Kategorien
Drucker

9 Tipps wie du im Umgang mit Druckern Geld sparen kannst

Ein Drucker ist eine äußerst praktische Technologie für zu Hause und allem auch im Büro. Heutzutage müssen Sie nicht mehr zur Bibliothek, um sich etwas auszudrucken, um Ihre Dokumente und Fotos drucken zu lassen.

Mittlerweile haben die meisten Menschen einen eigenen Drucker. Drucker gibt es mit den verschiedensten Funktionen und in unterschiedlichen Preisklassen.

Aber arbeitet man mit Druckern, läuft nicht immer alles glatt. Manchmal reagiert er nicht oder auch das Auftreten eines Papierstaus ist denkbar. Solche Probleme tauchen vermehrt auf, wenn Sie nicht richtig mit Ihrem Drucker umgehen.

Ob Tintenstrahldrucker oder Laserdrucker, ein guter Umgang mit dem Drucker steigert dessen Lebenszeit, sorgt für weniger Störanfälle und spart auch noch Geld.

Im Folgenden stellen wir Ihnen 9 Tipps vor, wie Sie ihren Drucker handhaben sollten.

1. Regelmäßige Nutzung des Druckers

Einer der Fehler, den wir gerne machen, ist, den Drucker tagelang unbenutzt zu lassen. Die Patrone im Inneren des Druckers neigt dazu, zu trocknen, wenn sie über einen längeren Zeitraum nicht benutzt wird. Dies kann sogar dazu führen, dass der Druckkopf beschädigt wird.

Es kann sein, dass Sie keinen regelmäßigen Strom von Dokumenten haben, die Sie mit Ihrem Drucker zu Hause ausdrucken können, aber ab und zu ein oder zwei Seiten ausdrucken, damit Ihr Drucker reibungslos funktioniert.

Wenn Sie einen Farbdrucker besitzen, ist es empfehlenswert, mindestens ein Farbdokument oder -bild einmal in zehn Tagen zu drucken, um zu vermeiden, dass die Farbpatrone austrocknet.

2. Reinigen Sie den Druckkopf

Verbringen Sie einmal im Monat einige Minuten damit, den Druckkopf zu reinigen. Nehmen Sie zuerst die Patrone heraus und reinigen Sie den Kopf mit warmem Wasser. Denken Sie daran, keinen Alkohol, Nagellackentferner oder gar feuchte Tücher zu verwenden.

Lassen Sie den Druckkopf vollständig trocknen, bevor Sie ihn wieder einbauen. Schauen Sie sich unbedingt einige YouTube-Videos von Experten an, um eine gute Idee zu bekommen, bevor Sie es selbst durchführen.

3. Reinigen Sie das Innere des Druckers

Nur sehr wenige Menschen machen sich überhaupt die Mühe, den Drucker zu öffnen, um ihn zu reinigen. Es ist jedoch eine gute Idee, das Druckerinnere regelmäßig zu reinigen. Warten Sie nicht, bis sich zu viel Staub und Schmutz angesammelt hat, bevor Sie sich an die Arbeit machen. Es kann sein, dass Sie einige Ecken finden, die voller Staub sind, aber denken Sie daran, dass Sie nie zu viel Kraft für die Reinigung aufwenden sollten.

Machen Sie es sanft und mit Hilfe eines feuchten Q-Tips oder einer Bürste mit weichen Borsten. Wenn Sie ein Druckluftgebläse haben, können Sie es auch für diesen Zweck verwenden. Verwenden Sie keinen Staubsauger, wenn er nicht druckgesteuert ist und den Staub sanft absaugen kann.

4. Schauen Sie  unter der Haube nach kaputten Teilen

Die Leute überprüfen die Tonerkartuschen im Allgemeinen regelmäßig, achten aber kaum darauf, was sich unter der Haube befindet.

Drucker verfügen in der Regel über eingebaute Diagnosefunktionen, die Schäden oder Verschleiß an Teilen anzeigen. Achten Sie auf die Lichter am Gerät, die eine Fehlfunktion anzeigen, und ergreifen Sie unverzüglich Korrekturmaßnahmen.

Sie können ein Drucker-Wartungsset erhalten, das bei der Reinigung des Druckerlüfters sowie anderer Teile im Inneren des Druckers, die Staub ansammeln, helfen kann. Kaufen Sie außerdem immer nur Originalersatzteile für das jeweilige Modell und gehen Sie niemals Kompromisse bei der Qualität gegenüber den Kosten ein.

5. Patronen zum richtigen Zeitpunkt austauschen

Warten Sie nicht, bis die Patrone vollständig trocken ist, bevor Sie sie austauschen. Dies ist ein Fehler, den die meisten Menschen machen. Sie werden benachrichtigt, wenn die Tinte zur Neige geht, und das ist das Stichwort für Sie, eine neue Patrone zu kaufen und zu ersetzen. Wenn Sie alte Patronen zu lange stehen lassen, erhöht sich das Risiko der Abnutzung des Druckkopfes.

Seien Sie auch beim Auswechseln der Patronen vorsichtig, lesen Sie die Anweisungen und befolgen Sie sie. Sie dürfen den Boden der Patrone nicht berühren, da dies die Druckqualität ruinieren kann. Hochwertige Patronen sind nicht so empfindlich in der Handhabung wie die preiswerten Gegenstücke und daher leichter zu ersetzen.

6. Schalten Sie den Drucker aus, wenn er nicht benutzt wird

Manchmal wird vergessen, den Drucker auszuschalten, wenn er nicht in Gebrauch ist.

Wenn der Drucker im Leerlauf ist, kann er immer noch viel Wärme erzeugen und dazu führen, dass der Druckkopf und die Patrone schneller austrocknen oder verstopfen.

7. Laden Sie den neuesten Treiber herunter

Eines der Dinge, die Druckeranwender am ehesten vergessen, ist die Aktualisierung des neuesten Druckertreibers.

Schauen Sie auf der Website des Herstellers nach dem Treiber-Update für Ihr Druckermodell oder nach den Benachrichtigungen für den Drucker und korrigieren Sie sofort.

8. Bewahren Sie das Handbuch des Druckers sicher auf

Das mit Ihrem Drucker gelieferte Handbuch ist nicht nur während der Ersteinrichtung nützlich, sondern auch viel später, wenn Sie auf Probleme und Online-Supportinformationen stoßen.

9. Decken Sie Ihren Drucker ab, wenn er nicht benutzt wird

Viele Drucker werden mit Abdeckungen geliefert, um den Drucker vor Feuchtigkeit und Staub zu schützen.

Verwenden Sie diese, wenn Sie den Drucker nicht benutzen.

0 / 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.