge: 80cm)

Auch bei diesem Modell kannst du durch den Wechsel zwischen Sitzen und Stehen deine Körperhaltung verbessern und gleichzeitig Rücken- und Nackenproblemen entgegenwirken. Dabei ist nicht nur von Vorteil, dass der Schreibtisch höhenverstellbar ist, sondern hierbei handelt es sich auch um die richtige Wahl, wenn du mobile Arbeitsplätze bevorzugst.

Der Computertisch ist mit vier stabilen Möbelrollen ausgestattet, sodass du deinen Arbeitstisch einfach und sicher von einem zum anderen Platz bewegen kannst. Selbstverständlich sind auch hier zwei der Räder mit Bremsen ausgestattet, sodass du den Schreibtisch ideal am gewünschten Platz fixieren kannst.

Wenn du platzsparende Tische und praktische Home Office Ideen und Lösungen suchst, bist mit diesem ergonomischen Stehpult ebenfalls gut beraten. Du kannst zwischen drei verschiedenen Schreibtisch-Längen auswählen, sodass du dieses Möbelstück auch in einem Raum mit wenig Platz unterbringen kannst.

Zudem bietet dieser Schreibtisch zwei gesonderte Abstellflächen zum Arbeiten, sodass du auf der obersten Etage deinen Monitor abstellen kannst und darunterliegend Tastatur und Maus Platz finden. Zudem befindet sich unten am Gestell eine weitere stabile Ablagefläche, auf der du schwere Geräte abstellen kannst.

Vorteile:

  • Höhenverstellbar für das Arbeiten im Sitzen und Stehen
  • Vier Rollen für mobiles Arbeiten
  • Stabile Arbeitsflächen
  • Verschiedene Schreibtisch-Längen zur Auswahl

Nachteile:

  • Aufwendig die Höhe zu verstellen

Mobiler ergonomischer Stand-up-Computerschreibtisch

Mobiler ergonomischer Stand-up-Computerschreibtisch (Schwarz/Weiß, Schreibtisch Länge: 75cm)

Auch dieser Computertisch ist die ideale Wahl, wenn du in deinem Home Office nicht auf mobile Arbeitsplätze verzichten willst. Durch die robusten aber dennoch leichtläufigen Rollen kannst du deinen Arbeitsplatz beispielsweise beliebig vom Wohnzimmer oder Arbeitszimmer in die Küche verlagern. Dabei hat dieser Hersteller ebenfalls zwei Rollen mit einer feststellbaren Bremse ausgestattet, sodass du diesen Tisch auch in einem Raum fixieren kannst.

Wenn du bei deinen Home Office Ideen und Lösungen Wert auf die Optik legst, könnte dir dieser ergonomische Schreibtisch besonders gut gefallen. Der Tisch ist komplett in den Farben schwarz und weiß gestaltet, sodass er sich ideal in eine moderne und geschmackvolle Einrichtung einfügt.

Dabei wurde in Sachen Funktionalität jedoch an keiner Stelle gespart. Neben der höhenverstellbaren Funktion, die dir eine bequeme und abwechslungsreiche Arbeitsposition ermöglicht, bieten die verschiedenen Arbeitsflächen viel Stauraum. Im oberen Bereich hast du zwei Etagen für Monitor, Tastatur und Maus.

Zudem befinden sich sowohl in der Mitte als auch unten am Computertisch zwei weitere Ablagen, auf denen du problemlos größere Ordner und Geräte unterbringen kannst.

Vorteile:

  • Wechsel zwischen stehender und sitzender Arbeitsposition
  • Schlichtes Design in schwarz und weiß
  • Vier Ablageflächen für viel Stauraum
  • Rollen inklusive Bremse zum Feststellen

Nachteile:

  • Aufbau und Anleitung ein wenig kompliziert

Ratgeber – Wie wähle ich einen Computertisch aus?

Wir hoffen natürlich, dass dir unsere vorgestellten Produkte bereits bei der Wahl des idealen Schreibtisches für das Home Office geholfen haben. Allerdings gibt es eine Reihe an weiteren Aspekten und Kriterien, die du beim Kauf des richtigen Computertisches beachten solltest.

Praktische Ablageflächen als Muss für den Computertisch

Wie dir vielleicht schon im Rahmen der Produktvorstellung aufgefallen ist, gibt es große Unterschiede bei der Ausstattung von Computertischen. Hier solltest du dir in erster Linie bewusst machen, welche Ansprüche du an die Einrichtung deines Arbeitsplatzes im Home Office hast. Sofern du nicht einzig mit dem Laptop, sondern mit Monitor und Tastatur arbeitest, raten wir dir auf jeden Fall zu einem Tastatureinzug. Dieser sorgt für mehr Komfort und Platz, da du durch die ausziehbare Ablage für deine Tastatur schnell und einfach deine Arbeitsfläche vergrößern kannst.
In diesem Zusammenhang solltest du dir auch Gedanken darüber machen, wie viel Platz du für andere Arbeitsmaterialien benötigst. Bei vielen Modellen sind lediglich zwei Etagen vorgesehen, auf denen du Monitor und Tastatur abstellen kannst. Brauchst du hingegen noch Platz für deinen Rechner, Drucker oder mehrere Ordner, solltest du auf jeden Fall ein Modell mit mehrere Ablage- und Arbeitsflächen wählen.

Größe und Gewicht– eine individuelle Entscheidung

Im Hinblick auf die richtige Größe ist in erster Linie ausschlaggebend, ob du platzsparende Tische bevorzugst oder nicht. Wenn du genügend Platz in deiner Wohnung hast, spricht natürlich nichts dagegen, wenn du ein größeres Modell wählst, auf dem du dich ausbreiten kannst.

Allerdings gibt es auch genügend kompakte Schreibtische, sodass du auch in Räumen mit wenig Platz platzsparende Tische unterbringen kannst. Wichtig ist, dass du dir vorher genau anschaust, wie groß dein Monitor ist und welche Arbeitsmaterialien du jeden Tag benötigst – für diese sollte auf jeden Fall ausreichend Platz sein.

In puncto Gewicht solltest du dir im Vorfeld Gedanken darüber machen, ob mobile Arbeitsplätze für dich in Frage kommen oder nicht. Wenn du dir einen Computertisch mit Rollen zulegen möchtest, damit du deinen Arbeitsplatz problemlos verlagern kannst, solltest du auf ein geringes Gewicht achten.

Wenn du ohnehin immer am selben Ort arbeiten möchtest, kannst du auch problemlos zu schwereren Modellen greifen, da diese sich häufig durch ein hohes Maß an Stabilität auszeichnen.

Die richtige Tischhöhe

Natürlich ist ein höhenverstellbarer Tisch kein absolutes Muss, jedoch tust du nicht nur deiner Gesundheit etwas Gutes. Focus online erwähnt in diesem Zusammenhang nach Abschluss einer Studie: „Ein deutlicher Pluspunkt für die stehende Variante ist allerdings, dass die Teilnehmer nach eigenen Angaben motivierter, effizienter und weniger erschöpft waren, als ihre sitzenden Kollegen.“

Zusätzlich ermöglichen dir höhenverstellbare Tische die Höhe ideal an deine Körpergröße anzupassen. Wenn du einen Computertisch wählst, der nicht verstellbar ist, solltest du von Beginn an darauf achten, ob dieser überhaupt für deine Körpergröße geeignet ist. Am besten testest du einmal selber aus, welche Höhe sich für dich am besten anfühlt.

Wenn du zwischen 145 und 158 Zentimetern groß bist, sollte die Schreibtischhöhe in etwa zwischen 66 und 70 Zentimetern liegen. Bist du hingegen größer, beispielsweise zwischen 173 und 187 Zentimetern bist, beträgt die optimale Höhe zwischen 72 und 84 Zentimetern.

Grundsätzlich solltest du bequem an deinem Schreibtisch sitzen können, sodass die Arme locker im 90 Grad Winkel auf der Platte aufliegen können und deine Schultern weder hängen noch nach oben hin angehoben sind.

Die gleiche Position solltest du übrigens auch im Stehen einnehmen können, um die optimale Höhe für das Arbeiten im Stehen herauszufinden.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zum mobilen Schreibtisch beantwortet

Brauche ich einen Computertisch, wenn ich mit dem Laptop arbeite?

Wenn du mit dem Laptop anstatt einem PC im Home Office arbeitest, lohnt sich ein Computertisch dennoch für dich. Natürlich kannst du mit dem Laptop auch einfach vom Sofa aus arbeiten. Allerdings ist es, wie bereits eingangs erwähnt, definitiv ratsam, dass du dir einen festen Arbeitsplatz in deinen eigenen vier Wänden schaffst.

Allerdings brauchst du in diesem Falle nicht zwangsläufig einen Computertisch mit drei oder vier Ablage- beziehungsweise Arbeitsflächen, sodass du dieses Kriterium in den Hintergrund stellen kannst. Zudem gehört eine herausziehbare Tastaturablage dann nicht zu den wichtigsten Punkten, auf die du beim Kauf eines neuen Schreibtisches achten musst.

Aus welchem Material muss ein Tisch für das Home Office sein?

Wenn du dich lange an deinem neuen Arbeitsplatz erfreuen willst, solltest du in erster Linie darauf achten, dass das Material strapazierfähig ist. In diesem Zusammenhang eignen sich vor allem Modelle aus Metall wie Stahl und Aluminium.

Diese haben zudem den Vorteil, dass sie besonders stabil und gleichzeitig einfach zu reinigen sind, falls doch mal ein paar Tropfen Kaffee daneben gehen. Auch wenn das Material Holz sich in den letzten Jahren an steigender Beliebtheit erfreut, handelt es sich dabei nicht um die ideale Wahl.

Wenn du täglich an deinem Computertisch arbeitest, nutzt sich das Holz mit der Zeit ab und ist im Regelfall auch anfälliger für Kratzer.

Wie viel kostet ein guter Computertisch

Hierauf können wir dir leider keine pauschale Antwort liefern. Der Preis hängt von den Ansprüchen ab, die du an deinen neuen Computertisch hast. Dabei sind herkömmliche platzsparende Tische selbstverständlich günstiger als mobile Arbeitsplätze, die zudem noch höhenverstellbar sind.

Allerdings ist die gute Nachricht, dass es online bereits Modelle im mittleren bis höheren zweistelligen Bereich gibt, die in puncto Qualität und Komfort punkten können. Wenn du zusätzlich viel Wert auf Optik und zusätzliche Ausstattungsmerkmale legst, landest du im geringen dreistelligen Bereich.

Fazit

Wir hoffen, dass du in unserem Artikel einen guten Überblick über die verschiedenen Varianten an Computerschreibtischen erhalten hast und weißt, welche Home Office Ideen sich am besten für das Büro in den eigenen vier Wänden eignen.

Der wichtigste Punkt bei der Wahl des perfekten Schreibtisches ist, dass du dir deine eigenen Bedürfnisse bewusst machst. Stelle dir dazu die folgenden Fragen:

  • Muss mein Tisch höhenverstellbar sein?
  • Habe ich wenig Platz für den Schreibtisch?
  • Bevorzuge ich mobile Arbeitsplätze?
  • Welche besonders Ausstattungsmerkmale braucht mein Computertisch?

Wenn du die Antworten auf diese Fragen gefunden hast, steht dem Kauf deines perfekten Schreibtisches für das Home Office nichts mehr im Wege!

Kategorien
Home Office

Cloud-Service im Home Office in 3 Schritten einrichten (Anleitung)

Ein Rechner, Bildschirm, Maus, Tastatur, Mail-Programm, Office-Anwendungen und ein paar Firmeninterne Programme. So sah der Arbeitsplatz für die meisten Deutschen bisher aus. Doch immer mehr Unternehmen, egal ob jung oder alt, folgen dem Trend der Modernisierung. Home Office ist angesagt. Spätestens seit der Corona-Krise sind sich viele Arbeitgeber und Arbeitnehmer den Vorzügen des Home-Office bewusst geworden.  

Doch der Arbeitsplatz, wie er in den Büroräumen der Unternehmen steht, existiert so im Home Office nicht. Arbeitnehmer haben oftmals von Zuhause keinen Zugriff auf firmeninterne Programme und Server. Und wenn, dann ist dies meist mit einer komplizierten Einrichtung der Systeme verbunden. Große Dateien per E-Mail zu versenden ist ebenfalls nicht möglich. Genau deswegen muss eine smarte Lösung her. 

Cloud-Service im Home Office – Praktischer Datenaustausch für Mitarbeiter

Da viele Angestellte nun also keinen Zugriff auf firmeninterne Daten haben, muss etwas Neues her. Genau hier kommen die Cloud-Dienste als bequeme Lösung daher. Diese brauchen keine internen Server, sondern der jeweilige Anbieter stellt seine eigenen riesigen Datenbanken zur Verfügung. Diese werden gegen eine monatliche Gebühr gemietet. Per Internetverbindung kann nun jeder, der einen Zugang auf die Cloud hat, auf diese auch zugreifen. 

So können nun Arbeitnehmer und Arbeitgeber einfach Daten hin und her senden, Projekte gemeinsam angehen, gegenseitig ihre Dokumente bearbeiten oder sich Kommentare hinterlassen. 

Was ist mit der Sicherheit?

Aber sind solche Cloud-Service-Lösungen denn sicher genug? In einem Unternehmen werden tägliche viele empfindliche Daten und Informationen ausgetauscht. Dementsprechend steht Sicherheit und Privatsphäre für jedes Unternehmen an erster Stelle.

Grundsätzlich gilt, dass jeder Cloud-Service, ganz gleich, ob Google Drive, One Drive oder Dropbox, sehr strenge Sicherheitsvorkehrungen treffen. 

Diese sollte sich jeder Arbeitnehmer im Vorfeld einmal anschauen. So kann entschieden werden, ob die Sicherheitsmaßnahmen für die empfindlichen Informationen ausreichend sind. Viele Cloud-Services bieten mittlerweile auch extra Business-Konten an. Dort gibt es wichtige Zusatzfunktionen. So kann der Arbeitnehmer zum Beispiel eigene Beschränkungen festlegen und bestimmen, wer auf welche Dokumente zugreifen darf. 

Grundsätzlich gelten Cloud-Services also als sicher.

Cloud-Service im Home Office einrichten 

Wenn also auch Du im Home Office arbeitest und Deine Arbeitssituation optimieren möchtest, ist es ratsam Dir einen Cloud-Service einzurichten. So kannst Du effektiver mit Deinen Kollegen und Mitarbeitern zusammenarbeiten. 

Doch wie richtest Du Dir am besten einen Cloud-Service ein? Das hängt natürlich von Deiner individuellen Situation ab. Es ist ein Unterschied, ob Du einen Cloud-Service für Dich und einen Kollegen einrichtest, oder für eine gesamte Belegschaft. 

Damit Du aber ein grundsätzliches Verständnis dafür hast, wie Du Dir einen Cloud-Service in Deinem Home Office einrichtest, geben wir Dir eine kurze 3-Schritt Anleitung! 

Schritt Nr.1 – Cloud-Dienst auswählen und Registrieren 

Bevor Du Dir in Deinem Home Office einen Cloud-Dienst einrichtest, musst Du Dich für einen entscheiden. Die bekanntesten Dienste sind Google Drive, One Drive und Dropbox. Es gibt aber noch viele andere Alternativen. Achte darauf, dass der jeweilige Cloud-Dienst eine Business-Version hat, wie z.B. Google Drive Business. Weitere Punkte, auf die Du ebenfalls Wert legen solltest, sind

  • Abo sollte monatlich kündbar sein
  • Funktion zur Bearbeitung von Dokumenten anderer 
  • Ausreichende Privatsphäre und Sicherheitsmaßnahmen 

Hast Du nach fleißiger Recherche nun Deinen passenden Cloud-Dienst gefunden, musst Du Dich nun registrieren. Wie genau die Registrierung abläuft ist immer ein wenig unterschiedlich. Grundsätzlich brauchst Du immer eine gültige E-Mail-Adresse, musst Dir ein sicheres Passwort aussuchen, und eine Zahlungsmethode festlegen.

Hier kommt es ebenfalls immer auf den Anbieter an, welche Zahlungsmethoden er Dir anbietet. Es gibt aber bei jedem seriösen Anbieter viele verschiedene Zahlungsarten und Zahlungspläne. So kannst Du die Gebühren bei vielen Cloud-Diensten auch jährlich im Voraus bezahlen. 

Zerbrich Dir da aber im Voraus nicht den Kopf. Cloud-Dienste sollen ja eine einfache Lösung für Dein Home Office sein. Dessen sind sich die Hersteller bewusst. Deswegen gestalten sie den Registrierungsprozess wirklich sehr einfach und unkompliziert. Dieser findet immer auf der eigenen Website des Anbieters statt. 

Und hier kommt ein weiterer Tipp: Registriere Dich niemals bei einem Cloud-Dienst, wenn die Registrierung nicht auf der hauseigenen Website stattfindet! 

Bei den meisten Cloud-Diensten bekommst Du darüber hinaus einen gratis Probemonat. So hast Du wirklich genug Zeit Dir den Cloud-Dienst und dessen Funktionsumfang einmal in Ruhe anzuschauen.

Schritt Nr.2 – Strukturen erstellen und Mitarbeiter einladen

Wenn Du Dich nun registriert hast, ist der erste Schritt in Richtung unkompliziertes Home Office bereits getan. Doch mit der Arbeit kannst Du so noch nicht beginnen. Was Du jetzt bei den meisten Cloud Diensten vorfindest, ist so ähnlich, wie ein Speicherort auf Deiner internen Festplatte. 

Du hast also den Cloud-Dienst Deiner Wahl in Deinem Browser, als Programm oder auch als App auf Deinem Smartphone geöffnet. Jetzt hast Du die Option verschiedene Ordner anzulegen. In den einzelnen Ordnern kannst Du selbstverständlich auch wieder Ordner anlegen, etc. 

Schau, dass Du eine sinnvolle Ordner-Struktur erstellst. Diese sollte auf jeder Hierarchieebene nur so viele Ordner beinhalten, wie man auf einem Blick erfassen kann. Je mehr Unterordner Du erstellt, desto länger benötigst Du, um den richtigen zu finden. Das macht die Arbeit und das Finden von Dateien unnötig kompliziert.

Denk dran: Der Cloud-Service soll eine bequeme Lösung für Dein Home Office sein. Du willst einfach und effektiv Daten teilen, bearbeiten und hochladen. 

Wenn Du also beim Anlegen Deiner Ordner nicht auf Übersichtlichkeit achtest, sorgt das für ein chaotisches Arbeiten. Das ist nicht effektiv. Denk auch an Deine Mitarbeiter und Kollegen. Diese müssen der Sinnhaftigkeit Deiner Ordnerstrukturen folgen können! Es bringt Dir nichts, wenn Du die Sortierung Deiner Ordner für sinnvoll hältst, aber Deine Kollegen nichts damit anfangen können.

Wenn Du Dir unsicher bist, wie genau Du die Struktur Deiner Ordner festlegen sollst, hol Dir Feedback Deiner Mitarbeiter oder Kollegen ein. Kommunikation und Feedback sind hier sehr wichtig.

Ist dieser Schritt getan, gilt es nur noch Deine Mitarbeiter und Kollegen zur Zusammenarbeit einzuladen. Wie genau dies funktioniert ist bei jedem Cloud-Dienst etwas unterschiedlich. Bei manchen Diensten ist diese Funktion in den Einstellungen verborgen, bei anderen offensichtlich mit einem Icon symbolisiert. 

Allgemein ist es so, dass Du dafür die E-Mail-Adresse des jeweiligen Kollegen oder Mitarbeiter benötigst. Diese trägst Du dann ein und die jeweilige Person bekommt dann eine E-Mail des Cloud-Dienstes. Jetzt kann er sich ein Passwort festlegen und hat seinen eigenen Zugang.

Hat Dein Kollege oder Mitarbeiter bereits einen Account beim jeweiligen Anbieter ist es meist sogar einfacher. Du kannst gewisse Ordner und Dateien für diesen ganz einfach freigegeben. Auch hier benötigst Du nur dessen E-Mail-Adresse. Dann kann Dein Kollege oder Mitarbeiter problemlos auf die ausgewählten Dateien zugreifen.

Schritt Nr.3 – Dateien hochladen und loslegen!

Nun bist Du fast startklar. Du hast nun

  • einen passenden Cloud-Dienst gefunden
  • eine ordentliche Ordnerstruktur erstellt
  • und alle Mitarbeiter zur Zusammenarbeit eingeladen

Jetzt gilt es alle nötigen Dateien hochzuladen. Dazu musst Du ganz einfach auf den jeweiligen Ordner gehen, indem Du Deine Datei hochladen möchtest. Das kann eine Word-Datei, Excel-Tabelle, PDF oder selbst eine Foto-, Video- oder ZIP-Datei sein. Hier sind Dir kaum Grenzen gesetzt.

Bist Du im Zielordner angelangt, gibt es meist oben in der Tool-Leiste ein + Symbol, oder ein Symbol, das aussieht, wie ein Pfeil, der nach oben zeigt. Auf dieses Symbol klickst Du nun und es öffnet sich ein Menü.

Hier kannst Du nun auswählen, was für eine Art von Datei Du hochladen möchtest. 

Das ausgewählt, öffnet sich ein Fenster, dass Dir Deinen lokalen Speicherorte auf Deinem Rechner anzeigt. Hier wählst Du den gewünschten Ordner aus, in dem sich die Datei, die Du hochladen willst, befindet. Dann klickst Du die Datei an und lädst diese mit einem Klick ganz bequem hoch.

Wie lange das Hochladen dauert, hängt hierbei von Deiner Internetverbindung und von der Größe der Datei ab. Je nach Größe und Anzahl der Dateien kann es manchmal einige Stunden dauern, bis alle Dateien hochgeladen sind. Plan hierfür also genügend Zeit ein oder starte den Upload kurz vor dem Schlafengehen. So können die Dateien über die Nacht hinweg hochladen. 

Sind die Dateien hochgeladen, steht Dir nichts mehr im Weg mit der Arbeit loszulegen!

Cloud-Service im Home Office – Unser Fazit

 

Wie Du siehst, ist es gar nicht mal so schwer Dir einen Cloud-Dienst im Home Office einzurichten. Wir fassen Dir nochmal die wichtigsten Punkte, die Du beachten solltest, zusammen:

 

  • Plane genug Zeit für die Einrichtung ein

 

Die Einrichtung eines Cloud-Dienstes kann je nach Mitarbeiter-Anzahl und Datei-Umfang sehr zeitaufwendig sein. Vor allem bei der Auswahl des Cloud-Dienstes solltest Du Dir Zeit lassen.

 

  • Den richtigen Cloud-Dienst auswählen

 

Vergleiche die Preise, den Funktionsumfang, Speicherplatz und auch die Sicherheitsvorkehrungen und Verschlüsselungsmaßnahmen der jeweiligen Cloud-Dienste. Sprich auch ggf. mit Deinen Mitarbeitern und Kollegen, ob diese bereits einen bestimmten Cloud-Dienst privat nutzen. So bräuchten sie weniger Einarbeitungszeit.

  • Saubere Ordnerstrukturen

Eine übersichtliche Ordnerstruktur ist das A und O. Achte darauf, dass alles Platz und Ordnung hat. Hol Dir Feedback von Kollegen und Mitarbeitern ein und schau, ob diese auch mit der Ordnerstruktur klarkommen. So garantierst Du ein sauberes und effizientes Arbeiten mit Deinem Cloud-Dienst.

Wir für unseren Teil sind begeistert von Cloud-Diensten. Sie bieten tolle Funktionen, sind übersichtlich und einfach einzurichten und zu benutzen. Wenn also auch Du eine bequeme Lösung suchst und Dir Dein Home Office effizient einrichten willst, solltest Du Dich nicht scheuen einen Cloud-Dienst auszuprobieren!