Kategorien
Home Office

Home Office im Urlaub: Arbeit im Ferienhaus oder Ausland erlaubt?

Arbeiten im Urlaub – ein Privileg oder doch eher Stress pur?

Es steht absolut aus der Frage, dass nicht jeder Arbeitnehmer, der im Home Office arbeitet, auch gleich für das Home Office im Urlaub geeignet ist. Grundsätzlich mag einem die Möglichkeit, sein Büro in den Urlaub oder ins Ausland zu verlegen, vorerst als ein großes Privileg vorkommen.

Gerade in kreativeren Berufen erfreut sich diese Möglichkeit also durchaus zunehmender Beliebtheit. Kein Wunder also, dass auch immer mehr Arbeitnehmer diese Option für sich einfordern oder Arbeitgeber bevorzugen, wo sie diese Möglichkeit haben.

Auf der anderen Seite wiederum, und das ist eben die Kehrseite der Medaille, steht dabei das zerfließen der Grenzen zwischen der Arbeit und der eigenen Freizeit. Kein Wunder also, dass es zwar in der eigenen Vorstellungen verlockend klingen mag, zu verreisen und sich dort ein Home Office einzurichten.

In der Realität jedoch sieht das Ganze oft nicht mehr ganz so rosig aus, nämlich dann, wenn Arbeitnehmer feststellen, dass sie trotz der Idylle ihre Arbeit pünktlich fertigstellen müssen – selbst, wenn der Palmenstrand noch so schön ist. Es ist also fast schon normal, dass hier eine Überforderung der Kombination aus Arbeiten und Urlaub auf den Arbeitnehmer zukommt.

Rechtliche Unterschiede des Home Office in Deutschland und im Ausland

Vor allem, was die sozial- und steuerrechtlichen Grundsätze anbelangt, macht es einen enormen Unterschied, ob der Arbeitnehmer seiner Arbeit im Ausland oder doch eher in Deutschland nachgeht. Bei einer inländischen Arbeitsplatzverlegung verändert sich vorerst nichts – weder für den Arbeitgeber, noch für den Arbeitnehmer.

Es ist jedoch wichtig, als Arbeitnehmer einen Zweitwohnsitz dort anzumelden, wo er seinen Arbeitsplatz einrichten möchte – zumindest, wenn der Aufenthalt für mehr als ein halbes Jahr geplant ist. Infolgedessen kommt auf den Arbeitnehmer auch die Zweitwohnsitzsteuer zu. Als Ansprechpartner sind an dieser Stelle die Einwohnermeldeämter der betroffenen Kommune für den Arbeitnehmer zuständig.

Bei einer Verlegung des Arbeitsplatzes außerhalb von Deutschland ist es wichtig, dass der Arbeitnehmer sich bei seiner Krankenkasse meldet. Wichtig ist also, dass der Arbeitnehmer für seinen Auslandsaufenthalt eine Auslandskrankenversicherung abschließt.

Auch sollte der Arbeitnehmer im Kopf behalten ist, dass seine normale Unfallversicherung, die seine Tätigkeit im Home Office sichert, bei einem Auslandsaufenthalt nicht mehr greift. Begründet liegt dies darin, dass die Sozialversicherungspflicht jeweils in dem Land besteht, in dem der Arbeitnehmer dem überwiegenden Teil seiner Tätigkeit nachgeht.

Demzufolge würde das bedeuten, dass es bei einem Auslandsaufenthalt von mindestens drei von zwölf Monaten des Jahres, zu einer Sozialversicherungspflicht im jeweiligen Urlaubsland kommt.

Abweichend hiervon gilt lediglich die zeitliche Regelung, die die Steuern betrifft. Hat der Arbeitgeber seinen Betriebssitz innerhalb Deutschlands, der Arbeitnehmer ist im Ausland nicht mehr als 183 Tage tätig und er erhält sein Gehalt aus Deutschland gezahlt, so ist er nur in Deutschland steuerpflichtig.

Die Vorbereitungen auf die Arbeit im Urlaub

Gerade, wenn es darum geht, dass der Arbeitnehmer sein Home Office in den Urlaub verlegen möchte, sollten einige Vorbereitungen getroffen werden. Diese gilt es auch rechtzeitig zu treffen und sich darüber im Klaren zu sein, dass in Verbindung mit der Arbeit im Urlaub auch Kosten auf den Arbeitnehmer zukommen werden.

Die W-Lan-Verbindung

Es kann an dem gewünschten Urlaubsort des Arbeitnehmers noch so idyllisch sein – dennoch steht und fällt die Flexibilität des Arbeitnehmers mit der Internetverbindung. Demzufolge ist es also unabdingbar, vorher sicherzugehen, dass es am gewünschten Ort auch wirklich ein stabiles Internet gibt.

Denn nur dann ist eine regelmäßige Verbindung mit den Kolleginnen und Kollegen vor Ort im Büro auch wirklich möglich. Hier kann es sinnvoll sein, den Vermieter der Ferienunterkunft direkt zu fragen oder auch Rezensionen der Unterkunft von anderen Gästen durchzulesen, ob eine Internetverbindung besteht.

Es ist jedoch dadurch nicht gesagt, dass ein Arbeitnehmer abgelegene Urlaubsziele direkt von seiner Wunschliste streichen muss – hier kann ein Hotspot im Notfall auch eine Möglichkeit sein. Mit einem Hotspot und ausreichendem Datenvolumen kann hier im Urlaub auch über das eigene Smartphone das Internet aufgestockt werden. Falls das für den Moment nicht möglich ist, können auch Cafés mit kostenlosem Internetzugang für die wichtigsten Vorgänge eine Notlösung darstellen.

Am besten ist es jedoch, wenn der Arbeitnehmer sich im Vorfeld bereits mit dem Team bespricht, welche arbeitsbezogenen Themen bei bestehender Internetverbindung besprochen werden sollte – und das ist eben nicht (nur) das Thema des aktuellen Reisegebiets.

Die Absprachen mit den Kollegen/-innen

Es steht völlig außer Frage, dass für die Entscheidung das Home Office in den Urlaub zu verlegen, auch die Kollegen/-innen mitspielen müssen. Denn immerhin müssen im Vorfeld schon einige Dinge besprochen werden, die aufgrund der Spontanität für Planänderungen schlichtweg nicht zu vermeiden sind.

Es kann den Arbeitnehmer also durchaus überkommen, dass er den Arbeitsplatz innerhalb weniger Tage mehrfach verändern möchte, was für das Reisen an sich durchaus auch sehr spannend– für das Arbeiten jedoch eher weniger empfehlenswert ist. Schließlich kommt es hierbei nicht nur darauf an, eine neue Urlaubsunterkunft zu finden, sondern eben auch darauf, einen zuverlässigen Arbeitsplatz mit einer W-Lan-Verbindung zu erschaffen.

Es ist also nicht verwunderlich, dass sich die eigentliche Arbeitszeit verschiebt oder diese spontan angepasst werden muss. Gerade hier ist also eine Absprache mit den Kollegen/-innen umso wichtiger, damit auch sie Bescheid wissen, wann der Arbeitnehmer wieder für sie erreichbar ist.

Hier kann Skype eine gute Möglichkeit sein, auch bei wenig Empfang den Kontakt mit den Kollegen/-innen aufzubauen und ihnen eine Nachricht zu überbringen. Wichtig ist hierbei auch, dass der Arbeitnehmer eventuelle Zeitverschiebungen, die auf ihn zukommen, mit in seine Arbeitszeiten einplanen sollte.

Die Mehrkosten

Ein Faktor, der bei der Arbeit im Home Office im Urlaub nicht unbeachtet bleiben sollte, sind die Mehrkosten, die auf den Arbeitnehmer zukommen. Sicherlich erhält der Arbeitnehmer weiterhin sein Gehalt vom Arbeitgeber, dennoch gibt es hier einige Kosten, die so während der Arbeit im eigenen Home Office nicht entstehen würden.

Vorrangig sind das vor allem die Kosten für die jeweilige Unterkunft, die natürlich in Abhängigkeit zur Jahreszeit variieren. So ist es in der Nebensaison durchaus günstiger als in der Hauptsaison und um eine doppelte Miete zu vermeiden, kann die eigene Wohnung in der Zwischenzeit möglicherweise auch untervermietet werden.

Hierfür gibt es einige interessante Plattformen wie Airbnb, HomeExchange oder smarticular. Die beiden letzteren sind hierbei Plattformen, auf denen Häuser und Wohnungen getauscht werden können. Nicht zu vergessen kommen hierzu natürlich noch die Kosten für Internet und Strom, die im Urlaub – gerade im Ausland – durchaus auch höher sein können und in den meisten Fällen vom Arbeitnehmer selbst zu tragen sind.

Für spontane Termine, die ausschließlich vor Ort wahrgenommen werden können, entstehen darüber hinaus vielleicht noch Anreisekosten, die ebenfalls vom Arbeitnehmer übernommen werden müssen. Diese werden entgegen vieler Annahmen auch rechtlich gesehen nicht als Dienstreise gewertet, sodass die Kosten hierfür in der Regel nicht übernommen werden.

Das Gespräch mit dem Arbeitgeber und was besprochen werden sollte

Der Arbeitgeber sollte stets wissen, wo sich sein Arbeitnehmer aufhält und vor allem auch, wie er dort erreichbar ist. Fakt ist, dass es ohne eine schriftliche Vereinbarung ein schwieriges Unterfangen darstellen kann. In einer solchen schriftlichen Vereinbarung sollte festgehalten werden, wie lange die Dauer der Tätigkeit im Home Office im Ausland sein sollte.

Auch ist es anzuraten, direkt aufzunehmen, wie die Arbeitszeiterfassung erfolgen sollte und zu welchen Zeiten der Arbeitnehmer erreichbar sein muss. Hier sollte der Arbeitnehmer den Arbeitgeber auf eine Kostenbeteiligung ansprechen, möglicherweise übernimmt der Arbeitgeber einen Teil der anfallenden Strom- und Telefonkosten. Letzteres kann auch im eigenen Home Office der Fall sein.

Arbeitsrechtlich gesehen bewegt sich das Modell der Arbeit im Urlaub und im Ausland jedoch in einigen Hinsichten in einer Grauzone, was die juristischen Belange betrifft. Gerade deshalb sollte eine möglichst genaue Absprache erfolgen – und diese schriftlich festgehalten werden.

Den Arbeitsplatz an den Strand verlegen

Sonne, Strand, Meer, Kreuzfahrtschiff – der Fantasie sind hier nahezu keine Grenzen gesetzt, solange es eine Internetverbindung und einen Laptop gibt. Witzigerweise werden genau jene Personen, die ihren Arbeitsplatz so verlegen, digitale Nomaden genannt. In den allermeisten Fällen sind sie selbstständig – doch auch für Arbeitnehmer ist dieser Traum vielleicht keine reine Wunschvorstellung mehr.

Viele Unternehmen setzen gerade auf lange Sicht auf das ortsunabhängige Arbeiten, da Arbeitnehmer, die von dort aus arbeiten, wo sie sich am wohlsten fühlen, in der Regel produktiver sind.

Die rechtliche Lage – darf ein Arbeitnehmer automatisch von überall arbeiten?

Grundsätzlich bedeutet die Arbeit im Home Office von Zuhause aus zu arbeiten. „Zuhause“ entspricht dabei dem gemeldeten Hauptwohnsitz. Eben dieser befindet sich auch in der vertraglich vereinbarten Stadt. Eine Unterscheidung lässt sich hier jedoch zwischen dem Home Office und der mobilen Arbeit sowie der Telearbeit feststellen.

Die letzteren beiden, die mobile Arbeit und Telearbeit, enthalten eine vertragliche Vereinbarung zum ortsungebundenen Arbeiten. Dies macht eine Verlegung des Mittelpunktes der Arbeit im Home Office zwar im Grunde genommen erst einmal möglich – befreit sie jedoch nicht automatisch von den Vereinbarungen mit den Arbeitgebern.

Solange hier eine Vereinbarung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer getroffen werden kann, spricht nichts weiter dagegen, dass der Arbeitnehmer seinen Arbeitsplatz auch in den Urlaub oder das Ausland verlegt.

Was beim Auswählen des Arbeitsziels unbedingt beachtet werden sollte – der perfekte Ort zum Arbeiten

Arbeitnehmer sind für ihre eigene Gesundheit verantwortlich, wodurch es enorm wichtig ist, wie die gesundheitliche Lage am Wunschort aussieht. Auch sollten Arbeitnehmer stets bedenken, dass sie im Home Office flexibel sein müssen und gegebenenfalls Termine dennoch vor Ort wahrnehmen müssen.

Letzteres macht die Suche nach einer geeigneten Unterkunft interessant, da Arbeitnehmer nach einem vereinbarten Vorlauf vor Ort sein sollten. Es ist also wenig sinnvoll, einen Aufenthaltsort zu wählen, wo Arbeitnehmer im Anschluss in Quarantäne müssen und somit vielleicht einen Termin verpassen.

Denn das finanzielle Risiko für einen solchen Ausfall trägt der Arbeitnehmer selbst. Gerade vor diesem Hintergrund sind vor allem Reiseziele im Umland oder dem europäischen Ausland empfehlenswert.

Sicherlich mag eine Terrasse mit dem Blick auf das Meer verlockend sein, jedoch kommen Arbeitnehmer auch hier bei der Arbeit nicht um einen Tisch, einen Stuhl und einen ruhigen Arbeitsplatz herum. Es mag zwar für zehn Minuten entspannt sein, liegend in der Hotellounge zu arbeiten oder der Arbeit am Esstisch nachzugehen – die Gesundheit wird darunter jedoch enorm leiden.

Auch, wenn es draußen einmal zu hell ist, muss ein schattiger Platz gegeben sein. Viel wichtiger ist jedoch noch immer die stabile Internetverbindung vor Ort, denn selbst auf das W-Lan sollte man sich nicht ausschließlich verlassen. Deshalb ist es ratsam, als Vorsichtsmaßnahme zusätzlich unbegrenztes Datenvolumen bei seinem Mobilfunkanbieter zu buchen, um in Ausnahmefällen auch einmal mit Hilfe eines Hotspots zu arbeiten.

Wenn der Arbeitnehmer nun vor Ort noch für eine lokale SIM-Karte und eine Skype-Telefonnummer sorgt, so geht er auch im Funkloch sicher, den Arbeitsfluss nicht zu unterbrechen.

Die Höhen und Tiefen des Home Office im Urlaub

Ganz klar – wenn ein Arbeitnehmer sich in einer ruhigen Arbeitsphase befindet und konkrete Absprachen getroffen wurden, welche Arbeiten während der Urlaubszeit fertiggestellt werden sollten, kann die Arbeit im Home Office im Urlaub und im Ausland eine Bereicherung darstellen.

Sicherlich mag die neue Perspektive, die ein Arbeitnehmer auf die Dinge gewinnt sowie auch die Distanz zum normalen Alltagsgeschehen ihr Übriges dazu beitragen. Und nicht zuletzt auch gleich noch für neue Inspirationen sorgen, neben der Tatsache, dass die Arbeit und die Erholung für den Arbeitnehmer während dieser Zeit nahezu zeitgleich stattfinden.

Für viele Arbeitnehmer stellt dieses Modell der Arbeit jedoch vermutlich nicht unbedingt einen Dauerzustand dar. Ein Grund hierfür ist sicherlich auch der fehlende, unmittelbare Austausch mit den Kollegen/-innen.

Abgesehen davon erfordert es einiges an Disziplin von einem Arbeitnehmer, wenn Dinge einmal nicht wie geplant laufen. Letztlich ist es wohl auch eine Sache der persönlichen Einstellung eines Arbeitnehmers, wie er eine solche Situation meistert und plant.

Kategorien
Home Office

Home Office & mobiles Arbeiten: Das sind die Unterschiede

Viele Arbeitnehmer wurden erst vor kurzem zum ersten Mal in ihrem Leben mit dem Thema Home Office konfrontiert. Allerdings ist es häufig gar nicht so einfach wie gedacht, die Begrifflichkeiten in Bezug auf das Arbeiten von zu Hause aus richtig abzugrenzen.

Sofern du einmal in der Welt des Home Office angekommen bist, sind Begriffe wie mobiles Arbeiten oder Remote Work auch nicht mehr weit entfernt.

Bei allen Varianten handelt es sich um relativ neue Formen der Arbeit, die sich dadurch kennzeichnen, dass du nicht an deinem gewohnten Arbeitsplatz im Büro arbeitest. Dennoch gibt es kleine Unterschiede, anhand derer du neue Formen der Arbeit voneinander abgrenzen kannst.

Bei der Arbeit im Home Office arbeitest du, wie es der Name bereits verrät, von zu Hause aus und machst deine eigenen vier Wände zu deinem persönlichen Büro. Das mobile Arbeiten, auch Remote Work genannt, geht dabei noch einen Schritt weiter. Hierbei bist du per Definition an keinen festen Ort gebunden.

Du kannst theoretisch von jedem beliebigen Ort aus arbeiten, egal ob von zu Hause, aus einem Café oder sogar draußen im Park. Das Problem dabei besteht darin, dass zwar immer mehr Firmen die Möglichkeiten anbieten aus dem Home Office zu arbeiten, in Bezug auf Remote Work halten sich die meisten jedoch noch bedeckt.

Dies hat zur Folge, dass du als Arbeitnehmer zwar die Vorteile des Home Office nutzen kannst, aber dich ebenso mit den Nachteilen herumschlagen musst. Natürlich ist es angenehm und eine große Zeitersparnis, wenn du keine langen Arbeitswege mehr zurücklegen musst. Du kannst während deiner Arbeitspause schon einmal etwas im Haushalt machen. Allerdings wissen wir nur zu gut, wie schnell das Home Office eintönig werden kann.

Du starrst jeden Tag auf die gleiche Wand und es fehlt definitiv an Abwechslung. Da nun selbst die Wege zur Arbeit wegfallen, ist es nicht verwunderlich, wenn auch die Themen Bewegung und körperliche Fitness leiden.

Allerdings kannst du auch in deinem Büro zu Hause versuchen, die Vorteile der Remote Work zu nutzen und in deinen eigenen vier Wänden das mobile Arbeiten einzuführen. Nutze unsere Tipps und optimiere mit der Verbindung aus Home Office und mobilem Arbeiten deine Arbeitssituation zu Hause.

Unterschiede zwischen Home Office & mobiles Arbeiten ( mit Tipps)

Tipp 1 für Remote Work im Home Office: Suche dir einen mobilen Schreibtisch

Der einfachste Weg, um dir die Vorteile von Remote Work in die eigenen vier Wände zu holen, ist die Anschaffung eines mobilen Schreibtisches. Es gibt online eine riesige Auswahl an Schreibtischen, die mit Rollen ausgestattet sind, sodass du deinen Arbeitsplatz problemlos verlagern kannst.

Dies hat den Vorteil, dass du so jeden Tag aufs Neue entscheiden kannst, wo genau du arbeiten willst. Wenn dir der Ausblick aus dem Wohnzimmer nicht mehr gefällt, kannst du deinen Tisch einfach in einen anderen Raum rollen.

Nichtsdestotrotz kannst du dir deinen Schreibtisch so einrichten, wie es für dich am praktischsten ist. Einer der besten Tipps für das Home Office im Allgemeinen besteht darin, dass du dir einen festen Arbeitsplatz zu Hause einrichtest, sodass du besser in den Arbeitsmodus kommst. Mit einem mobilen Schreibtisch kannst du diesen Grundsatz problemlos beibehalten und bist trotzdem flexibel in der Wahl deines Arbeitsplatzes.

Zudem ist ein mobiler Schreibtisch auch dann von Vorteil, wenn du in deiner Wohnung wenig Platz hast und eigentlich gar nicht weißt, wie du neue Formen der Arbeit für dich nutzen sollst. An dieser Stelle hast du die Möglichkeit den mobilen Schreibtisch nach Feierabend einfach wieder in eine Ecke zu schieben, in der er niemanden stört.

Zudem wird es so einfacher für dich, am Ende eines langen Arbeitstages wirklich abschalten zu können, da du die Arbeitsunterlagen aus deinem Blickfeld verbannst.

Bei dem Kauf eines mobilen Schreibtisches für neue Formen der Arbeit gibt es nur wenige Details zu beachten. Schaue dir am besten Kundenbewertungen an, um sicher zu gehen, dass der Schreibtisch mit stabilen Rollen ausgestattet ist.

Zudem ist es besonders praktisch, wenn mindestens zwei der Räder mit einer feststellbaren Bremse ausgestattet sind. Auf diese Weise kannst du trotz maximaler Flexibilität einen stabilen und sicheren Stand deines Arbeitsplatzes sicherstellen.

Letztlich sollte der Schreibtisch aus stabilen Materialien sein, sodass er nicht wackelt, wenn du deinen Arbeitsplatz von einem zum anderen Ort verlagerst.

Tipp 2 für Remote Work im Home Office: Wechsle zwischen verschiedenen Arbeitspositionen

Wir haben ja bereits zu Beginn angesprochen, dass bei der Arbeit im Home Office die Gesundheit, beziehungsweise das Thema Bewegung häufig zu kurz kommt. Du stehst morgens auf, machst dich kurz fertig und danach sitzt du meist auch schon am Schreibtisch und das häufig für mehrere Stunden am Stück.

Bei der Arbeit im Büro machst du vielleicht mal den Gang in die Kantine oder stehst auf, um in das Büro eines Kollegen zu gehen – das fällt zu Hause natürlich flach.

Deshalb ist es umso wichtiger, dass du bewusst darauf achtest insbesondere deiner Rücken- und Nackenmuskulatur etwas Gutes zu tun. Auch hier lehnen wir uns wieder an das Thema Remote Work an: Anstatt deinen Arbeitsplatz räumlich zu verlagern, solltest du versuchen regelmäßig deine Arbeitsposition zu verändern.

In diesem Zusammenhang ist es sinnvoll, dass du zuerst auf einen geeigneten Schreibtischstuhl achtest und nicht den ganzen Tag auf einem harten Küchenstuhl sitzt. Aber vollkommen egal, wie komfortabel den Stuhl auch ist – der Schlüssel zum Erfolg lautet Stehen!

Auch wenn die meisten von uns wissen, dass es gesund ist, ab und an im Stehen zu arbeiten, setzen nur die wenigsten von uns dies auch in der Praxis um. Allerdings bietet es dir einen riesigen Vorteil, wenn du regelmäßig zwischen Stehen und Sitzen wechselst.

In diesem Zusammenhang empfiehlt auch das offizielle Gesundheitsportal der deutschen ApothekerInnen aponet.de „Mindestens zwei Stunden am Tag im Stehen arbeiten“. Beispielsweise eignen sich Telefonate besonders gut dazu, eine stehende Position einzunehmen.

Wenn du allerdings dauerhaft neue Formen der Arbeit zu Hause nutzen willst, solltest du darüber nachdenken dir einen Schreibtisch anzuschaffen, der nicht nur Rollen hat, sondern auch höhenverstellbar ist.

Somit schaffst du dir die maximale Flexibilität, da du auch Aufgaben, die du konzentriert am Monitor erledigen musst, im Stehen ausführen kannst. Achte hierbei darauf, dass der Schreibtisch entweder stufenlos verstellbar ist oder eine Vielzahl an unterschiedlichen Stufen ermöglicht, damit du die Höhe optimal an deine Körpergröße anpassen kannst.

Mit einem höhenverstellbaren Schreibtisch bekommt der Begriff Remote Work oder mobiles Arbeiten noch einmal eine vollkommen neue Bedeutung. Auf diese Weise kannst du auch in deinem eigenen Home Office für Abwechslung und Bewegung sorgen und tust deinem Körper etwas Gutes.

Tipp 3 für Remote Work im Home Office: Mache bewusst Pausen

Auch wenn du nicht wie beim Konzept von Remote Work in deinem Lieblingscafé oder draußen im Park arbeiten kannst, solltest du diese Orte bewusst in deinen Pausen aufsuchen. Neue Formen der Arbeit sind eine große Herausforderung und vor allem eine riesige Umstellung für die meisten von uns.

Umso wichtiger ist es, dass du auf dich und deine Gesundheit achtest. Auch wenn man von einigen Seiten hört, dass es Arbeitnehmern schwer fällt, im Home Office genügend Motivation aufzubringen, kommt es mindestens genauso häufig vor, dass wir in einen richtigen Arbeitsfluss kommen.

Endlich kann niemand mehr spontan ins Büro kommen und dich aus der Konzentration bringen. Grundlegend ist solch ein Workflow erst einmal positiv zu bewerten. Allerdings nur so lange dieser sich in einem gesunden Rahmen befindet.

Es ist extrem wichtig, dass du nicht den Fehler begehst und einfach Pausen auslässt, weil du gerade so vertieft in einer Aufgabe bist. Gerade wenn du den ganzen Tag in den eigenen vier Wänden sitzt, solltest du deine Pausen möglichst bewusst genießen. Bei der Arbeit im Home Office raten wir dir auf jeden Fall dazu, in den Pausen einmal frische Luft tanken zu gehen.

Mache beispielsweise einen kurzen Spaziergang in der Natur und tanke dabei neue Kraft und versuche die Arbeit für einige Minuten zu vergessen. Außerdem kannst du darüber nachzudenken, dich mit Freunden in einem netten Café zum Mittagessen oder Kaffee trinken zu verabreden.

Auf diese Weise kannst du genau wie bei dem Konzept von Remote Work deine Lieblingsplätze besuchen und hast gleichzeitig Kontakt zu Mitmenschen, der ansonsten im Home Office schnell mal zu kurz kommt. Außerdem passt dieser Tipp ideal zu unserem zweiten Tipp, da du auf diese Weise ebenso mehr Bewegung in deinen Arbeitsalltag integrierst.

Auch wenn es nur eine kurze Runde um den Block ist, schaffst du dir so eine gute Möglichkeit deinen Rücken zu entlasten und neue Formen der Arbeit mit deiner Gesundheit in Einklang zu bringen.

Fazit zum mobilen Arbeiten im Home Office

Auch wenn du in den eigenen vier Wänden arbeitest, musst du auf die Vorteile von Remote Work nicht verzichten. Neue Formen der Arbeit sorgen dafür, dass du auch im Home Office ideal arbeiten und zeitgleich auf deine Gesundheit achten kannst.

Wenn auch du jetzt deinen Arbeitsplatz zu Hause optimieren möchtest und die Prinzipien des mobilen Arbeitens anwenden willst, ist jetzt der perfekte Zeitpunkt um loszulegen.

Überlege dir zuerst welche Ansprüche dein Schreibtisch erfüllen muss, damit du das Konzept von Remote Work ideal an dich anpassen kannst. Wenn du anschließend darauf achtest ausreichend Abwechslung und Bewegung in deinen Arbeitsalltag zu integrieren, steht deinem Vorhaben neue Formen der Arbeit zu nutzen nichts mehr im Weg!

Kategorien
Home Office

Die 10 besten Notebooks für das Home Office & für unterwegs

Als 1942 in den USA der erste Computer mit Maßen von 10 mal 17 Metern und einem Gewicht von 27 Tonnen gebaut wurde, hätte wohl kaum einer gedacht, dass es eines Tages so etwas wie Notebooks geben würde.

Doch bald schon verbesserte sich die Technik rasant und Computer wurden immer kleiner und leistungsfähiger. So verfügen heutige Notebooks um ein tausendfaches mehr an Rechenpower als der erste Computer und sind dazu auch um Welten kompakter.

Wer denkt, dass sich die Technologie seit der Erfindung moderner PCs und Notebooks nicht mehr so rasant entwickelt hätte, liegt allerdings falsch. Jede neue Generation an Notebooks bietet neue Features, Hardware und Verbesserungen. Dazu steigt das Preis-Leistungs-Verhältnis immer weiter an. Technik, die vor einigen Jahren noch sehr teuer und das Beste vom Besten war, wird heute von neuerer und günstiger Technik ersetzt.

So gibt es bereits im mittleren Preissegment unglaublich leistungsstarke Notebooks, die sich hervorragend für dein Business in deinem Home Office eignen!

Doch warum überhaupt ein Business-Notebook? Was ist denn mit den guten alten Rechnern, die viele noch bei sich zu Hause stehen haben? Nun ja, wir sind im Jahr im zweiten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts. Durch ansteigende Modernisierung und Situationen, wie die Corona-Krise steigt die Home-Office-Rate ungemein. Rechner und Notebooks werden also längst nicht mehr nur für das Surfen im Web genutzt und Programme, wie Word und Excel werden immer leistungshungriger.

Hier ist es also wirklich wichtig sich mit guter und nützlicher Technik auszustatten, um ein effektives Arbeiten zu gewährleisten.
Viele moderne Notebooks bieten einfach ein besseres und günstigeres Gesamtpaket im Vergleich zu Rechnern oder älteren Notebooks.

Klar gibt es ein paar Ausnahmen, in denen ein moderner Rechner für das Home Office mehr Sinn macht. Solch eine Situation wäre, wenn du zum Beispiel Arbeiten ausführst, die wirklich extrem viel Rechenpower benötigen.

Aber solange du nicht gerade sehr intensive Video-Bearbeitungen oder IT-Aufgaben ausführst, die sehr aufwendige Software-Programme benötigen und eventuell sogar mehrere Monitore, ist ein Notebook definitiv die klügere Wahl.

Notebook Test: Die besten Notebooks fürs Home Office

Doch wie in vielen Bereichen der Technik gibt es auch bei den Notebooks eine immer größer werdende Auswahl verschiedenster Geräte. Möchtest also auch du dir ein Business Notebook kaufen, stehst du wohl vor einer nicht ganz so leichten Aufgabe.

Doch keine Sorge. Wir sind hier, um dich durch den Notebook-Dschungel zu begleiten und stellen dir nicht nur die 10 besten Notebooks fürs Home Office & für unterwegs vor, sondern zeigen dir dazu auch noch, auf was du vor dem Kauf deines Büro Laptops achten musst.

Die besten Notebooks fürs Home Office unter 500€

Wie bereits angesprochen bekommst du heutzutage bereits viel Technik für wenig Geld. Deswegen stellen wir dir hier die besten Notebooks fürs Home Office unter 500€ vor und erzählen dir alles, was du über die leistungsstarken Helfer wissen musst.

Lenovo IdeaPad 3

Lenovo IdeaPad 3 Laptop 35,6 cm (14 Zoll, 1920x1080, Full HD, entspiegelt) Slim Notebook (Intel Core i3-1005G1, 8GB RAM, 256GB SSD, Intel UHD-Grafik, Windows 10 Home S) silber

Das IdeaPAd 3 von Lenovo kommt mit allem daher, was du für deinen Home-Office-Alltag benötigst. Es verzichtet bewusst auf unnötige Features und überteuerte Prozessoren, deren Leistung die meisten Nutzer nicht ausschöpfen. So bleibt es kompakt, schlank, platzsparend und günstig. Das ist natürlich perfekt, um es auch unterwegs flexibel einsetzten zu können.

Bist du einmal mit dem IdeaPad 3 unterwegs, brauchst du dir um die Akkulaufzeit definitiv keine Sorgen zu machen. Denn hier wurde nicht gespart. Mit 7,5 Stunden Akkulaufzeit kannst du sowohl zuhause als auch unterwegs ganz entspannt einen ganzen Arbeitstag ohne Steckdose verbringen.

Was uns auch besonders an dem IdeaPAd 3 gefällt, sind die Lautsprecher. Hörst du gerne deine Lieblingsmusik oder Radio während der Arbeit? Dann bekommen deine Ohren hier etwas geboten. Die Dolby Audio optimierten Lautsprecher sorgen für eine super Klang-Qualität!

Ein interessantes Extra-Feature des Lenovo IdeaPAd 3 ist die mechanische PrivacyShutter Kamera Abdeckung. Mit diesem kannst du deine Kamera ganz einfach zuschieben und dir somit deiner Privatsphäre absolut sicher sein!

Der einzige Nachteil ist hier wohl, dass das Notebook standardmäßig mit einem 14-Zoll Display ausgestattet ist. Dies wird für die meisten Nutzer völlig ausreichend. Benötigst du allerdings aufgrund deiner Arbeit ein größeres Display musst du zum 15,6 Zoll Modell greifen.

Vorteile:

  • Schlankes, kompaktes Design
  • Gute Akkulaufzeit
  • Top Lautsprecher

Nachteile:

  • Ein standardmäßig „nur“ 14 Zoll Display

Lenovo (17,3 Zoll) Notebook

Angebot
Lenovo (17,3 Zoll) Notebook (Intel Pentium 4415U 4-Thread CPU, 2.30 GHz, 8GB DDR4 RAM, 512GB SSD, Intel HD 610, HDMI, Webcam, Bluetooth, USB3.0, WLAN, Win 10 Prof. 64 Bit, MS Office) #6150

Wie bereits der Name verrät ist eines der tollsten Features des Lenovo Notebook sein 17,3 Zoll großes, mattes HD-Display. Wenn du also viel Multitasking betreibst, Videos editierst oder einfach nur gerne auf ein großes Display schaust, bist mit diesem Business Notebook bestens bedient.

Dazu ist das Lenovo (17,3 Zoll) Notebook mit einem superschnellen Intel 4 Thread Prozessor ausgestattet. Mit diesem lassen sich Office-Programme mühelos ausführen und selbst Spiele, für den Zeitvertreib nach Feierabend, lassen sich problemlos spielen. Um Leistung brauchst du dir hier also weder zuhause noch unterwegs Sorgen machen.

Der Speicherplatz ist mit 512GB SSD Speicher auch mehr als groß genug. Arbeitest du also weniger mit Cloud-Diensten und speicherst Daten und Programme intern ab, ist das mit dem Lenovo (17,3 Zoll) Notebook kein Problem.

Die Größe und das Gewicht fallen bei diesem Modell allerdings größer und schwerer aus. Natürlich lässt sich das Lenovo (17,3 Zoll) Notebook trotzdem bequem und flexibel zuhause und unterwegs nutzen. Aber, wenn du es gerne besonders kompakt und leicht haben möchtest, solltest du nach einem kleineren Modell Ausschau halten.

Vorteile:

  • Großes, mattes 17,3 Zoll HD Display
  • Schneller Prozessor
  • Viel Speicherplatz

Nachteile:

  • Die Größe könnte für manche unhandlich sein
  • Das Gewicht ist höher als bei kleineren Notebooks

Lenovo (15,6 Zoll) Gaming Notebook

Lenovo (15,6 Zoll) Gaming Notebook (AMD Athlon™ 300U 4-Thread CPU, 3.3 GHz, 12GB DDR4, 256GB SSD, 1000GB HDD, Radeon™ Vega 3, HDMI, BT, USB 3.0, WLAN, Windows 10 Prof. 64, MS Office) #6335

Ein weiteres Home Office Notebook unter 500€, dass es in unsere Top 10 geschafft hat ist das Lenovo (15,6 Zoll) Gaming Notebook. In Namen erkennst du bereits, dass dies eigentlich ein Gaming Notebook ist. Lass dich davon nicht abschrecken! Gaming Notebooks haben meist bessere Hardware und eignen sich daher umso besser als Business Notebook.

So auch hier. Das Lenovo (15,6 Zoll) Gaming Notebook glänzt mit seinem schnellen AMD 4-Thread Prozessor. Damit laufen alle Office-Programme flüssig und im Web zu surfen ist ein Genuss. Egal ob zuhause oder unterwegs: Hier bekommst du ein flottes Benutzererlebnis geboten.

Doch nicht nur der Prozessor hat uns in Punkto Leistung überzeugt. Auch der Arbeitsspeicher ist für ein Notebook unter 500€ großartig! Mit satten 12 GB DDR4 RAM bekommt man hier wirklich was geboten. Multitasking ist in Kombination mit dem leistungsstarken Prozessor kein Problem.

Du kannst also auch ruhig mal gleichzeitig dein Mail-Programm, mehrere Browser-Fenster und aufwendige Programme im Hintergrund offen haben, ohne dass das Notebook viel an Leistung verliert.

Das einzige Manko ist, dass der Akku bei starker Nutzung schneller leer geht, als bei anderen Modellen. Dies Leistung hat nun mal ihren Preis. Doch mit bewusster und sparsamer Nutzung kommt man auch hier gut durch einen Arbeitstag.

Vorteile:

  • Schneller AMD 4-Thread Prozessor
  • Großzügige 12 GB DDR4 RAM
  • Mit 15,6 Zoll guter Kompromiss zwischen kleinem und großem Display

Nachteil:

  • Akkulaufzeit sinkt bei sehr langer und anspruchsvoller Benutzung

ASUS VivoBook 17

ASUS (15,6 Zoll FullHD Matt) Notebook AMD A4-9125 DualCore, 8GB RAM, 512GB SSD, AMD Radeon R3, W-LAN, BT, HDMI, Windows 10 Home grau

Das VivoBook 17 von ASUS sticht mit seinem scharfen 1600×900 60HZ Display hervor und beschafft sich so einen Platz in unserer Top 10 der besten Notebooks fürs Home Office & Unterwegs.

Doch warum ist die Display-Auflösung ein so wichtiges Kriterium, dass es das ASUS VivoBook mit seinem 1600×900 60HZ Display in unsere Liste der besten Notebooks unter 500€ geschafft hat?

Das renommierte Internetportal bueromoebel-experten.de fasst die Wichtigkeit eines guten Displays hier schön zusammen: „12.000 bis 33.000 Kopf- und Blickbewegungen macht ein Büroangestellter im Verlauf von acht Stunden – noch mehr, wenn er hauptsächlich vor dem PC sitzt.

Damit die Augen dennoch gesund bleiben, muss der Bürolaptop über einen hochwertigen Bildschirm mit einer guten Auflösung verfügen. Bis vor einigen Jahren hatten Laptops meist eine Auflösung von 1024×768 Pixel. Für aktuelle Programme genügt dies meist nicht mehr. Wer Word und Co. komfortabel nutzen möchte, wählt eine Maschine mit einer Auflösung von mindestens 1280×768 Pixel.“

Ein gutes Display ist somit entscheidend für ein angenehmes und produktives Arbeiten. Darüber hinaus bietet das ASUS VivoBook 17 dir einen starken Quad Core Prozessor. Dieser verfügt über ganze vier Rechenkerne. Das bedeutet eine unglaubliche Leistung, die in dem Preisgebiet nicht oft gesehen ist.

Ein kleiner Nachteil ist hier wohl die Größe und das Gewicht des AUSUS VivoBook 17. Als 17 Zoll Modell ist es natürlich ein Notebook, dass heraussticht. Mit einer guten Tragetasche lässt es sich dennoch komfortabel unterwegs benutzen.

Vorteile:

  • Tolles, großes und scharfes Display
  • Starker Quad Core Prozessor
  • Windows 10 Professional bereits vorinstalliert

Nachteil:

  • Happige Größe und Gewicht

Lenovo IdeaPad C340 Convertible

Lenovo IdeaPad C340 Laptop 35,6 cm (14 Zoll, 1920x1080, Full HD, Touch) Convertible Notebook (AMD Athlon 300U, 4GB RAM, 128GB SSD, AMD Radeon Vega 3 Grafik, Windows 10 Home S) silber

Das Lenovo IdeaPad ist das ein Notebook für unter 500€, das es in sich hat! Denn ist es nicht nur ein Notebook, sondern gleichzeitig auch ein Tablet. Das super scharfe Full HD Display lässt sich hier um 360 Grad drehen.

So kannst du es als Business Notebook in vier verschiedenen Modi verwenden. Nämlich im Notebook-Mode, Stand-Mode, Tablet-Mode und Tent-Mode. Egal ob du gerade an einer Excel Tabelle arbeitest, Notizen mit dem Touch -Screen aufschreibst oder auf dem Weg zu einem Meeting im Zug einen Film schaust: Mit dem IdeaPad von Lenovo hast du einen wahren Alleskönner.

Ein weiteres unglaublich praktisches Feature, dass das Lenovo IdeaPad in unsere Top 10 katapultiert hat ist die Rapid-Charge-Funktion. Diese erlaubt ein unglaublich schnelles Aufladen des Akkus. In weniger als nur einer Stunde ist das Notebook von 0% auf 80% aufgeladen. Dabei bietet der Akku eine ausgezeichnete Laufzeit von bis zu 10,5 Stunden.

Ein rundum gelungenes Notebook also. Der einzige Kritikpunkt ist hier wohl der Speicherplatz. Mit 128GB SSD Speicher richtet sich das Lenovo IdeaPad eher an Cloud Nutzer oder Menschen, die Ihre Daten extern abspeichern.

Vorteile:

  • Tablet und Notebook in einem
  • Schnellladefunktion
  • Grandiose Akkulaufzeit

Nachteile:

  • Vergleichsweise wenig interner Speicherplatz

Die besten Notebooks fürs Home Office unter 700€

Je nachdem welche Ansprüche du an dein Business Notebook hast, empfiehlt es sich auch mal im oberen mittleren Preissegment zu schauen. Hier gibt es super Notebooks mit einem top Preis-Leistungs-Verhältnis, die dir noch mehr Leistung bieten. Wir stellen dir im Folgenden die besten Notebooks fürs Home Office unter 700€ vor.

HP (15,6 Zoll) Notebook

HP (15,6 Zoll) Notebook (Intel Core i5-8250U 8-Thread CPU, 3.40 GHz, 8GB DDR4 RAM, 512GB SSD M2, DVD±RW, Intel HD 610, HDMI, Webcam, Bluetooth, USB3.0, WLAN, Win 10 Prof. 64 Bit, MS Office) #6169

Das 15,6 Zoll Notebook von HP zeigt direkt was es kann. Mit einem super starken 4-Kern Quad Core Prozessor wird es dir hier sicherlich nicht an Leistung fehlen. Egal, ob du Office-Programme benutzt, Videos bearbeiten oder Präsentationen erstellen musst.

Der leistungsstarke Intel Core i5 Prozessor rechnet alles kurz und klein. Durch seine starke Leistung kannst du dir auch sicher sein, dass das 15,6 Zoll Notebook von HP noch einige Jahre lang flott unterwegs sein wird. Microsoft Office ist hier bereits vorinstalliert und somit für viele, die im Home Office arbeiten ein Segen.

Überträgst du während deiner Arbeit oftmals Daten oder hast externe Festplatten angeschlossen, hilft dir hier der USB 3.0 Anschluss. Dieser ist den klassischen USB 2.0 Anschlüssen in Punkto Geschwindigkeit weit voraus und Datenübertragungen gehen schnell von der Hand.

Nachteile sind hier das happige Gewicht von 2,6kg, dass bei Notebooks dieser Größe oftmals in dem Bereich angesiedelt ist.

Vorteile:

  • Super starker Intel Core i5 Quad Core Prozessor
  • MS-Office bereist vorinstalliert
  • USB 3.0 für eine schnelle Datenübertragung
  • Bluetooth-Funktion

Nachteile:

  • Happiges Gewicht von 2,6 kg

Lenovo V15-IIL (15,6″ Full-HD) Notebook

Lenovo V15 <> 15,6" FHD <> Intel Core i5 1035G1 <> 20GB RAM <> 250GB SSD <> USB 3 <> Windows 10 Pro <> Office 2019 Professional <> mit PCS-Garantieschein

Das Lenovo V15-IIL (15,6″ Full-HD) Notebook versteckt eines seiner tollsten Eigenschaften bereits in seinem Namen. Es hat nämlich ein großes und super scharfes 15,6 Zoll Full HD-Display mit an Bord.

Dieses sorgt mit seiner tollen Farbwiedergabe für ein super schönes Bild. Wenn du schon den ganzen Tag auf einen Bildschirm schaust, sollte dein Business Notebook auch ein über ein scharfes und schön anzusehendes verfügen. Das ist hier definitiv der Fall.

Hier endet unsere Begeisterung für das Display allerdings noch nicht. Denn ist es dazu auch noch Matt. Das ist besonders nützlich, wenn du mal im freien oder unterwegs arbeiten möchtest oder ein sehr lichtdurchflutetes Home Office besitzt.

Wie die Experten von cyberport.de sagen: „Vorteil hierbei ist, dass sich ein Notebook mit einem matten Panel auch problemlos im Freien nutzen lässt – vorausgesetzt die Bildschirm-Helligkeit ist hoch genug. Bei einem glänzenden Bildschirm können die Spiegelungen von externen Leuchtquellen oder hellen Gegenständen die Sicht auf euren Newsfeed oder Lieblingsfilm stark einschränken.

Dabei ist es ganz gleich, ob du eher zuhause oder unterwegs arbeitest: Mit seinem geringen Gewicht von nur 1,8kg ist das Lenovo V15-IIL (15,6″ Full-HD) Notebook leicht und komfortabel zu transportieren.

Vorteile:

  • Tolles, mattes und scharfes 15,6 Zoll Full-HD Display
  • Leichtes Gewicht von 1,8kg

Nachteile:

  • „Nur“ ein 2-Kern-Prozessor

HUAWEI Matebook D Ryzen 5

HUAWEI Matebook D Ryzen 5 2500U 35,56 cm (14 Zoll Full-HD) Notebook (256GB SSD, 8GB RAM, AMD Radeon Vega 8 Graphics, Windows 10 Home) grau

Das HUAWEI Matebook D ist ein wahres Schmuckstück. Displayqualität und Design wird hier großgeschrieben. Ein wunderschönes, sattes und kompaktes 14 Zoll Full-HD Display wartet hier auf dich.

Dieses wird von dünnen Displayrändern umgeben und bietet dir als Business Notebook ein tolles Erlebnis. Mit stolzen vier Prozessor-Kernen glänzt auch die Performance für ein Notebook unter 700€. Hier zeigt sich das grandiose Preis-Leistungs-Verhältnis des HUAWEI Matebooks.

Mit solch einer Leistung erledigst du jede Aufgabe in deinem Home Office flott und flüssig. Wenn du vielleicht sogar viel mit Musik und Filmen arbeitest oder einfach nur gerne Musik hörst, werden dich die 3-D Dolby Atmos Lautsprecher voll und ganz überzeugen.

Diese bieten dir ein räumliches Klangbild und sorgen für ein unglaubliches Hörerlebnis, dass man so in kaum einem anderen Notebook unter 700€ findet.

Nach all diesen Überdurchschnittlichen Aspekten, gibt es auch einen, der leider nur durchschnittlich ist. Die ganze potente Technik in dem HUAWEI Matebook D frisst nämlich viel Akkuleistung. So sind „nur“ 7 Stunden an Akkulaufzeit drinnen.

Bei extrem starker Benutzung sind es dann noch weniger. Um unterwegs auch längere Zeit intensiv arbeiten zu können, empfiehlt sich hier also eine Power-Bank mitzunehmen.

Vorteile:

  • Super gutes, hochauflösendes Full-HD Display
  • Starker 4-Kern Quad Core Prozessor
  • 3-D Dolby Atmos Sound System

Nachteile:

  • Eine nur durchschnittliche Akkulaufzeit

HP (15,6 Full-HD Zoll) Notebook

HP (15,6 Full-HD Zoll) Notebook (Intel Core i5-8250U 8-Thread CPU, 3.40 GHz, 8GB DDR4, 512GB SSD, DVD±RW, Intel HD 610, HDMI, Webcam, Bluetooth, USB3.0, WLAN, Win 10 Prof. 64 Bit, MS Office) #6242

Das HP (15,6 Full-HD Zoll) Notebook ist das, was wir als soliden Allrounder bezeichnen würden. Es bietet, alles was du für deine Basic-Home-Office-Anwendungen benötigst, ohne dich dabei mit vielen Features zu überwältigen.

Es besitzt ein schönes und knackiges Full-HD Display, dass alle Anwendungen und Inhalte knackig darstellt. So hast du definitiv eine schöne Zeit, während du auf das Display deines Büro Laptops schaust.

Mit der integrierten HDMI Webcam kannst du entspannt an Meetings und Konferenzen vom Home Office aus teilnehmen und dabei von deinem Gegenüber durch die scharfe Qualität gut gesehen werden.

Mit dem integrierten DVD Laufwerk lassen sich auch einfach Software-Programme auf das Business Notebook von HP aufspielen. Ein gern gesehen Feature für ein Notebook unter 700€.

Der Prozessor ist hier ein Intel Core i5 mit zwei Rechenkerne. Nicht die stärkste Performance, die du dir vorstellen kannst, aber verstecken muss sich dieser Prozessor sicherlich nicht. Word, Excel und Co. laufen auch hier absolut problemlos.

Vorteile:

  • Schönes und knackiges Full-HD Display
  • Hochauflösende HDMI Webcam
  • Integriertes DVD Laufwerk

Nachteile:

  • Dual Core Prozessor, der bei extrem Aufwendigen Aufgaben eventuell an seine Grenzen kommen könnte

ASUS (17,3 Zoll HD++) Gaming Notebook

ASUS (17,3 Zoll HD++) Gaming Notebook (AMD Ryzen™ 5 3500U 8-Thread CPU, 3.7 GHz, 20 GB DDR4, 1000 GB SSD, Radeon™ Vega 8, HDMI, BT, USB 3.0, WLAN, Windows 10 Prof. 64, MS Office) #6512

Das ASUS (17,3 Zoll HD++) Gaming Notebook ist ein wahres Power-House unter den Notebooks. Dies ist ein Notebook unter 700€, das es in sich hat. Warum?

Nun ja, da wäre zum einen das große und mit 1600×900 Pixeln aufgelöste Display. Dieses bietet dir enorm viel Platz für Multitasking und komplexere Programme, bei denen du viel auf einmal sehen und ansteuern musst.

Dazu sind leistungsstarke Aufgaben mit dem starken AMD Ryzen 5 3500U Prozessor in Kombination mit unglaublichen 20GB DDR4 RAM kein Problem. 20GB Ram sind wirklich beeindruckend und in der Preisklasse unschlagbar.

Damit lässt sich Multitasking unbeschreiblich einfach und flott betreiben. Programme können ewig lange im Hintergrund offen bleiben, ohne dass es die Leistung auch nur im geringsten stört.

Doch nicht nur hier beeindruckt uns das ASUS (17,3 Zoll HD++) Gaming Notebook. Mit wirklich satten 1000GB an schnellem SSD Speicher kannst du unglaubliche große Datenmengen speichern. Durch das schnelle USB 3.0 kannst du diese dann ebenfalls effektiv auf externe Festplatten und Co. transportieren.

All diese enorme Technik braucht natürlich Platz und wiegt einiges. So ist der größte Nachteil, wie bei vielen Notebooks dieser Größenordnung, das stolze Gewicht von 2,6kg.

Vorteile:

  • Schönes, scharfes und großes 17,3 Zoll Display
  • Starker Prozessor mit unglaublichen 20GB RAM
  • Satte 1000GB SSD Speicher

Nachteil:

  • Klobige Haptik
  • Hohes Gewicht von 2,6kg

Ratgeber – Wie du das passende Business Notebook für dein Home Office auswählst

Jetzt kennst du die 10 besten Notebooks fürs Home Office & Unterwegs. Du hast allerdings sicherlich gemerkt, dass diese sehr verschieden sind. Wie also wählst du jetzt das richtige für dich und deine Bedürfnisse aus? Und worauf solltest du beim Kauf eine Business Notebooks achten?

Wir geben dir in unserem Ratgeber alles an die Hand, das du wissen musst, um eine kluge und für dich passende Kaufentscheidung zu treffen!

Display

Das Display ist ein Kriterium, dass eine große Rolle beim Kauf eines Notebooks spielt. Wenn du nun acht oder neun Stunden am Tag auf deinen Bildschirm schaust, ist es enorm wichtig, dass dieser von guter Qualität ist.

Doch reicht ein normales HD Display oder muss es wirklich Full-HD Sein? Nun ja, das kommt ganz auf dich an. Bist du eher jemand, der viel mit Word schreibst, im Internet Texte recherchiert und in Excel komplexe Tabellen anlegt?

Dann ist ein Full-HD Display hier die bessere Wahl. Die feinen Inhalte werden so viel schärfer dargestellt und deine Augen somit entlastet.
Wenn du hingegen mit Programmen arbeitest, die über sehr große Schriftgrößen verfügen oder generell schon nicht viel Wert auf grafische Feinheiten legen, reicht dir ein HD Display wahrscheinlich völlig aus.

Achte hier also voll und ganz auf deine Bedürfnisse.

Prozessor

Hier ist es ein ähnliches Spiel, wie auch schon beim Display. Es geht einzig und alleine darum, was du benötigst.
Word, Excel, Mail-Programme und der Internet-Browser werden auch mit einem 2-Kern Dural Core Prozessor wunderbar und flüssig laufen.

Grundlegend fasst es das Online-Portal pcwelt.de hier super zusammen: „Allerdings sind aktuelle Notebook-CPUs für die meisten Anwendungen schnell genug: Im Arbeitsalltag wird Ihnen der Unterschied zwischen einem Core i3, Core i5 und einem Core i7 nur selten auffallen.“

Bei Anwendungen, wie intensiver Bild-und Videobearbeitung oder komplexen Programmier-Programmen wird ein Dual Core Prozessor schnell an seine Grenzen kommen. Daher empfiehlt sich hier ein 4-Kern Quad Core Prozessor, der von genügend Arbeitsspeicher begleitet wird.

Speicherplatz

Hier wird es sogar noch individueller. Wie viel Speicherplatz du auf deinem Business Notebook benötigst hängt von deiner Arbeit ab. Arbeitest du ausschließlich im Internet oder nut mit einigen wenigen Programmen? Oder hantierst du täglich mit riesigen Dateien, die Lokal gespeichert werden müssen?

Brauchst du für die Arbeit wenig Speicherplatz, möchtest deinen Laptop für das Büro aber auch für private Zwecke nutzen und dort Dateien abspeichern?

Überleg dir einfach genau, was du von deinem Business Notebook erwartest und entscheide dann, wie viel Speicherplatz du benötigst.
Unser Tipp: Mehr schadet nie!

Ein voller Speicherplatz kann sich sehr negativ auf das ganze System auswirken. Wenn du dir also nicht sicher bist, wie viel Speicherplatz du benötigst, sorg’ für die Zukunft vor und kauf dir ein Modell mit mehr Speicherplatz.

Akku

Je nachdem, ob du eher viel zuhause oder unterwegs arbeitest ist dieses Kriterium mal mehr und mal weniger wichtig. Zuhause kannst du dein Business Notebook jederzeit an eine Stromquelle anschließen.

Bist du hingegen viel Unterwegs solltest du dir vor dem Kauf unbedingt Bewertungen und Testberichte zu der Akkulaufzeit des jeweiligen Gerätes anschauen. Die Hersteller geben hier zwar Angaben, diese können allerdings je nach Nutzung stark nach oben und nach unten variieren.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Business Notebook beantwortet!

Welcher Hersteller produziert die besten Notebooks?

Zu sagen, dass ein Hersteller die besten Notebooks herstellt wäre sehr gewagt. Es gibt mittlerweile dutzende Hersteller. Viele von denen sind bereits seit langem auf dem Markt und einige von ihnen erst seit kurzem. Doch das sagt nichts über die Qualität ihrer Notebooks aus.

Es ist hier viel wichtiger auf das Preissegment zu schauen, da hier die meisten Qualitäts-Schwankungen passieren. Dazu solltest du immer schauen, wie das individuelle Produkt durch Nutzer bewertet wurde.

Achte also nicht unbedingt immer auf die Marke, sondern schau dir jedes Produkt individuell und vorurteilsfrei an.

Ist bei jedem Notebook Windows bereits vorinstalliert?

Bei den meisten Notebooks ist Windows bereits vorinstalliert. Jedoch kann es sein, dass bei sehr billigen Modellen eine nicht offizielle und Version von Windows installiert wurde. Diese wird dann meistens Probleme verursachen und auch keinerlei Updates erhalten.

Es ist wichtig darauf zu achten, dass das Notebook, dass du kaufen möchtest über eine moderne und neue Windows-Version mit entsprechender Lizenz verfügt.

So kannst du dir sicher sein, dass dein Business Notebook eine saubere und funktionierende Software bietet.

Kann ich den Akku bei einem Notebook selber austauschen?

Da der Akku ein Verschleißteil bei einem Notebook darstellt, ist diese Frage definitiv berechtigt. Es ist so, dass die meisten modernen Notebooks es nicht mehr so leicht zulassen den Akku selbst auszutauschen.

Diese sind häufig fest im Gerät verbaut und nur noch mit speziellem Werkzeug auszubauen und zu ersetzen. Das ist allerdings gar nicht mal das größte Problem. Mit dem richtigen Werkzeug, eine Anleitung auf YouTube und etwas Handwerklichem Geschick lässt sich der Akku oftmals selbst austauschen.

Allerdings entfällt beim eigenständigen Öffnen des Gehäuses meist die Garantie des Herstellers. Deswegen empfiehlt es sich Reparaturen nicht selbst vorzunehmen.

Kann ich einen Monitor, sowie Maus und Tastatur an mein Notebook anschließen und es als Computer benutzen?

Wenn du in deinem Home Office lieber mit einer richtigen Maus und Tastatur, sowie einem oder sogar mehreren Monitoren arbeiten möchtest, ist das grundsätzlich kein Problem.

Die meisten Notebooks bieten dir hier allerdings nicht genügend Anschlüsse. Du benötigst also einen Adapter, der dein Repertoire an Anschlüssen erweitert. So kannst du dein Business Notebook Daheim als Computer-Station verwenden aber auch jederzeit abschließen und unterwegs benutzen.

Notebooks fürs Home Office & für unterwegs – Unser Fazit

Notebooks sind der Renner, wenn es um die Arbeit im eigenen Home Office geht. Es gibt sie in den verschiedensten Formen, Farben, mit den unterschiedlichsten Features und Spezifikationen.

Du kannst mit deinem Business Notebook bequem und einfach von Zuhause und Unterwegs arbeiten und bist dadurch unglaublich flexibel.

Welches dabei das richtige Notebook für dich ist, ob diesen einen Dual- oder Quad Core Prozessor braucht, ein HD- oder Full-HD-Display, einen großen oder kleinen Akku, wenig oder viel Speicherplatz, hängt ganz von dir selbst ab!

Mit unserem Ratgeber weißt du genau, wie du das richtige Notebook für dich findest und kennst dazu noch unsere Top 10 der besten Notebooks fürs Home Office & Unterwegs.

Warte also nicht lange und bereichere auch dein Leben mit einem neuen, schnellen und flexiblen Business Notebook!

Kategorien
Home Office

Die 6 besten mobilen Schreibtische für das Home Office

Die aktuelle Lage wird vom Onlineportal handelszeitung.ch passend zusammengefasst: „Aufgrund des Coronavirus arbeiten mehr Menschen im Homeoffice – viele zum ersten Mal.“ Auch wenn der fehlende Kontakt mit den Kollegen und der tägliche Austausch in der Kantine fehlen, sind dir mit Sicherheit auch schon die Vorteile dieser Arbeitsweise aufgefallen. Endlich musst du nicht mehr die lästigen Arbeitswege zurücklegen und kannst diese Zeit stattdessen effektiv nutzen.

Doch insbesondere, wenn du in deinen eigenen vier Wänden arbeitest, solltest du darauf achten, dass dir Trennung zwischen Arbeit und Freizeit noch gelingt. Natürlich ist es verlockend einfach bequem von dem Sofa oder sogar aus dem Bett heraus zu arbeiten. Allerdings ist es ratsam, dass du dir einen separaten Arbeitsbereich einrichtest, sodass du diesen nach Arbeitsende verlassen kannst und besser in den Feierabend starten kannst. In diesem Zusammenhang ist das wohl wichtigste Möbelstück der passende Computertisch. Auch wenn du wenig Platz in deiner Wohnung hast, gibt es immer mehr passende Angebote für platzsparende Tische. Auf diese Weise kannst du dir auch in der kleinsten Ecke einen praktischen Arbeitsbereich einrichten.

Zudem gehören sogenannte mobile Arbeitsplätze zu den idealen Home Office Ideen. Dabei handelt es sich im Regelfall um kompakte Schreibtische, die mit Rollen ausgestattet sind. Auf diese Weise kannst du deinen Arbeitsplatz beliebig verlagern, sodass du nicht wochen- oder monatelang auf die gleiche Wand vor dir starren musst. Letztlich solltest du, vor allem wenn du dauerhaft von zu Hause aus arbeitest, über einen Computertisch nachdenken, der höhenverstellbar ist. Diese Variante ermöglicht dir, dass du einen Wechsel zwischen sitzender und stehender Haltung vornehmen kannst. Somit kannst du deinen Rücken entlasten und deiner Gesundheit an einem langen Arbeitstag etwas Gutes tun.

Der Home Office Schreibtisch Test: Die 6 besten mobilen Schreibtische

Damit auch du dir endlich den idealen Arbeitsplatz in deinen eigenen vier Wänden einrichten kannst, stellen wir dir die besten Schreibtische für das Home Office vor. Je nachdem welche Anforderungen du an den idealen Computertisch hast, ist auch für dich mit Sicherheit das passende Modell dabei.

VASAGLE Schreibtisch

Angebot
VASAGLE Schreibtisch, Computertisch mit 4 Rollen, 2 Davon mit Bremsen, PC-Tisch leichtgängiger Tastaturauszug, erleichterte Montage, platzsparender PC-Tisch in Z-Form, schwarz, LCD811B

Wenn du mobile Arbeitsplätze bevorzugst ist der Computertisch von Vasagle die ideale Lösung für dich. Der Schreibtisch verfügt über vier Universalräder, sodass du deinen Arbeitsplatz beliebig in deiner Wohnung umherschieben kannst.

Dabei sind zwei der Räder mit einer Bremse ausgestattet, sodass ein stabiler und fester Stand des Tisches gewährleistet ist. Zudem kann der Computertisch vor allem in kleinen Räumen punkten. Auch wenn du wenig Platz in deinem Home Office hast, gibt es mit Sicherheit eine Ecke, in der sich der mobile Tisch perfekt einfügt.

Trotz der kompakten Bauweise ist dieser Schreibtisch ein wahres Platzwunder. Auf der obersten Etage kannst du problemlos einen Laptop oder einen großen Monitor unterbringen. Wenn du eine separate Tastatur benutzt kannst du diese auf der ausziehbaren Tastaturablage abstellen. Selbstverständlich kannst du diese Ablage auch für Notizen oder Ähnliches nutzen.

Außerdem befindet sich am unteren Bereich des Schreibtisches eine weitere Ablagemöglichkeit, sodass du an dieser Stelle problemlos größere Geräte wie einen Drucker unterbringen kannst.

Vorteile:

  • Kompakter Schreibtisch (60 x 48 x 73cm)
  • Stabiles Metallgestell
  • Strapazierfähige und wasserbeständige Oberfläche
  • Vier Universalräder für mobiles Arbeiten

Nachteile: 

  • Nicht höhenverstellbar

Eden Bridge Designs Laptop-Arbeitstisch mit Regalen

Eden Bridge Designs Laptop-Arbeitstisch mit Regalen, Glas, Schwarz, 51 x 51 x 74 cm

Wenn du nicht nur wenig Platz hast, sondern auch an schicken Home Office Ideen und Lösungen interessierst bist, solltest du dir den Eden Bridge Designs Computertisch genauer anschauen.

Dieser Schreibtisch ist komplett in schwarz gehalten und wirkt auf Grund der Arbeitsplatte aus Glas besonders elegant. Damit beweist dieses Modell, dass dein Arbeitsplatz nicht nur praktisch sein kann, sondern sich auch ideal in eine geschmackvolle Einrichtung einfügen kann.

Hierbei musst du dir keine Sorgen machen, dass die Arbeitsplatte empfindlich ist oder schnell verkratzt. Die Hersteller haben ein geschliffenes, abgeschrägtes und gehärtetes Sicherheitsglas verwendet, sodass die Arbeitsunterlage robust und stabil ist. Zudem kann auch dieser Tisch in Sachen Komfort punkten, da eine schiebbare Tastaturablage verbaut wurde.

Auf diese Weise kannst du auch auf kleinem Raum sämtliche Arbeitsmaterialien unterbringen. Letztlich ist dieser Schreibtisch ebenfalls die ideale Wahl, wenn du platzsparende Tische bevorzugst, da die Maße von 51 x 51 x 74cm in jeder Wohnung Platz finden.

Vorteile:

  • Elegantes Design
  • Arbeitsplatte aus gehärtetem Sicherheitsglas
  • Haltbarer Stahlrahmen und Pulverbeschichtung
  • Herausziehbare Tastaturablage

Nachteile:

  • Keine Rollen für mobiles Arbeiten
  • Nicht höhenverstellbar

EUREKA ERGONOMIC höhenverstellbarer Schreibtisch

EUREKA ERGONOMIC Höhenverstellbarer Schreibtisch Mobiler Rolltisch Stehpult mit Lenkrollen Computerschreibtisch für Kleine Eckräume Zuhause Büro Schlafzimmer Teak Farbe 101cm

Ein Pluspunkt, der bei dem Computertisch von Eureka direkt zu erkennen ist, ist die höhenverstellbare Funktion. Diese ermöglicht dir, dass du auch von zu Hause aus einen gesunden Arbeitsstil beibehalten kannst und zwischen einer sitzenden und stehenden Positionen beliebig wechseln kannst.

Dabei ist positiv hervorzuheben, dass du bei diesem Modell zwischen 16 verschiedenen höhenverstellbaren Positionen wechseln kannst. Auf diese Weise kannst du die Arbeitsposition ideal an deine Körpergröße anpassen. Auch wenn du auf mobile Arbeitsplätze nicht verzichten möchtest, ist das Modell von Eureka ideal für dich geeignet.

Durch die leichtläufigen Rollen kannst du deinen Arbeitsplatz kinderleicht verlagern. So hast du die Möglichkeit jeden Tag aufs Neue zu entscheiden, wo genau du arbeiten möchtest. Dabei verfügt auch dieser Computertisch über zwei feststellbare Rollen, sodass ein sicherer und stabiler Stand des Tisches sichergestellt ist.

Dieser Schreibtisch bietet aufgrund seiner praktischen Aufteilung außerdem eine Menge Platz für deine Arbeitsmaterialien. Neben der geräumigen Oberfläche verfügt der Tisch über eine zusätzliche erhöhte Ablage, auf der du ideal deinen Monitor abstellen kannst.

Weiterhin ist im unteren Bereich eine weitere Ablage auf der du beispielsweise den Rechner deines Computers abstellen kannst oder größere Ordner ablegen kannst.

Vorteile:

  • Höhenverstellbar mit 16 unterschiedlichen Positionen
  • Ideal für Räume mit wenig Platz
  • Mobiles Arbeiten durch Rollen
  • Verschiedene Ablagemöglichkeiten für Arbeitsmaterialien

Nachteile:

  • Schwierig alleine die Höhe zu verstellen

BONTEC Laptoptisch mit Rollen

Angebot
BONTEC Laptoptisch mit Rollen Stehpult Höhenverstellbar Laptop Ständer Mobile Workstation Kompakter Stand-up-Computer Präsentationswagen Ergonomisch mit 4 beweglichen

Der Computertisch von Bontec ist ein wahres Allround Talent. Insbesondere wenn dir mobile Arbeitsplätze, die einfach zu händeln und transportieren sind, wichtig sind, könnte dieses Modell perfekt zu dir passen.

Der höhenverstellbare und tragbare Arbeitsplatz punktet durch ein sehr schlankes Design und ein elegantes Erscheinungsbild, sodass er sich auch ideal für Räume mit wenig Platz eignet. Die vier Universalräder sorgen dafür, dass du deinen Arbeitsplatz nach Belieben verändern kannst.

Zudem ist das Modell mit einem speziellen Verriegelungsmechanismus ausgestattet, der dafür sorgt, dass der Wagen auch stationär einen stabilen Stand hat.

Die höhenverstellbare Funktion ermöglicht dir die maximale Flexibilität in Bezug auf deine Arbeitsposition, da du die Höhe von 950 bis 1390 mm perfekt an deine Bedürfnisse anpassen kannst. Zudem ist der Computertisch für das Home Office extrem geräumig und verfügt über vier verschiedene Plattformen.

Dazu gehört ganz oben ein Regal für deinen Monitor sowie eine darunterliegende Tastaturablage. In der Mitte befindet sich eine Ablage für Ordner, Notizblöcke oder Bücher. Letztlich hast du auf der Ablage ganz unten am Schreibtisch ausreichend Platz für deinen Rechner oder Drucker.

Vorteile:

  • Höhenverstellbar von 950 bis 1390 mm
  • Mobiles Arbeiten durch leichtläufige Rollen
  • Maximale Tragfähigkeit von 10 bis 20 kg
  • Vier verschiedene Ablageflächen

Nachteile:

  • Montage verhältnismäßig zeitaufwendig

Mobiler ergonomischer Stand-up-Computerschreibtisch

Mobiler ergonomischer Stand-up-Computerschreibtisch (Schwarz, Schreibtisch Länge: 80cm)

Auch bei diesem Modell kannst du durch den Wechsel zwischen Sitzen und Stehen deine Körperhaltung verbessern und gleichzeitig Rücken- und Nackenproblemen entgegenwirken. Dabei ist nicht nur von Vorteil, dass der Schreibtisch höhenverstellbar ist, sondern hierbei handelt es sich auch um die richtige Wahl, wenn du mobile Arbeitsplätze bevorzugst.

Der Computertisch ist mit vier stabilen Möbelrollen ausgestattet, sodass du deinen Arbeitstisch einfach und sicher von einem zum anderen Platz bewegen kannst. Selbstverständlich sind auch hier zwei der Räder mit Bremsen ausgestattet, sodass du den Schreibtisch ideal am gewünschten Platz fixieren kannst.

Wenn du platzsparende Tische und praktische Home Office Ideen und Lösungen suchst, bist mit diesem ergonomischen Stehpult ebenfalls gut beraten. Du kannst zwischen drei verschiedenen Schreibtisch-Längen auswählen, sodass du dieses Möbelstück auch in einem Raum mit wenig Platz unterbringen kannst.

Zudem bietet dieser Schreibtisch zwei gesonderte Abstellflächen zum Arbeiten, sodass du auf der obersten Etage deinen Monitor abstellen kannst und darunterliegend Tastatur und Maus Platz finden. Zudem befindet sich unten am Gestell eine weitere stabile Ablagefläche, auf der du schwere Geräte abstellen kannst.

Vorteile:

  • Höhenverstellbar für das Arbeiten im Sitzen und Stehen
  • Vier Rollen für mobiles Arbeiten
  • Stabile Arbeitsflächen
  • Verschiedene Schreibtisch-Längen zur Auswahl

Nachteile:

  • Aufwendig die Höhe zu verstellen

Mobiler ergonomischer Stand-up-Computerschreibtisch

Mobiler ergonomischer Stand-up-Computerschreibtisch (Schwarz/Weiß, Schreibtisch Länge: 75cm)

Auch dieser Computertisch ist die ideale Wahl, wenn du in deinem Home Office nicht auf mobile Arbeitsplätze verzichten willst. Durch die robusten aber dennoch leichtläufigen Rollen kannst du deinen Arbeitsplatz beispielsweise beliebig vom Wohnzimmer oder Arbeitszimmer in die Küche verlagern. Dabei hat dieser Hersteller ebenfalls zwei Rollen mit einer feststellbaren Bremse ausgestattet, sodass du diesen Tisch auch in einem Raum fixieren kannst.

Wenn du bei deinen Home Office Ideen und Lösungen Wert auf die Optik legst, könnte dir dieser ergonomische Schreibtisch besonders gut gefallen. Der Tisch ist komplett in den Farben schwarz und weiß gestaltet, sodass er sich ideal in eine moderne und geschmackvolle Einrichtung einfügt.

Dabei wurde in Sachen Funktionalität jedoch an keiner Stelle gespart. Neben der höhenverstellbaren Funktion, die dir eine bequeme und abwechslungsreiche Arbeitsposition ermöglicht, bieten die verschiedenen Arbeitsflächen viel Stauraum. Im oberen Bereich hast du zwei Etagen für Monitor, Tastatur und Maus.

Zudem befinden sich sowohl in der Mitte als auch unten am Computertisch zwei weitere Ablagen, auf denen du problemlos größere Ordner und Geräte unterbringen kannst.

Vorteile:

  • Wechsel zwischen stehender und sitzender Arbeitsposition
  • Schlichtes Design in schwarz und weiß
  • Vier Ablageflächen für viel Stauraum
  • Rollen inklusive Bremse zum Feststellen

Nachteile:

  • Aufbau und Anleitung ein wenig kompliziert

Ratgeber – Wie wähle ich einen Computertisch aus?

Wir hoffen natürlich, dass dir unsere vorgestellten Produkte bereits bei der Wahl des idealen Schreibtisches für das Home Office geholfen haben. Allerdings gibt es eine Reihe an weiteren Aspekten und Kriterien, die du beim Kauf des richtigen Computertisches beachten solltest.

Praktische Ablageflächen als Muss für den Computertisch

Wie dir vielleicht schon im Rahmen der Produktvorstellung aufgefallen ist, gibt es große Unterschiede bei der Ausstattung von Computertischen. Hier solltest du dir in erster Linie bewusst machen, welche Ansprüche du an die Einrichtung deines Arbeitsplatzes im Home Office hast. Sofern du nicht einzig mit dem Laptop, sondern mit Monitor und Tastatur arbeitest, raten wir dir auf jeden Fall zu einem Tastatureinzug. Dieser sorgt für mehr Komfort und Platz, da du durch die ausziehbare Ablage für deine Tastatur schnell und einfach deine Arbeitsfläche vergrößern kannst.
In diesem Zusammenhang solltest du dir auch Gedanken darüber machen, wie viel Platz du für andere Arbeitsmaterialien benötigst. Bei vielen Modellen sind lediglich zwei Etagen vorgesehen, auf denen du Monitor und Tastatur abstellen kannst. Brauchst du hingegen noch Platz für deinen Rechner, Drucker oder mehrere Ordner, solltest du auf jeden Fall ein Modell mit mehrere Ablage- und Arbeitsflächen wählen.

Größe und Gewicht– eine individuelle Entscheidung

Im Hinblick auf die richtige Größe ist in erster Linie ausschlaggebend, ob du platzsparende Tische bevorzugst oder nicht. Wenn du genügend Platz in deiner Wohnung hast, spricht natürlich nichts dagegen, wenn du ein größeres Modell wählst, auf dem du dich ausbreiten kannst.

Allerdings gibt es auch genügend kompakte Schreibtische, sodass du auch in Räumen mit wenig Platz platzsparende Tische unterbringen kannst. Wichtig ist, dass du dir vorher genau anschaust, wie groß dein Monitor ist und welche Arbeitsmaterialien du jeden Tag benötigst – für diese sollte auf jeden Fall ausreichend Platz sein.

In puncto Gewicht solltest du dir im Vorfeld Gedanken darüber machen, ob mobile Arbeitsplätze für dich in Frage kommen oder nicht. Wenn du dir einen Computertisch mit Rollen zulegen möchtest, damit du deinen Arbeitsplatz problemlos verlagern kannst, solltest du auf ein geringes Gewicht achten.

Wenn du ohnehin immer am selben Ort arbeiten möchtest, kannst du auch problemlos zu schwereren Modellen greifen, da diese sich häufig durch ein hohes Maß an Stabilität auszeichnen.

Die richtige Tischhöhe

Natürlich ist ein höhenverstellbarer Tisch kein absolutes Muss, jedoch tust du nicht nur deiner Gesundheit etwas Gutes. Focus online erwähnt in diesem Zusammenhang nach Abschluss einer Studie: „Ein deutlicher Pluspunkt für die stehende Variante ist allerdings, dass die Teilnehmer nach eigenen Angaben motivierter, effizienter und weniger erschöpft waren, als ihre sitzenden Kollegen.“

Zusätzlich ermöglichen dir höhenverstellbare Tische die Höhe ideal an deine Körpergröße anzupassen. Wenn du einen Computertisch wählst, der nicht verstellbar ist, solltest du von Beginn an darauf achten, ob dieser überhaupt für deine Körpergröße geeignet ist. Am besten testest du einmal selber aus, welche Höhe sich für dich am besten anfühlt.

Wenn du zwischen 145 und 158 Zentimetern groß bist, sollte die Schreibtischhöhe in etwa zwischen 66 und 70 Zentimetern liegen. Bist du hingegen größer, beispielsweise zwischen 173 und 187 Zentimetern bist, beträgt die optimale Höhe zwischen 72 und 84 Zentimetern.

Grundsätzlich solltest du bequem an deinem Schreibtisch sitzen können, sodass die Arme locker im 90 Grad Winkel auf der Platte aufliegen können und deine Schultern weder hängen noch nach oben hin angehoben sind.

Die gleiche Position solltest du übrigens auch im Stehen einnehmen können, um die optimale Höhe für das Arbeiten im Stehen herauszufinden.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zum mobilen Schreibtisch beantwortet

Brauche ich einen Computertisch, wenn ich mit dem Laptop arbeite?

Wenn du mit dem Laptop anstatt einem PC im Home Office arbeitest, lohnt sich ein Computertisch dennoch für dich. Natürlich kannst du mit dem Laptop auch einfach vom Sofa aus arbeiten. Allerdings ist es, wie bereits eingangs erwähnt, definitiv ratsam, dass du dir einen festen Arbeitsplatz in deinen eigenen vier Wänden schaffst.

Allerdings brauchst du in diesem Falle nicht zwangsläufig einen Computertisch mit drei oder vier Ablage- beziehungsweise Arbeitsflächen, sodass du dieses Kriterium in den Hintergrund stellen kannst. Zudem gehört eine herausziehbare Tastaturablage dann nicht zu den wichtigsten Punkten, auf die du beim Kauf eines neuen Schreibtisches achten musst.

Aus welchem Material muss ein Tisch für das Home Office sein?

Wenn du dich lange an deinem neuen Arbeitsplatz erfreuen willst, solltest du in erster Linie darauf achten, dass das Material strapazierfähig ist. In diesem Zusammenhang eignen sich vor allem Modelle aus Metall wie Stahl und Aluminium.

Diese haben zudem den Vorteil, dass sie besonders stabil und gleichzeitig einfach zu reinigen sind, falls doch mal ein paar Tropfen Kaffee daneben gehen. Auch wenn das Material Holz sich in den letzten Jahren an steigender Beliebtheit erfreut, handelt es sich dabei nicht um die ideale Wahl.

Wenn du täglich an deinem Computertisch arbeitest, nutzt sich das Holz mit der Zeit ab und ist im Regelfall auch anfälliger für Kratzer.

Wie viel kostet ein guter Computertisch

Hierauf können wir dir leider keine pauschale Antwort liefern. Der Preis hängt von den Ansprüchen ab, die du an deinen neuen Computertisch hast. Dabei sind herkömmliche platzsparende Tische selbstverständlich günstiger als mobile Arbeitsplätze, die zudem noch höhenverstellbar sind.

Allerdings ist die gute Nachricht, dass es online bereits Modelle im mittleren bis höheren zweistelligen Bereich gibt, die in puncto Qualität und Komfort punkten können. Wenn du zusätzlich viel Wert auf Optik und zusätzliche Ausstattungsmerkmale legst, landest du im geringen dreistelligen Bereich.

Fazit

Wir hoffen, dass du in unserem Artikel einen guten Überblick über die verschiedenen Varianten an Computerschreibtischen erhalten hast und weißt, welche Home Office Ideen sich am besten für das Büro in den eigenen vier Wänden eignen.

Der wichtigste Punkt bei der Wahl des perfekten Schreibtisches ist, dass du dir deine eigenen Bedürfnisse bewusst machst. Stelle dir dazu die folgenden Fragen:

  • Muss mein Tisch höhenverstellbar sein?
  • Habe ich wenig Platz für den Schreibtisch?
  • Bevorzuge ich mobile Arbeitsplätze?
  • Welche besonders Ausstattungsmerkmale braucht mein Computertisch?

Wenn du die Antworten auf diese Fragen gefunden hast, steht dem Kauf deines perfekten Schreibtisches für das Home Office nichts mehr im Wege!

Kategorien
Home Office

Cloud-Service im Home Office in 3 Schritten einrichten (Anleitung)

Ein Rechner, Bildschirm, Maus, Tastatur, Mail-Programm, Office-Anwendungen und ein paar Firmeninterne Programme. So sah der Arbeitsplatz für die meisten Deutschen bisher aus. Doch immer mehr Unternehmen, egal ob jung oder alt, folgen dem Trend der Modernisierung. Home Office ist angesagt. Spätestens seit der Corona-Krise sind sich viele Arbeitgeber und Arbeitnehmer den Vorzügen des Home-Office bewusst geworden.  

Doch der Arbeitsplatz, wie er in den Büroräumen der Unternehmen steht, existiert so im Home Office nicht. Arbeitnehmer haben oftmals von Zuhause keinen Zugriff auf firmeninterne Programme und Server. Und wenn, dann ist dies meist mit einer komplizierten Einrichtung der Systeme verbunden. Große Dateien per E-Mail zu versenden ist ebenfalls nicht möglich. Genau deswegen muss eine smarte Lösung her. 

Cloud-Service im Home Office – Praktischer Datenaustausch für Mitarbeiter

Da viele Angestellte nun also keinen Zugriff auf firmeninterne Daten haben, muss etwas Neues her. Genau hier kommen die Cloud-Dienste als bequeme Lösung daher. Diese brauchen keine internen Server, sondern der jeweilige Anbieter stellt seine eigenen riesigen Datenbanken zur Verfügung. Diese werden gegen eine monatliche Gebühr gemietet. Per Internetverbindung kann nun jeder, der einen Zugang auf die Cloud hat, auf diese auch zugreifen. 

So können nun Arbeitnehmer und Arbeitgeber einfach Daten hin und her senden, Projekte gemeinsam angehen, gegenseitig ihre Dokumente bearbeiten oder sich Kommentare hinterlassen. 

Was ist mit der Sicherheit?

Aber sind solche Cloud-Service-Lösungen denn sicher genug? In einem Unternehmen werden tägliche viele empfindliche Daten und Informationen ausgetauscht. Dementsprechend steht Sicherheit und Privatsphäre für jedes Unternehmen an erster Stelle.

Grundsätzlich gilt, dass jeder Cloud-Service, ganz gleich, ob Google Drive, One Drive oder Dropbox, sehr strenge Sicherheitsvorkehrungen treffen. 

Diese sollte sich jeder Arbeitnehmer im Vorfeld einmal anschauen. So kann entschieden werden, ob die Sicherheitsmaßnahmen für die empfindlichen Informationen ausreichend sind. Viele Cloud-Services bieten mittlerweile auch extra Business-Konten an. Dort gibt es wichtige Zusatzfunktionen. So kann der Arbeitnehmer zum Beispiel eigene Beschränkungen festlegen und bestimmen, wer auf welche Dokumente zugreifen darf. 

Grundsätzlich gelten Cloud-Services also als sicher.

Cloud-Service im Home Office einrichten 

Wenn also auch Du im Home Office arbeitest und Deine Arbeitssituation optimieren möchtest, ist es ratsam Dir einen Cloud-Service einzurichten. So kannst Du effektiver mit Deinen Kollegen und Mitarbeitern zusammenarbeiten. 

Doch wie richtest Du Dir am besten einen Cloud-Service ein? Das hängt natürlich von Deiner individuellen Situation ab. Es ist ein Unterschied, ob Du einen Cloud-Service für Dich und einen Kollegen einrichtest, oder für eine gesamte Belegschaft. 

Damit Du aber ein grundsätzliches Verständnis dafür hast, wie Du Dir einen Cloud-Service in Deinem Home Office einrichtest, geben wir Dir eine kurze 3-Schritt Anleitung! 

Schritt Nr.1 – Cloud-Dienst auswählen und Registrieren 

Bevor Du Dir in Deinem Home Office einen Cloud-Dienst einrichtest, musst Du Dich für einen entscheiden. Die bekanntesten Dienste sind Google Drive, One Drive und Dropbox. Es gibt aber noch viele andere Alternativen. Achte darauf, dass der jeweilige Cloud-Dienst eine Business-Version hat, wie z.B. Google Drive Business. Weitere Punkte, auf die Du ebenfalls Wert legen solltest, sind

  • Abo sollte monatlich kündbar sein
  • Funktion zur Bearbeitung von Dokumenten anderer 
  • Ausreichende Privatsphäre und Sicherheitsmaßnahmen 

Hast Du nach fleißiger Recherche nun Deinen passenden Cloud-Dienst gefunden, musst Du Dich nun registrieren. Wie genau die Registrierung abläuft ist immer ein wenig unterschiedlich. Grundsätzlich brauchst Du immer eine gültige E-Mail-Adresse, musst Dir ein sicheres Passwort aussuchen, und eine Zahlungsmethode festlegen.

Hier kommt es ebenfalls immer auf den Anbieter an, welche Zahlungsmethoden er Dir anbietet. Es gibt aber bei jedem seriösen Anbieter viele verschiedene Zahlungsarten und Zahlungspläne. So kannst Du die Gebühren bei vielen Cloud-Diensten auch jährlich im Voraus bezahlen. 

Zerbrich Dir da aber im Voraus nicht den Kopf. Cloud-Dienste sollen ja eine einfache Lösung für Dein Home Office sein. Dessen sind sich die Hersteller bewusst. Deswegen gestalten sie den Registrierungsprozess wirklich sehr einfach und unkompliziert. Dieser findet immer auf der eigenen Website des Anbieters statt. 

Und hier kommt ein weiterer Tipp: Registriere Dich niemals bei einem Cloud-Dienst, wenn die Registrierung nicht auf der hauseigenen Website stattfindet! 

Bei den meisten Cloud-Diensten bekommst Du darüber hinaus einen gratis Probemonat. So hast Du wirklich genug Zeit Dir den Cloud-Dienst und dessen Funktionsumfang einmal in Ruhe anzuschauen.

Schritt Nr.2 – Strukturen erstellen und Mitarbeiter einladen

Wenn Du Dich nun registriert hast, ist der erste Schritt in Richtung unkompliziertes Home Office bereits getan. Doch mit der Arbeit kannst Du so noch nicht beginnen. Was Du jetzt bei den meisten Cloud Diensten vorfindest, ist so ähnlich, wie ein Speicherort auf Deiner internen Festplatte. 

Du hast also den Cloud-Dienst Deiner Wahl in Deinem Browser, als Programm oder auch als App auf Deinem Smartphone geöffnet. Jetzt hast Du die Option verschiedene Ordner anzulegen. In den einzelnen Ordnern kannst Du selbstverständlich auch wieder Ordner anlegen, etc. 

Schau, dass Du eine sinnvolle Ordner-Struktur erstellst. Diese sollte auf jeder Hierarchieebene nur so viele Ordner beinhalten, wie man auf einem Blick erfassen kann. Je mehr Unterordner Du erstellt, desto länger benötigst Du, um den richtigen zu finden. Das macht die Arbeit und das Finden von Dateien unnötig kompliziert.

Denk dran: Der Cloud-Service soll eine bequeme Lösung für Dein Home Office sein. Du willst einfach und effektiv Daten teilen, bearbeiten und hochladen. 

Wenn Du also beim Anlegen Deiner Ordner nicht auf Übersichtlichkeit achtest, sorgt das für ein chaotisches Arbeiten. Das ist nicht effektiv. Denk auch an Deine Mitarbeiter und Kollegen. Diese müssen der Sinnhaftigkeit Deiner Ordnerstrukturen folgen können! Es bringt Dir nichts, wenn Du die Sortierung Deiner Ordner für sinnvoll hältst, aber Deine Kollegen nichts damit anfangen können.

Wenn Du Dir unsicher bist, wie genau Du die Struktur Deiner Ordner festlegen sollst, hol Dir Feedback Deiner Mitarbeiter oder Kollegen ein. Kommunikation und Feedback sind hier sehr wichtig.

Ist dieser Schritt getan, gilt es nur noch Deine Mitarbeiter und Kollegen zur Zusammenarbeit einzuladen. Wie genau dies funktioniert ist bei jedem Cloud-Dienst etwas unterschiedlich. Bei manchen Diensten ist diese Funktion in den Einstellungen verborgen, bei anderen offensichtlich mit einem Icon symbolisiert. 

Allgemein ist es so, dass Du dafür die E-Mail-Adresse des jeweiligen Kollegen oder Mitarbeiter benötigst. Diese trägst Du dann ein und die jeweilige Person bekommt dann eine E-Mail des Cloud-Dienstes. Jetzt kann er sich ein Passwort festlegen und hat seinen eigenen Zugang.

Hat Dein Kollege oder Mitarbeiter bereits einen Account beim jeweiligen Anbieter ist es meist sogar einfacher. Du kannst gewisse Ordner und Dateien für diesen ganz einfach freigegeben. Auch hier benötigst Du nur dessen E-Mail-Adresse. Dann kann Dein Kollege oder Mitarbeiter problemlos auf die ausgewählten Dateien zugreifen.

Schritt Nr.3 – Dateien hochladen und loslegen!

Nun bist Du fast startklar. Du hast nun

  • einen passenden Cloud-Dienst gefunden
  • eine ordentliche Ordnerstruktur erstellt
  • und alle Mitarbeiter zur Zusammenarbeit eingeladen

Jetzt gilt es alle nötigen Dateien hochzuladen. Dazu musst Du ganz einfach auf den jeweiligen Ordner gehen, indem Du Deine Datei hochladen möchtest. Das kann eine Word-Datei, Excel-Tabelle, PDF oder selbst eine Foto-, Video- oder ZIP-Datei sein. Hier sind Dir kaum Grenzen gesetzt.

Bist Du im Zielordner angelangt, gibt es meist oben in der Tool-Leiste ein + Symbol, oder ein Symbol, das aussieht, wie ein Pfeil, der nach oben zeigt. Auf dieses Symbol klickst Du nun und es öffnet sich ein Menü.

Hier kannst Du nun auswählen, was für eine Art von Datei Du hochladen möchtest. 

Das ausgewählt, öffnet sich ein Fenster, dass Dir Deinen lokalen Speicherorte auf Deinem Rechner anzeigt. Hier wählst Du den gewünschten Ordner aus, in dem sich die Datei, die Du hochladen willst, befindet. Dann klickst Du die Datei an und lädst diese mit einem Klick ganz bequem hoch.

Wie lange das Hochladen dauert, hängt hierbei von Deiner Internetverbindung und von der Größe der Datei ab. Je nach Größe und Anzahl der Dateien kann es manchmal einige Stunden dauern, bis alle Dateien hochgeladen sind. Plan hierfür also genügend Zeit ein oder starte den Upload kurz vor dem Schlafengehen. So können die Dateien über die Nacht hinweg hochladen. 

Sind die Dateien hochgeladen, steht Dir nichts mehr im Weg mit der Arbeit loszulegen!

Cloud-Service im Home Office – Unser Fazit

 

Wie Du siehst, ist es gar nicht mal so schwer Dir einen Cloud-Dienst im Home Office einzurichten. Wir fassen Dir nochmal die wichtigsten Punkte, die Du beachten solltest, zusammen:

 

  • Plane genug Zeit für die Einrichtung ein

 

Die Einrichtung eines Cloud-Dienstes kann je nach Mitarbeiter-Anzahl und Datei-Umfang sehr zeitaufwendig sein. Vor allem bei der Auswahl des Cloud-Dienstes solltest Du Dir Zeit lassen.

 

  • Den richtigen Cloud-Dienst auswählen

 

Vergleiche die Preise, den Funktionsumfang, Speicherplatz und auch die Sicherheitsvorkehrungen und Verschlüsselungsmaßnahmen der jeweiligen Cloud-Dienste. Sprich auch ggf. mit Deinen Mitarbeitern und Kollegen, ob diese bereits einen bestimmten Cloud-Dienst privat nutzen. So bräuchten sie weniger Einarbeitungszeit.

  • Saubere Ordnerstrukturen

Eine übersichtliche Ordnerstruktur ist das A und O. Achte darauf, dass alles Platz und Ordnung hat. Hol Dir Feedback von Kollegen und Mitarbeitern ein und schau, ob diese auch mit der Ordnerstruktur klarkommen. So garantierst Du ein sauberes und effizientes Arbeiten mit Deinem Cloud-Dienst.

Wir für unseren Teil sind begeistert von Cloud-Diensten. Sie bieten tolle Funktionen, sind übersichtlich und einfach einzurichten und zu benutzen. Wenn also auch Du eine bequeme Lösung suchst und Dir Dein Home Office effizient einrichten willst, solltest Du Dich nicht scheuen einen Cloud-Dienst auszuprobieren!

 

Kategorien
Home Office Webcam

Jelly Comb Webcam Test: Die 3 besten Jelly Comb Webcams

In Letzter Zeit gewinnt Home Office immer mehr an Bedeutung. Und zum Arbeitsalltag vieler Menschen gehören auch regelmäßige Videokonferenzen und Meetings. Zu diesem Zweck ist es sehr praktisch eine geeignete Webcam zu besitzen, die einem eine Videoübertragung ermöglicht.

Sie sind womöglich auf der Suche nach einer Webcam und fragen sich, was beim Kauf beachtet werden sollte. Denn mittlerweile gibt es sehr viele unterschiedliche Webcams von verschiedensten Herstellern.

Einer dieser Hersteller ist Jelly Comb, die ebenfalls Webcams auf den Markt gebracht haben. Dabei handelt es sich um recht preiswerte Modelle die aber durchaus für Home Office Zwecke geeignet sind.

Im Folgenden möchten wir Ihnen die besten Jelly Comb Webcams vorstellen und geben Ihnen im Anschluss Hinweise an die Hand, die Sie bei der Wahl der richtigen Webcam beachten sollten.

Die besten Jelly Comb Webcams

Uns, als Redaktion, ist es wichtig, dass sich unsere Leser und Leserinnen sich in einem schönen Licht darstellen können. Daher haben wir im kommenden Abschnitt die beliebtesten Webcams von der Marke Jelly Comb aufgelistet.

Jelly Comb W06 1080p HD Webcam

Jelly Comb W10 1080p Webcam

Jelly Comb W02 1080p Webcam

Ratgeber: Die richtige Jelly Comb Webcam kaufen

Eine Webcam kann eine richtige Bereicherung für ein jedes Home Office sein. Mit ihr können sie ohne Probleme an Videokonferenzen teilhaben und auch Präsentationen halten.

Die Suche nach einer geeigneten Webcam kann aber schnell mal unübersichtlich werden. Auf dem Markt gibt es nämlich sehr viele Modelle und Hersteller von Webcams. In diesem Artikel betrachten wir gezielt die Webcams von Jelly Comb.

Hier finden Sie geeignete Webcams für relativ wenig Geld. Für übliche Home Office Zwecke reichen diese aber durchaus aus und überzeugen allemal.

Im Folgenden thematisieren wir noch einige relevante Aspekte, die bei Kauf einer Webcam bedacht werden sollten.

Jelly Comb Webcams – Die Auflösung

Wenn Sie sich auf die Suche nach einer Webcam begeben, dann stoßen sie zwangsläufig immer wieder auf das Thema: Auflösung. Heutzutage werden verschiedene Video-Formate unterstützt, von 640 x 480 bis 3840 x 2160 Pixel.

Eine Höhere Auflösung steht hierbei für ein schärferes Bild, da mehr Pixel und somit mehr Details geboten werden. Bei höheren Auflösungen muss aber auch bedacht werden, dass auf Grund der höheren Datenmenge die übermittelt wird, auch eine bessere Internetleistung benötigt wird.

Eine Auflösung von 640 x 480 Pixel ist aber recht veraltet und die üblichen Anforderungen an die Auflösungen sind eher höher. Solche Auflösungen finden Sie möglicherweise noch in integrierten Webcams, beispielsweise in Laptops, vor.

Das ist auch der Grund, warum oftmals trotz integrierter Webcam im Laptop dennoch eine separate Webcam erworben wird.

Wenn Sie geringe Anforderungen an Ihre Webcam und die gebotene Auflösung stellen, dann wird Ihnen 720p ( also 1280 x 720 9 wahrsch. ausreichen. Bei den zur Zeit von Jelly Comb angebotenen Webcams haben sie eine Auflösung von 1080p und sind somit gut bedient.

Jelly Comb Webcams – Die Bildrate

Neben der Auflösung ist auch die Bildrate ein sehr relevanter Aspekt, der bei Kauf einer Webcam unbedingt beachtet werden sollte.

Eine Webcam hat schließlich die Aufgabe ein Video zu übertragen, was über eine vielzahl von einzelnen Bildern ( auch frames ) geschieht.

Oftmals findet man deshalb auch die Bezeichnung fps – frames per second.

Man möchte natürlich, dass die Videoübertragung flüssig ist. Und genau hier kommt die Bildrate ins Spiel.

Grundsätzlich sagt man, dass eine Bildrate von 24 Bilder die Sekunde benötigt werden, damit eine Bewegung für das menschliche Auge als flüssig wahrgenommen wird.

In der Regel bieten Webcams 30 frames per second an, so auch die Webcams von Jelly Comb. 30 fps reichen für einfache Home Office Zwecke auch völlig aus.

Höherwertige Webcams bieten oftmals auch höhere Bildraten von 60 fps oder 90 fps an. Sind Ihnen solch hohe Bildraten wichtig, so sollten Sie lieber zu Webcams anderer Hersteller greifen.

Bedenken Sie aber, dass mit höherer Auflösung und Bildraten die zu übermittelnde Datenmenge schnell in die Höhe steigen kann. Denn eine höhere Auflösung bedeutet mehr Daten pro frames und eine höhere Bildrate mehr frames an sich.

Jelly Comb Webcam – Die Internetverbindung

Sie können sich bei Webcams möglicherweise die Frage stellen, wie leistungsfähig die Internetverbindung sein muss. Hier kann man sagen, dass bei hohen Auflösungen und Bildraten, auch eine bessere Internetleistung benötigt wird.

Bei geringeren Auflösungen reichen Verbundgen von ca 128 kbit/s aus. Bei Video-Chat, zum Beispiel über Skype, sollten Sie bei einem HD-Video mit etwa 1,2 MBits/s (upload) rechnen.

In letzter Zeit hat insbesondere die Software Zoom an Bedeutung gewonnen und wird für solch Konferenzen verwendet. Sie geben hinsichtlich der Internetleistung gewisse Richtwerte vor. Es wird eine Bandbreite von 800 KBit/s (Download) und 1 MBit/s (upload) empfohlen.

Solche Werte werden aber von den meisten Internetanschlüssen heutzutage nicht unterschritten.

Jelly Comb Webcam – Die Haltevorrichtung

Bei der Wahl der Home Office Webcam sollten Sie auch die Haltevorrichtung beachten. Machen Sie sich vorher Gedanken, wo und wie Sie ihre Webcam verwenden möchten.

Es wäre sicherlich ärgerlich, wenn Webcam im nachhinein nicht für Ihre Zwecke verwendet werden kann, bzw nicht richtig positioniert werden kann.

Oftmals verfügt eine Webcam über einen Standfuß. Doch auch Klemmbefestigungen oder Gewinde sind typisch. Bei Jelly Comb Webcams hat man üblicherweise eine Klemmbefestigung. Außerdem lassen sich Jelly Comb Webcams meist um 360 grad drehen, was durchaus praktisch ist.

Jelly Comb Webcam – Anschlüsse

Auch den Anschluss bzw die Verbindung der Webcam sollten Sie beachten. In der Regel findet man einen USB-Anschluss vor. Oftmals handelt es sich hierbei um einen 2.0 USB-Anschluss.

Ein 3.0 USB-Anschluss ist aber besser und kann höhere Qualität und Übertragungsraten unterstützen.

Auch bei Jelly Comb Webcams haben Sie in der Regel einen USB-Anschluss und können die Webcam ganz simpel über den USB-Port anschließen und direkt verwenden.

Jelly Comb Webcams – Integriertes Mikrofon

Für Sie könnte möglicherweise auch das Thema Mikrofon interessieren. Verwendet werden Webcams häufig in Konferenzen und Video-Chats, wo natürlich auch Audio übertragen werden sollte.

Und wenn Sie kein externes Mikrofon verwenden können oder möchten, dann sollte Ihre Webcam über ein integriertes Mikrofon verfügen.

Doch nicht jedes integrierte Mikrofon ist gleich gut und sie können sich in ihrer Qualität stark unterscheiden. Bei sehr günstigen Modellen findet man meist ein Mono-Mikrofon vor, welches dem günstigen Preis entsprechend auch in der Qualität nicht sehr überzeugt.

Mono-Mikrofone sind recht anfällig für Rauschen oder auch Echos. Dagegen überzeugen Stereo-Mikrofone schon mehr. In Jelly Comb Webcams finden sie meist Stereo-Mikrofone vor und oftmals werden auch Features wie Geräuschunterdrückung und Echo-Vermeidung angeboten.

Ist Ihnen einen besonders gute Aufnahme von Audio wichtig, so sollten Sie möglicherweise mit dem Gedanken spielen, sich ein separates und hochwertiges Mikrofon zuzulegen. Für einfache Home Office Zwecke beispielsweise ist das aber nicht nötig.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Jelly Comb Webcams

Wie viel kostet eine Jelly Comb Webcam?

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen sich eine Webcam für Ihr Home Office zuzulegen, so fragen Sie sich möglicherweise mit welchen Preisen Sie rechnen müssen. Sie werden auf dem Markt sehr viele unterschiedliche Modelle vorfinden und auch die Preise werden unterschiedlich sein.

Sehr viele Webcams liegen aber zwischen 30 und 300 Euro. Bei höherpreisigen Webcams können SIe auch mit höherer Qualität und weiteren Features und Funktionen rechnen.

Jelly Comb Webcams liegen hierbei in der niedrigen Preisklasse. Sie kosten in der Regel etwa 30 Euro. Für die einfachen Home Office Zwecke beispielsweise reichen diese aber vollkommen aus.

Sind die Mikrofone in Jelly Comb Webcams gut?

Jelly Comb Webcams haben meist ein Mikrofon integriert. In Webcams findet man Mikrofone generell oft integriert vor. Bei sehr günstigen Modellen hat man aber oft auch einfache Mono.Mikrofone verbaut, die nicht so gut sind. da besteht die Gefahr von Echo und auch Stör-Rauschen.

Bei Jelly Comb Webcams hat man aber in der Regel ein Stereo-Mikrofon verbaut, welches den Ton recht gut aufnehmen kann. Sollten Sie mit dem Mikrofon aber nicht zufrieden sein, so können Sie sich auch ein separates Mikrofon zulegen.

Wie stelle ich eine Jelly Comb Webcam richtig auf?

Die Jelly Comb Webcam sollten sie vor einer Aufnahme oder einer Video-Konferenz gut positionieren, um sich von Ihrer besten Seite zu zeigen.

Platzieren Sie die Jelly Comb Webcam mittig auf Ihren Monitor, etwa auf Augenhöhe. Arbeiten Sie mit der Sitzhöhe oder heben sie den Monitor oder Laptop etc. an, falls nötig.

Der Abstand zwischen Ihnen und der Jelly Comb Webcam sollte etwa 50 Zentimeter betragen.

Wie wichtig ist die Internetverbindung für meine Jelly Comb Webcam?

Da die Webcam meist das Video über das Internet übertragen soll, ist auch die Internetverbindung relevant.

Hierbei sollten Sie wissen, dass die Größe der zu übertragenden Datenmenge von der Auflösung und der Bildrate abhängt. Bei hohen Werten brauchen Sie dementsprechend eine bessere Internetleistung.

In letzter Zeit wird insbesondere die Software Zoom für Video-Chats und Ähnliches verwendet. Sie geben uns einen hilfreichen Richtwert mit, den auch Sie beachten können.

Sie empfehlen nämlich eine Bandbreite von mindestens 800 KBit/s (Download) und 1 MBit/s (upload). Bei einer Auflösung von 1080p, wie sie auch von Jelly Comb Webcams unterstützt werden, sollten sie mit mindestens 3 MBit/s rechnen.

Sollte ich meine Jelly Comb Webcam abkleben?

Es ist durchaus Möglich, dass ein Hacker beispielsweise mit Hilfe einer Schadsoftware die Steuerung über Ihre Webcam übernehmen könnte. Eine Angst vor ungewollten Aufnahmen und dem Eingreifen in Ihre Privatsphäre ist also nicht völlig unbegründet.

Bei solchen Angriffen handelt es sich aber oftmals um persönliche oder geplante Taten und werden in der Regel nicht im großen Umfang an Fremde gespreadet. Es ist also recht unwahrscheinlich, dass gerade Ihre Webcam gehackt wird.

Das diese Möglichkeit aber besteht, ist vielen bewusst, weshalb einige Ihre Webcam nach gebrauch stets abkleben. Einige Hersteller von Webcams reagieren ebenfalls auf diese Angst.

So auch Jelly Comb, die meisten ihrer Webcams haben nämlich eine Webcam-Abdeckung, die sie durch einfaches Verschieben vor die Linse platzieren können.

Bedenken Sie aber, dass bei einer gehackten Webcam theoretisch auch der Zugriff auf das Mikrofon übernommen werden kann.

Grundsätzlich ist es immer ratsam eine geeignete Antivirus Software zu verwenden. Heutzutage sollte das auch in den meisten Fällen schon getan sein.

Fazit

Home Office gewinnt immer mehr an Bedeutung. Damit man auch richtig Effizient und Effektiv arbeiten kann, ist man auch auf einen entsprechend vorbereiteten Arbeitsplatz angewiesen.

Nicht selten gehört hierzu die Möglichkeit der Teilnahme an Videokonferenzen und Ähnlichem.

Für eben diesen Zweck werden Webcams immer mehr erworben. Doch die Suche nach einer Webcam kann schnell durch die Große Zahl an Modellen und Aspekten, die zu beachten sind, erschwert werden.

Die Webcams von Jelly Comb könnten sich gut für Ihre Zwecke eignen. Wir hoffen Ihnen mit diesem Artikel einige hilfreiche Informationen an die Hand gegeben zu haben und wünschen Ihnen viel Glück auf Ihrer Suche nach der für Sie perfekten Webcam.

Kategorien
Home Office Webcam

Videokonferenzkamera Test: Die 7 besten Videokonferenzkameras 2021

Wer erfolgreich Meetings im Home Office gestalten möchte, für den ist eine Videokonferenzkamera unverzichtbar – mit einer guten Konferenzkamera wirkt das Gespräch mit dem Partner gleich um Mengen professioneller.

Nicht nur für das Home Office ist die Nutzung einer Konferenz Webcam unabdingbar, auch in Büros ist mittlerweile eine 360 Grad Videokonferenz Kamera von Vorteil, wenn mit Gesprächspartnern und Kollegen in unterschiedlichen Orten rund um die Welt gesprochen wird. So werden Gespräche via Online Konferenz Programmen wie Zoom, Microsoft Teams, Google Hangouts, Skype oder Slack zwischen Geschäftspartnern und Arbeitskollegen ermöglicht, ohne einen physischen Termin zu vereinbaren.

Um Remote Work effektiver zu gestalten, gibt es viele Arbeitgeber, die den Kauf einer Webcam begünstigen und diese auch finanziell absetzen lassen. Denn leider ist es in den meisten Fällen so, dass die eingebaute Kamera und das Mikrofon des Laptops einfach nicht gut genug für Online Meetings sind. Das hält die Arbeitgeber davon ab, bei Videokonferenzen so professionell wie möglich zu wirken.

Daher macht eine Investition in eine externe Webcam und ein gutes Stereomikrofon mit Rauschunterdrückung einen großen Unterschied. Selbst eine kostengünstige Webcam mit Autofokus und einem anständigen Mikrofon ist bei weitem besser als eine interne, bereits integrierte Webcam und Mikrofon Ihres Laptops.

Im folgenden Artikel wollen wir uns speziell mit Webcams für Videokonferenzen etwas näher beschäftigen. Dabei gibt es Kameras für Videokonferenzen zu Hause, aber auch eben ganze Videokonferenzsysteme für das Büro.

Für den Leser haben wir die Top verkauften Produkte verglichen und Erfahrungen unserer Kollegen zusammen mit unseren eigenen Erfahrungen kombiniert, um unsere Ratgeber so objektiv wie möglich zu halten.

Videokonferenz Kamera Test: Die richtige Videokonferenzkamera kaufen

Für ein Online Meeting mit mehreren Personen soll es nicht daran scheitern, dass einige Personen nicht gut abgebildet werden. Deshalb haben wir im Folgenden mehrere und beliebte Videokonferenzkameras aufgelistet, sodass du mit deinem Team in einem schönen Licht stehen könnt.

AngebotBestseller Nr. 1
Logitech BCC950 Videokonferenz-Webcam mit Freisprecheinrichtung, HD 1080p, 180°Blickfeld, Breitbandaudio, Motorisierte Kamera, Multidirektionaler Lautsprecher, Für 1-4 Personen, PC/Mac - Schwarz
  • Flexibel und Raumdeckend: Dank der motorisierten Schwenk-, Kipp- und Zoomfunktion der hochauflösenden Logitech Konferenzkamera
  • Breitbandaudio: Dank integrierter omnidirektionaler Vollduplex-Freisprecheinrichtung lassen sich Gespräche in einer Reichweite von bis zu 2,4 Metern in bester Qualität führen
  • Gute Sicht: Die Kamera der Webcam ermöglicht Full-HD-Videogespräche mit einer Auflösung von 1080 Pixeln und nimmt bis zu 30 Bilder pro Sekunde auf
AngebotBestseller Nr. 2
Logitech C930e Business-Webcam, Full-HD 1080p, 90° Blickfeld, 4-fach Zoom, Autofokus, RightLight 2-Technologie, Abdeckblende, Für Skype Business, WebEx, Lync, Cisco, etc., PC/Mac/ChromeOS - Schwarz
  • Hochwertige Bildqualität: Führen Sie mit der Webcam C930e Videokonferenzen in Full-HD mit 1080p-Auflösung
  • Individuelle Anpassung: Das 90-Grad-Blickfeld, Schwenk- und Kippoptionen sowie ein 4-fach-Zoom erlauben es, je nach Umgebung diverse Einstellungen vorzunehmen
  • Optimale Lichtverhältnisse: Dank RightLight 2-Technologie und Präzisionsobjektiv ist die Videoübertragung auch bei schwachem Licht gestochen scharf
Bestseller Nr. 3
eMeet Full HD Webcam - C960 1080P Webcam mit Dual Mikrofon, 90 ° Streaming Kamera mit automatischer Lichtkorrektur, Plug & Play, für Linux, Win10, Mac OS X, YouTube, Skype, zum Konferenz
  • 【Hochwertige Video- und Bildqualität】Die eMeet Full HD Webcam wurde für HD Videotelefonie entwickelt und optimiert. 4 HD Objektiv. Sie können die HD 1080P Webcam für Videotelefonate z.B. über Skype etc. nutzen. Die Video- und Bildqualität ist gestochen scharf, mit klaren Farben und einer hohen Auflösung von 1080P. Die Streaming Kamera könnte auch klare Details, leuchtende Farben und reibungslose Videoaufnahme bieten. Die Full HD Webcam ideal um Videos über Youtube, Twitter usw
  • 【Exzellente Audioqualität】Top Tonqualität auf beiden Seiten. Gleich zwei Mikrofone in digitaler MHK Qualität der Full HD Webcam, mit Rauschunterdrückung, um unerwünschte Nebengeräusche auszufiltern. Die ebenfalls zwei integrierten 360° omnidirektionalen Mikrofone der Full HD Webcam geben den Ton in einem noch größeren Umfang weiter. Perfekt geeignet für die nächste Konferenz oder das nächste Teammeeting mit mehreren Teilnehmern.
  • 【Plug and Play & Hohe Kompatibilität】Die Streaming Kamera benötigt keinen Treiber und kann durch Anschließen eines USB-Anschlusses für einen schnellen und einfachen Zugriff verwendet werden. Die Webcam ist kompatibel mit den meisten gängigen Betriebssystemen wie Windows XP, Windows Vista, Windows 7, 8, 10 und Mac OS X, und den meisten Videoanrufanwendungen wie Skype und Google Hangouts. Stativ-fähiger Universalclip für Laptops, LCDs oder Monitore.
Bestseller Nr. 4
Nulaxy C900 Webcam mit Mikrofon, FHD 1080P Webcam mit Abdeckung, Webcam USB Plug & Play, Laptop PC Kamera für Video-Streaming, Konferenz, Spiele, Kompatibel mit Windows/Linux/Android
  • Full HD 1080P Webcam - Nulaxy C900 Webcam mit fortschrittlicher videoverarbeitungs technologie, um scharfe und klare bilder mit 30 bildern pro sekunde aufzunehmen. Die hochauflösende 1080P webcam bietet flüssige videos für video chats, konferenzen, webinare usw.
  • Eingebautes Stereo Mikrofon - Die USB Kamera mit integriertem omnidirektionalem Mikrofon verfügt über eine hohe Empfindlichkeit und Echounterdrückungstechnologie und ist sehr empfindlich, um klaren Ton in reichhaltigem Stereo Audio aus verschiedenen Winkeln aufzunehmen.
  • Datenschutz Shutter - Die Webcam mit Deckel können Sie steuern, was Sie zeigen wollen, schützt Ihre Privatsphäre, und gibt Ihnen Ruhe, wenn nicht in Gebrauch ist. Schieben Sie einfach die Abdeckung der Webcam, um sie bei Bedarf zu schließen und potenzielle Hacker zu blockieren. Kabellänge: 1.5 m
AngebotBestseller Nr. 5
Logitech CONFERENCECAM CONNECT Videokonferenz-Webcam mit Freisprecheinrichtung, HD 1080p, 90° Blickfeld, 4-fach Zoom, Autofokus, USB-Anschluss & Bluetooth, Für 1-6 Personen, PC/Mac/ChromeOS - Schwarz
  • Kompaktes All-in-one-Design: Dank des geringen Platzbedarfs eignet sich die Webcam mit integrierter Freisprecheinrichtung auch für den mobilen Einsatz
  • Professionelle Videoübertragung: Videokonferenzen in Full-HD 1080p-Auflösung mit 30 Bildern pro Sekunde sowie H.264 UVC 1.5 mit skalierbarer Videokodierung (SVC)
  • Ideal für kleine Räume: 90° Blickfeld mit Schwenk- und Kippfunktion sowie 4-fach-Zoom
AngebotBestseller Nr. 6
Logitech C920s HD PRO Webcam, Full-HD 1080p, 78° Blickfeld, Autofokus, Belichtungskorrektur, USB-Anschluss, Abdeckblende, Für Skype, FaceTime, Hangouts, etc., PC/Mac/ChromeOS/Android/Xbox One, Schwarz
  • Videogespräche in Premium-Qualität: Die Logitech C920s Webcam garantiert dank Full-HD-Übertragung in 1080p mit 30 Bildern pro Sekunde eine exzellente Bildauflösung
  • Ausgezeichneter Stereoklang: Zwei in die HD-Webcam integrierte Mikrofone gewährleisten hohe Tonqualität
  • Klare Bilddarstellung: Das Glasobjektiv mit Premium-Autofokus der Webcam garantiert eine exzellente Auflösung
AngebotBestseller Nr. 7
eMeet 1080P Webcam mit 2 Mikrofon - NOVA Full HD Webcam mit Autofokus, Streaming Webkamera mit Low-Light Korrektur, 96 ° Sichtfeld, Plug & Play, 360 °Drehung, für Skype, Zoom, Konferenzen, Streaming
  • 【Autofokus & 1080p Full HD】Die eMeet 1080P Webcam ist eine Videokonferenz mit Autofokus und 1080P High Definition Bildqualität. Die eMeet 1080P Webcam bietet Ihnen mehr Bewegungsfreiheit, sie kann den Fokus automatisch anpassen und für die Klarheit des Bildes sorgen. Das 4 Objektiv der eMeet 1080P Webcam sorgt für die hohe Auflösung der Full HD Webcam und zeichnet klare Bilder mit einer Geschwindigkeit von 30fps auf.
  • 【96° Weitwinkel & Automatische Lichtkorrektur】Die Full HD Webcam verfügt über eine spezielle Bildverarbeitungstechnologie. Durch den 90° Weitwinkel können mehr Personen auf dem Videobildschirm präsentiert werden. Darüber hinaus verfügt diese Full HD Webcam über Lichtkorrektur, die die Körnigkeit reduzieren und Details in einer dunkleren Umgebung anzeigen kann, um eine hochauflösende Bildqualität zu erzielen.
  • 【2 Mikrofon mit Rauschunterdrückung】Diese 1080P Webcam verfügt über 2 Mikrofon mit Rauschunterdrückung. So kann nicht nur der Schall aus zwei Richtungen gesammelt werden, sondern auch die unerwünschten Nebengeräusche können besser herausgefiltert werden. Diese 1080P Webcam garantiert Ihnen die Echtzeit Gesprächsqualität.

Ratgeber: Die besten Videokonferenz Kameras für das Home Office und für das Büro

Um einen Zoom Call oder Online Meetings mit höchster Professionalität durchzuführen, kommt man nicht um eine gute Videokonferenzkamera herum. Mit dem breiten Angebot auf dem Markt ist das Finden einer geeigneten Video Webcam jedoch keine einfache Aufgabe.Hier haben wir eine Reihe an Auswahlkriterien für Sie kurz und knackig zusammengefasst:

Checkliste und Kaufkriterien: Funktionen einer guten Videokonferenzkamera

Auflösung

Das A und O einer funktionstüchtigen und Videokonferenz Kamera ist die Auflösung. Denn eine Webcam ist nur genauso scharf ist wie die Anzahl der Pixel, die in der Webcam verarbeitet werden können. Moderne Videokonferenzkameras besitzen mindestens eine Auflösung von 2 Megapixeln, das ca. 1280 x 720 px Full HD entspricht, und auch eine Framerate von 30 fps.

Die sogenannte Frame Rate pro Sekunde (abgekürzt auch fps, bzw. bps auf Deutsch) spielt dabei eine wichtige Rolle, wie flüssig das Bild ist. Webcams sollten mindestens 30 fps verarbeiten können. Einige Hersteller bieten momentan zwar auch 60 fps an, welche doppelt so schnell wie der Standard ist. Einen großen Unterschied macht es für das menschliche Auge jedoch nicht.

Autofokus

Des Weiteren ist der Autofokus bei Online Calls auch ein wichtiges Kaufkriterium. Es gibt zwei verschiedene Arten von Fokus bei Videokonferenzkameras: Autofokus und Fixfokus.

Kameras mit einem fixen Fokus haben feste Objektive. Der Fokus ist nicht änderbar, da die Objektive bereits fest eingestellt sind. Das bedeutet auch, dass sie eher für sich nicht viel bewegende Meetings besser geeignet sind. Wenn Sie sich viel bewegen, kann es sein, dass Sie in den unscharfen Bereich der Webcam landen, ohne es zu bemerken. Dadurch wird das Bild unscharf.

Viele Hersteller bieten zusätzlich zum fixen Fokus auch einen manuell einstellbaren Fokus an, der sich direkt am Objektiv einstellen lässt. Der Vorteil ist, dass Sie selbst bestimmen können, wann die Webcam fokussiert. Der Nachteil daran ist aber auch, wenn Sie sich viel bewegen, muss evtl. viel selbst manuell nachgestellt werden.

Beim Autofokus kann sich das Gefilmte bewegen, und es wird automatisch die Brennweite angepasst. Beispielsweise, Sie befinden sich in einem Konferenzraum und stehen auf, um sich während des Calls zum Whiteboard zu bewegen, um etwas zu erklären. Dann wird die Kamera automatisch auf Sie fokussieren.

Ein automatischer Fokus hat den Vorteil, dass Sie sich nicht mehr darum zu kümmern brauchen, dass Sie scharf gestellt sind. Ein Nachteil könnte hierbei beim Hersteller liegen, dass die Webcam hin und wieder ihren Fokus überprüfen muss und das Bild daher zwischendurch neu fokussiert. Je nach Webcam und Hersteller könnte das etwas nervig sein.

Rotation

Eine rotierbare Webcam ist eine so ziemlich praktische Funktion, die mittlerweile fast jede Webcam besitzt. Ein Beispiel: Nach langem Möbel hin- und herschieben haben Sie endlich ein Home-Office nach Ihrem Geschmack eingerichtet. Aber nach ein paar Tagen haben Sie dann doch eine andere bequemere Position gefunden. Muss dann alles wieder neu umgestellt werden?

Eine rotierbare Webcam kann Sie aus diesem Dilemma befreien. Denn Sie können die Kamera so drehen, wie Sie es möchten. Dabei kann der Hintergrund dann beliebig aus einem anderen Winkel gezeigt werden, zum Beispiel wenn Sie in Ihrer Freizeit mit Freunden sprechen vs. auf der Arbeit.

Ziemlich nützlich ist eine solche Funktion auch dann, wenn mehrere Personen an der gleichen Konferenz teilnehmen. Dann kann die Webcam zu der Person gedreht werden, die gerade spricht.
Viele Hersteller bieten hier mittlerweile Modelle von 60 Grad Rotation bishin zu sogar 360 freier Drehung an, ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen.

Anschluss

Vor dem Kauf sollten Sie sich vergewissern, welche Anschlüsse die Webcam besitzt und ob diese kompatibel mit dem PC oder dem Laptop sind. Moderne Webcams besitzen meist einen USB 2.0 (Industriestandard) oder 3.0 Anschluss (etwas moderner). Ein USB 3.0 Anschluss weist eine viel dünnere Anschlussverbindung auf und eignet sich noch nicht für jedes PC oder Laptop Modell.

Kompatibilität

Von Hersteller zu Hersteller kann auch die Kompatibilität unterschiedlich sein. Webcams sind normalerweise mit mindestens allen gängigen Betriebssystemen wie Windows, Macintosh, Linux, Android oder Ubuntu kompatibel. Bestimmte Modelle funktionieren jedoch nur dann, wenn man dementsprechende Software oder Treiber heruntergeladen hat.

Daher unser Tipp: Die sogenannte Plug and Play Funktion. Viele Webcams besitzen diese Funktion, und das macht die Installation am eigenen Gerät umso praktischer. Mittels USB wird die Webcam angeschlossen und direkt vom PC oder Laptop erkannt, ohne dass eine manuelle Installation nötig ist.

Mikrofon

Normalerweise verursachen interne Mikrofone Echos, oder nehmen vermehrt Hintergrundgeräusche mit, was bei Meetings sehr unprofessionell wirken könnte. Externe Mikrofone sind immer noch besser als integrierte Laptop Mikrofone, da sie meist Extrafunktionen besitzen.

Glücklicherweise besitzen viele Webcams bereits ein gutes Mikrofon, das nicht nur einen guten Stereo-Klang ausgibt, sondern auch noch an häusliche Bedingungen angepasst ist. Beispielsweise werden Geräusche aus der unmittelbaren Umgebung unterdrückt, wie Bauarbeiten oder Gespräche im Nebenzimmer.

FAQ: Häufige Fragen zu Webcams unter 100 Euro beantwortet

Brauche ich wirklich eine Kamera für Konferenz Meetings?

An Zoom-Meetings, Skype oder jeglichen anderen Online Calls können Sie auch ohne Webcam teilnehmen, das Gegenüber wird Sie dann nur nicht zu sehen bekommen. Das macht den Zweck von Meetings ein wenig zunichte, denn eine Videokonferenz ohne Video würde einem normalen Telefongespräch gleichen.

Besonders bei ersten Kundengesprächen oder Partner Meetings ist eine Videokonferenzkamera immer von Vorteil, damit sich der Gesprächspartner einen besseren Eindruck von Ihnen und der Firma verschaffen kann. So können Sie auch die nötige Mimik und Gestik rüberbringen, um Meetings so professionell und überzeugend wie möglich über die Bühne zu bringen.

Welche Auflösungen brauche ich für eine Videokonferenz?

HD Qualität wie 720p oder 1080p sind beide gut genug für den normalen Gebrauch. Qualitativ hochwertige Webcams mit guter HD Auflösung, was einer Auflösung von 1080p + 1980p entspricht, gibt es bereits für ein mittleres Budget. Selbst Kameras mit 720p sind hervorragend für Videokonferenzen geeignet. Wichtig sind neben der Auflösung aber auch Faktoren wie der Autofokus, das Mikrofon und der Winkel, auf die Sie auch achten sollten.

Welche Webcams für Videokonferenz?

Vor dem Kauf sollten Sie sich auf jeden Fall Gedanken über den Verwendungszweck machen. Brauche Ich die Webcam nur für Home Office Video Calls und Meeting Konferenzen? In dem Fall sind die Anforderungen an die externe Webcam nicht so hoch als wenn Sie die Webcam zum Live Streaming benutzen.

Zudem ist es wichtig, sich selbst zu fragen, ob ein manueller, oder doch lieber ein Autofokus praktischer ist. Das hängt ganz davon ab, wie viel Sie sich während des Meetings bewegen werden.

Dem Faktor Helligkeit sollte auch Beachtung geschenkt werden: Die dunklen Wintermonate und schlechte Beleuchtung zu Hause kann die Funktion der Webcam beeinträchtigen. Viele Webcams besitzen daher ein integriertes Ringlicht, der sie bei Meetings nochmal die nötige Beleuchtung gibt.

Fazit

Eine gute Webcam für Online Meetings und Videokonferenzen ist ein sehr wichtiges, um professionell bei Partner- und Kundengesprächen zu strahlen. Wenn Sie sich nun die folgenden Grundüberlegungen zum Kauf einer Videokonferenzkamera gemacht haben, dann sind Sie bereits auf der guten Spur, Ihre Lieblingskamera zu finden:

  • Bildqualität und Auflösung: 720p, 1080p, oder full HD?
  • Autofokus: manuell oder automatisch?
  • Mikrofon: mit Noise Cancelling und Stereo-Sound?
  • Helligkeit: Wie gut ist meine Umgebungsbeleuchtung?

Für uns sind das die wichtigsten Kaufkriterien einer Webcam für Videokonferenzen. Wenn Sie viel unterwegs sind, dann stellt sich aber auch die Frage, ob die Webcam portabel genug sein soll, um sie auf Reisen mitzunehmen.

Im obigen Teil finden Sie einige der Bestseller unter den Videokonferenzkameras, die bisher Kunden begeistert haben. Wichtig ist es immer, die Webcam auf eigene Bedürfnisse und Kriterien wie die obigen zu überprüfen, dann steht dem Kauf einer guten Webcam nichts mehr im Wege.