Kategorien
Gaming-Stuhl Home Office

Gaming-Stuhl bis 100 Euro Test: Die besten Gaming-Stühle für unter 100 Euro

Gaming-Stuhl bis 100 Euro Test: Die besten Gaming-Stühle für unter 100 Euro
Heutzutage verbringen viele Menschen einen Großteil ihrer Zeit am Schreibtisch. Arbeit als auch Freizeit werden oftmals im Sitzen verbracht. Gerade diese Menschen profitieren sehr stark von geeigneten Stühlen. Stühle, die bequem sind und Verspannungen entgegenwirken.

Gaming-Stühle sind für diesen Zweck besonders gut geeignet. Gerade wenn Sie viele Stunden im Sitze, profitieren Sie durch die Anschaffung eines geeigneten Gaming-Stuhls.

Nicht alle wollen viel Geld für einen Stuhl ausgeben, weshalb es eine Nachfrage nach Gaming-Stühlen für unter 100 Euro gibt. Auch Sie sind höchstwahrscheinlich auf der Suche nach eben solch einem Modell und sind so auf diesen Artikel gestoßen.

Im Nachfolgenden möchten wir Ihnen ein paar Gaming-Stühle für unter 100 Euro vorstellen und wir geben Ihnen anschließend noch einige Hinweise und Aspekte mit an die Hand, die Sie bei Kauf eines Gaming-Stuhls beachten sollten.

Wir möchten Sie auch darauf aufmerksam machen, dass ein wirklich guter Gaming-Stuhl unter normalen Umständen nicht für unter 100 Euro angeboten wird. Wer die Vorzüge wirklich guter Gaming-Stühle genießen möchte, muss mit höheren Preisen rechnen und wird aber auch mit dem echten Gaming-Stuhl-Erlebnis belohnt.

Die besten Gaming-Stühle für unter 100 Euro

Beim intensiven Spielen kann es oft vorkommen, dass man die eigene Körperhaltung vernachlässigt. Ein Gaming Stuhl kann dir dabei helfen, eine ergonomische Umgebung zu erschaffen, sodass du nach der nächsten Session keine Rückenschmerzen mehr haben wirst.

Ratgeber: Den besten Gaming-Stuhl für unter 100 Euro kaufen

Da in der heutigen Zeit ein Großteil des Tages am Schreibtisch bzw. Arbeitsplatz oder dem PC verbracht wird, haben Stühle an Bedeutung gewonnen. Sie sollen für stundenlanges Sitzen geeignet sein und möglichst bequem und praktisch sein.

Auf dem Markt werden Sie die unterschiedlichsten Modelle von verschiedenen Herstellern finden. Das kann die Suche nach dem für Sie bestgeeigneten Gaming-Stuhl erschweren.

In diesem Ratgeber betrachten wir einige relevante Aspekte eines Gaming-Stuhls für unter 100 Euro, die sie bei Ihrer Suche im Hinterkopf behalten sollten.

Wie Anfangs erwähnt müssen Sie wissen, dass das echte Gaming-Stuhl-Erlebnis einen entsprechend guten Gaming-Stuhl voraussetzt.

Gerade wenn Sie sehr viel Zeit auf diesem Stuhl verbringen werden, so sollten Sie in erwägung ziehen, einen höherpreisigen und dementsprechend höherwertigen Gaming-Stuhl zuzulegen. Eine Verschwendung ist dies keinesfalls, vielmehr handelt es sich dabei um eine lohnende Investition, an der Sie lange profitieren werden – in Form von Bequemlichkeit und auch Gesundheit.

Gaming-Stuhl für unter 100 Euro – Körpergröße und Gewicht

Bei Kauf eines Gaming-Stuhls für unter 100 Euro sollten Sie auch Ihre eigene Körpermaße und Ihr Gewicht beachten. Denn auch bei Gaming-Stühlen sind diese Werte relevant.

Befinden Sie sich auf der Suche nach einem Gaming-Stuhl, so ist Ihnen wolmöglich aufgefallen, dass die Hersteller üblicherweise Angaben zur maximalen Körpergröße und zum maximalen Gewicht angeben.

Sie werden auch Modelle finden,die für unterschiedlich große Menschen geeignet sind.

Ragt Ihr Kopf weit über die Rückenlehne, so ist der Gamingstuhl höchstwahrscheinlich zu klein. Gut erkennen lässt sich das auch daran, ob das Nackenkissen, falls bei Ihrem Gamingstuhl vorhanden, auch richtig anliegt.

Wenn Sie mit den Füßen nicht auf den Boden kommen, dann ist der Gaming-Stuhl zu groß. Ein Indiz dafür, dass er zu klein ist, kann der Abstand zwischen Kniekehle und Sitz darstellen. Dieser sollte nämlich nicht viel mehr als ca. 5 cm betragen.

Gaming-Stuhl für unter 100 Euro – Der Sitz

Bei Kauf eines Gaming-Stuhls für unter 100 Euro ist es zu empfehlen, einen Blick auf den Sitz bzw. die Sitzfläche zu richten.

Dies ist schließlich der Teil des Gaming-Stuhls, der besonders durch das lange Sitzen beansprucht wird und auch einen wesentlichen Beitrag zum empfundenen Komfort beiträgt.

Relevant sind hier insbesondere die Form und die Polsterung. Die Passform des Sitzes sollte so sein, dass die Oberschenkel gut aufliegt, und nicht zu weit über die Sitzkante herausragt.

Etwa 5 cm sollte hier der Abstand zur Kniekehle sein. Das bedeutet auch, dass der Oberschenkel auch nicht komplett auf dem Sitz aufliegen sollte.

Hin und wieder werden Sie bei Sitzflächen von Gaming-Stühlen für unter 100 Euro auch Seitenwangen finden.

Sie dienen dazu, die Beine in Position zu halten und das Sitzen zu unterstützen. Dabei sollten diese aber nicht zu sehr einschränken und die Sitzmöglichkeiten zu sehr begrenzen.

Auch die Polsterung ist ein Aspekt, den Sie nicht völlig außer Acht lassen sollten. Sie trägt einen wesentlichen Teil zum Komfort bei und kann auch einen Einfluss auf die Haltbarkeit des Sitzes haben.

In der Regel werden Arten von Kaltschaumpolsterungen verwendet. Begriffe wie Ultrakomfort-Schaum und HDF (high density foam) werden Ihnen hier oft über den Weg laufen.

Interessant für Sie ist die Schaumdichte des jeweils verwendeten Schaums. Diese gibt Ihnen nämlich Informationen über die Härte der Polsterung. Diese Dichte wird in kg/m3 angegeben. Hochwertiger Kaltschaum sollte mindestens 40 kg/m3 vorweisen.

Bei Gaming-Stühlen für unter 100 Euro werden Sie aber auch auf geringere Werte stoßen.
Bei geringen Dichten (ca 20-40 kg/m3) haben sie relativ weichen Schaum.

Für schwere Personen (ab ca 80 kg) sind höhere Dichten eher geeignet. Ansonsten ist es möglich, dass man zu tief in den Stuhl einsinkt und somit der Komfort leidet. Zu hohe Dichten können aber auch als zu hart empfunden werden, was auch wieder den Komfort schmälert.

Schwere Personen (ab 100 kg) sollten eher zu noch höheren Dichten greifen, Werte ab 70 kg/m3 werden hier empfohlen. An sich spielt aber das eigene Empfinden und Vorliebe auch eine wesentliche Rolle, welche Dichte nun geeignet ist. Das Körpergewicht gibt aber einen sehr guten Richtwert.

Neben der Dichte ist auch die Stauchhärte relevant. Anders als die Dichte wird diese in Pascal angegeben. Ein höherer Wert bedeutet hier, dass dieser Schaum fester ist und nach der Belastung (durch das Sitzen) wieder besser wieder die alte Form annimmt.

Höhere Werte sprechen hier oft auch für eine längere Haltbarkeit des Schaums.

Gaming-Stuhl für unter 100 Euro – Die Rückenlehne

Bei Gaming-Stühlen ist die Rückenlehne mindestens genauso wichtig wie der Sitz. Sie trägt einen wirklich großen Teil für die Ergonomie und den gebotenen Komfort eines Gaming-Stuhls bei.

Sie stellt die wichtigste Stütze des Stuhls dar und sollte ganz besonders betrachtet werden. Die Rückenlehnen von Gämingstühlen sind in den meisten Fällen in ihrer Form von sportlicheren Sitzen von Autos nachempfunden. Auch ein ähnliches Feeling tritt beim Sitzen in einem Gaming-Stuhl auf.

Oftmals haben Sie bei der Rückenlehne von Gaming-Stühlen Seitenwangen, die Ihren Rücken in Position halten sollen und das Sitzen unterstützen.

Seitenwangen können aber auch einen Nachteil darstellen, insbesondere dann, wenn sie einen besonders breiten Rücken haben. Es kann also vorkommen, dass Seitenwangen an Rückenlehnen einengend sind.

Hin und wieder werden auch Nackenkissen im Lieferumfang mit inbegriffen. Die Rückenlehne an sich sollte auch schon im Nackenbereich eine leichte Krümmung nach vorne haben.

Das liegt daran, dass die Rückenlehne an den Rücken und die Wirbel der Wirbelsäule angepasst sein soll. Im Nackenbereich dient solch eine Krümmung also zur Unterstützung der Halswirbelsäule.

Zusätzliche Nackenkissen sollten Sie aber bei Gaming-Stühlen für unter 100 Euro nicht immer erwarten.

Wie gerade erwähnt, soll die Rückenlehne im besten Fall perfekt an den Rücken angepasst sein. Zu diesem Zweck bieten so manche Gaming-stühle eine sogenannte Lordosenstütze. Sie befindet sich im Bereich des unteren Rückens und soll zur Anpassung an die Wirbelsäule dienen, die im unteren Rücken nach vorne gekrümmt ist.

Der normalerweise durch diese Krümmung entstehende Hohlraum (bei gerader Rückenlehne) soll mit eben solch einer Lordosenstütze gefüllt werden. Dadurch wird die hier befindliche Muskulatur geschont und Verspannungen wird damit entgegengewirkt.

Aber auch solche Lordosenstützen sind bei Gaming-Stühlen für unter 100 Euro nicht immer vorhanden.

Gaming-Stuhl für unter 100 Euro – Der Bezug

Auch der Bezug sollte beim Kauf eines Gaming-Stuhls beachtet werden. Sie werden hier meist Echtleder, Kunstleder oder Stoff vorfinden. Unterschiedliche Bezüge werden sich auch unterschiedlich anfühlen.

Echtleder ist eher teuer und wird bei den Gaming-Stühlen für unter 100 Euro kaum verwendet. Auf Vorteile von Echtleder (Atmungsaktivität, sehr schöne Haptik und Optik) muss also bei solch günstigen Gaming-Stühlen eher verzichtet werden.
Aber auch der höhere Bedarf an Pflege bleibt einem dadurch erspart.

Kunstleder wird häufig verwendet und ist weniger atmungsaktiv. Wobei man hier aber zwischen den unterschiedlichen “Grades” unterscheiden muss. Höhere Grades stehen hierbei für höhere Qualität und hier schwitzt man auch weniger.

Aber es gibt auch Kunstleder, welches atmungsaktiver ist. Hierbei fügt man dem üblicherweise bei Kunstleder verwendeten Polyurethan (PU) zusätzlich noch Vinyl hinzu.

Auch häufig verwendet werden Stoffe. Er ist recht günstig und überzeugt vor allem durch die Atmungsaktivität. Hier setzen sich aber leider Verschmutzungen leichter fest. Die Reinigung und Pflege fällt hier recht umständlich aus, was sie im Hinterkopf behalten sollten.

Gaming-Stuhl für unter 100 Euro – Die Armstützen

Sehr praktisch an Gaming-Stühlen sind die Armstützen. An Armlehnen erfreuen sich insbesondere Personen, die viel am Pc arbeiten und die Hände an Maus und Tastatur halten müssen. Die Armstützen unterstützen wie der Begriff schon sagt die Arme und sorgt für sehr erfreulichen Komfort.

Damit Armlehnen auch bestens unterstützen können, sollten diese an die eigene Anatomie angepasst werden. Sie sollten also insbesondere in der Höhe verstellbar sein. Leider müssen wir Ihnen sagen, dass bei Gaming-Stühlen für unter 100 Euro diese Funktion nicht immer geboten wird, auch wenn eine Armstütze vorhanden ist.

Hier Überzeugen besonders hochwertige Gaming-Stühle der höheren Preisklassen. Hier finden Sie sogenannte 2D- oder gar 4D-Armlehnen. Letztere lassen sich vierdimensional verstellen und sichern ein wirklich an das Individuum angepasstes Sitzerlebnis.

Gaming-Stuhl für unter 100 Euro – Fußkreuz und Rollen

Zum Stand zählen wir das Fußkreuz und die Rollen am Boden. Am Fußkreuz haben sie in den meisten Fällen auch eine Gasdruckfeder, die eine Höhenverstellung des Sitzes ermöglicht. Von solch einer Funktion profitieren Sie ganz sicher.

Bei Gaming-Stühlen für unter 100 Euro werden beim Fußkreuz oft weniger hochwertige Materialien verwendet. Hier haben Sie hin und wieder den Vorteil, dass der Stuhl sehr leicht wird, aber müssen mit Einbußungen in der Haltbarkeit rechnen.

An sich sollten aber auch Gaming-Stühle für unter 100 Euro einen stabilen Stand haben, mit geügen Armen und auch auch geeigneter Länge der Arme, um ein Kippen zu vermeiden.

Die meisten Gamingstühle, wenn nicht sogar alle, haben am Boden Rollen. Auch diese sind es Wert beim kauf beachtet zu werden. Gut zu wissen ist, dass größere Rollen eher leichtgängiger sind als kleine Rollen.

Relevant ist auch, ob die Rollen mit Gummi umkleidet sind oder nicht. Haben sie an ihrem Verwendungsort einen Hartboden (z.B. Parkett oder Fliesen) dann eignen sich eher Rollen mit Gummi. Dadurch schonen Sie den Boden und auch die Geräuschentwicklung beim Bewegen ist geringer.

Bei weichem Boden eignen sich Rollen ohne Gummi. Zu viele Gedanken müssen Sie sich aber nicht machen, da viele Gaming Stühle Rollen verwenden, die sowohl für weichen als auch harten Boden geeignet sind.

Gaming-Stuhl für unter 100 Euro – Weitere Funktionen

Gaming-Stühle bieten einige Funktionen, die schlichte Stühle oft nicht bieten können.

Kippmechanismus
Hierzu gehört zum einen der Kippmechanismus. Durch die Möglichkeit, die Rückenlehne nach hinten zu neigen, gewinnen Sie enorm an Bewegungsfreiheit was auch den empfunden Komfort und die Bequemlichkeit sehr stark erhöhen.

Besonders gut sind hierbei Drehräder. Mit ihnen können Sie den Widerstand der Rückenlehne einstellen und individuell anpassen. Bei Gaming-Stühlen für unter 100 Euro werden Sie solch ein Drehrad aber kaum wiederfinden.

Wippmechanismus
Hin und wieder unterstützen Gaming-Stühle das Wippen durch einen entsprechenden Wippmechanismus.

Dadurch wird das Wippen vereinfacht was sich dadurch angenehmer anfühlt. Denken Sie, dass sie viel Freude an solch einer Funktion hätten, dann halten Sie Ausschau danach. Wir müssen Ihnen aber leider sagen, dass Ihnen die Suche bei Gaming-Stühlen für unter 100 Euro erschwert sein wird.

Design

Gaming-Stühle haben im Vergleich zu den meisten schlichten Stühlen, ein auffälliges Design und sind auch größer. Hier finden häufig verschiedene Farben und Formen, sodass Sie sicherlich auch einen Gaming-Stuhl finden werden, der Ihnen auch Äußerlich zusagt.

Im besten Fall fügt sich der Gaming-Stuhl für unter 100 Euro perfekt in den für ihn vorgesehenen Raum ein und ergänzt das Raumbild.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Gamingstühle unter 100 Euro

Wieviel kostet ein Gamingstuhl und genügen 100 Euro?

Auf dem markt finden sie die unterschiedlichsten Gaming-Stühle von vielen verschiedenen Herstellern. So sind auch die Preisklassen recht verschieden. Der Preis gibt auch einen relativ guten Eindruck über die Qualität des Gaming-Stuhls.

Gaming-Stühle können, wie die hier im Artikel vorgestellten Artikel weniger als 100 Euro kosten. Diese sehr günstigen Modelle können aber verglichen mit höherpreisigen Gaming-Stühlen kaum mithalten. Bei den oben genannten Gaming-Stühle für unter 100 Euro können Sie nicht wirklich die Vorzüge der Gaming-Stuhl-Welt genießen.

Für einen guten Gaming-Stuhl, was sich dann auch in Komfort und den gebotenen Features äußert, zahlen sie in der Regel über 200 Euro, eher sogar über 300 Euro.

Doch auch noch teurere Modelle werden Sie durchaus finden können. Bei Gaming-Stühlen, die mehr als 400 Euro kosten, können Sie mit einem Deutlich besseren Sitzerlebnis rechnen und kommen in den wirklichen Genuss der Vorzüge eines vollkommen überzeugenden Gaming-Stuhls.

Lohnt es sich einen Gaming-Stuhl online zu kaufen?

Gaming-Stühle online zu kaufen hat Vorteile und auch Nachteile. Wie komfortabel der Stuhl für Sie ist und ob die Ergonomie für Sie perfekt geeignet ist, können Sie erst durch richtiges Probe-Sitzen herausfinden. Einen online bestellten Gaming-Stuhl müssen sie möglicherweise wieder zurückschicken, sollte Ihnen dieser nicht gefallen.

Der große Vorteil vom Online-Kauf ist das große Angebot an Gaming-Stühlen. Gerade Gaming-Stühle für unter 100 Euro werden sie hier um einiges einfacher finden. Praktisch sind auch die oftmals vorhandenen Bewertungen und Kritiken bisheriger Kunden. So können Sie oftmals auch Erfahrungen von langzeit Nutzern aufschnappen.

Fazit

Ein Gaming-Stuhl kann eine echte Bereicherung für ihr Leben sein. Gesundheit und auch Komfort profitieren von einem geeigneten Gaming-Stuhl. Besonders ratsam ist das Erwerben solch eines Stuhls, für Personen, die sehr viel Zeit im Sitzen verbringen, sei es auf Grund der Arbeit im Home Office oder auch die Freizeit.

Besonders gute Gaming-Stühle werden meist über 200 Euro kosten. Wenn Sie aber weniger Geld ausgeben wollen, dann seien Sie nicht besorgt. Wie Sie sehen lassen sich auch Gaming-Stühle für unter 100 Euro finden, an denen Sie sicherlich erfreuen können.

0 / 5