Snapshots mit dem iPhone 6 – das kann die neue iSight-Kamera

0

Im iPhone 6 steckt nicht nur ein neuer Chipsatz, auch die iSight-Kamera hat Apple für sein neues Smartphones-Flaggschiff grundlegend überarbeitet. Zwar hält das kalifornische IT-Unternehmen nach wie vor an einer vergleichsweise geringen Auflösung von 8 Megapixeln fest, dafür spendiert es dem iPhone 6 aber einen neuen Bildsensor, ein neues Linsensystem und zahlreiche Softwareverbesserungen.

Für einen blitzschnellen Autofokus nutzt die Rückseitenkamera des neuen Apple-Smartphones nun die „Fokus-Pixel-Technologie“. Statt des gängigen Kontrastabgleich-Verfahrens, das zwar präzise aber langsam ist, setzt Apple künftig auf den sogenannten Phasenabgleich. Dabei analysieren zwei Sensoren das Motiv und errechnen anhand von Abweichungen den korrekten Fokuspunkt. Die Smartphone-Kamera soll dadurch deutlich schneller scharf stellen.

iPhone 6

© Flickr iPhone 6 John Karakatsanis CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Unternehmen und Privatanwender: Die Cloud setzt sich durch

0

Allein durch die automatisch aufgerufenen Clouds mobiler Endgeräte ist das Cloud Computing unter den hiesigen Privatanwendern weit verbreitet. Doch auch die Unternehmen greifen trotz anfänglicher Sicherheitsbedenken immer häufiger darauf zurück. Das belegt der Cloud Monitor 2015 des Branchenverbands Bitkom. Vor allem in den großen Unternehmen der Bundesrepublik gehören die Dienste zum Standard.

Baikal – Schlanker Cal- und CardDAV-Server

1

Vor wenigen Tagen wurde OwnCloud in Version 8 veröffentlicht. Leider sorgte das Upgrade bei mir für einen Crash der Datenbank, was ich als Anlass genommen habe, mal meine Pläne bezüglich Migration von OwnCloud nach Seafile anzugehen.
Keine Frage, die Jungs und Mädels bei OwnCloud machen einen prima Job. Für mich persönlich wurde OwnCloud aber zudem einfach mit jedem Release überfüllter und größer. Ich persönlich brauche nur die Möglichkeit meine Dateien überall erreichbar zu haben, diese mit anderen zu teilen. Und natürlich eine Kontakt- und Kalender-Synchronisation. Wie im ersten Absatz erwähnt übernimmt die Dateisynchronisation zukünftig Seafile.

baikal

Zur Synchronisation meiner Kontakte und meiner Kalender habe ich testweise auf meinen Synology NAS zurück gegriffen, so ganze überzeugte mich auch nicht die Lösung. Somit bin ich bei Baikal gelandet, einem kleinen und schlanken Cal- und CardDAV-Server zum selber hosten.

RePix – Fotos per Batch unter OS X zurechtschneiden + Verlosung

2

Ich arbeite viel mit Fotos. In der Regel sind diese 3000-4000 Pixel lang. Nun benötigt man nicht immer solch hohe Auflösungen. Natürlich beherrscht so gut wie jedes Bildbearbeitungsprogramm die Möglichkeit, Bilder auf die gewünschte Größe zu verkleinern. Wenn es aber schnell gehen soll, greife ich mittlerweile immer wieder gerne auf RePix zurück.

repix

RePix bringt von Haus aus eine überschaubare Anzahl an Presets diverser Größen mit, weitere lassen sich selbstverständlich per Hand legen. Die gewünschten Fotos werden einfach ausgewählt, und auf das Feld der gewünschten Größe gezogen. Fertig.

RePix ist für 1,99 Euro im Mac App Store erhältlich. Mir wurden freundlicherweise zwei Lizenzen für euch zur Verfügung gestellt, die ersten beiden Kommentare erhalten jeweils einen Promocode. :-)

RePix
Download @
Mac App Store
Entwickler: Alexander James
Preis: 1,99 €

wallabag – Read it later-Alternative zum selbsthosten

0

Ich versuche mittlerweile auf immer mehr Dienste, bei denen die eigenen Daten auf Servern im Ausland liegen zu verzichten. Es schränkt zwar teilweise ein wenig den Komfort ein, da nicht alle Applikationen zum selbsthosten im Gleichen Maßstab unterstützt werden, wie die großen Namen. Allerdings bin ich zumindest ein Stück weit unabhängiger von zumeist Unternehmen von Übersee.

wallabag

Heute möchte ich euch wallabag vorstellen. wallabag ist eine kostenlose Alternative zu Instapaper und Pocket (ehemals Read it later). Das Ganze ist recht einfach einzurichten – sofern man Zugriff mittels SSH auf seinen Server hat) und sieht dazu auch noch schick aus.

Die Installation ist – vorausgesetzt man hat SSH-Zugriff – schnell durchgeführt und setzt neben PHP nur einige kleinere Module Voraus. Die Lesezeichen können neben SQLite auch in einer MySQL-Datenbank gespeichert werden. Die Installation selbst ist ein Dreizeiler.

Ambition – Kurzfilm in Zusammenarbeit zwischen Platige Image und ESA

0

Ambition is a collaboration between Platige Image and ESA. Directed by Tomek Bagiński and starring Aidan Gillen and Aisling Franciosi, Ambition was filmed on location in Iceland, and screened on 24 October 2014 during the British Film Institute’s celebration of Sci-Fi, at the Southbank, London.

More information.
Rosetta: the ambition to turn science fiction into science fact: http://www.esa.int/Our_Activities/Spa…

Wenn auch schon etwas betagter, einer der beeindruckendsten Kurzfilme, den ich in letzter Zeit gesehen habe.

1 2 3 57